Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kari

Ordensmitglied

  • »Kari« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 235

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. April 2018, 21:06

Auf dem Weg zum Jedi

Stories of Aihlbe


Das Archiv es gab nichts schöneres als Stunden im Archiv zu sein und die Berichte und Erzählungen der Generationen vor ihr zu lesen. Man konnte lesen und einfach die Zeit vergessen.
Zeit? Ailbhe schaute auf die Zeitanzeige in ihrem Pad. Wenig später hetzte sie durch die Gänge des Tempels, noch fünf Minuten bis das Schwertkampftraining los geht, das hatte sie im Archiv ganz vergessen. Kurz vor dem Trainingplatz bremste sie etwas, bloß nicht gehetzt wirken, schließlich war sie pünktlich! Irgendwie war es in letzter Zeit bei ihr manchmal ziemlich knapp, aber zu spät war sie noch nie,wie denn auch, Jedi sollten schließlich immer pünktlich sein. Als sie auf dem Platz ankam waren die meisten schon da, es waren aber auch noch zwei Minuten bis es los ging so war es nicht verwunderlich das noch einige fehlten, Ailbhe nutzte die Zeit sich eine Übungsklinge zu nehmen und aufzuwärmen. Mit zehn Minuten Verspätung ging es los Ritter Yerrt schien heute auf alle zu warten bevor es los ging, was ungewöhnlich war, sonst ging es pünktlich zur vollen Stunde los, Der Ithorianer mochte es nicht Zeit zu verschwenden. Aber heute war irgendwie alles anders. Nachdem nun auch die letzten Anwärter da waren, erhob Ritter Yerrt das Wort: ,, wie ihr wisst ist bald das Clanturnier der Anwärter, ich möchte, dass jeder von euch daran teilnimmt, jeder einzelne soll eine Chance bekommen zu zeigen was er gelernt hat.'' Die Stereo Stimme des Ithorianer war ruhig und gelassen, bei Ailbhe im Kopf hingegen rasten die Gedanken. ,, Sie sollte am Clanturnier teilnehmen? Schwertkampf war für sie bisher nur ein notwendiges Übel gewesen. Aber sie würde Ritter Yerrt nicht enttäuschen wollen, er hatte sicher seine Gründe allen die Teilnahme zu ermöglichen und Ailbhe nahm sich vor den verbleibenden Monat völlig für das Training zu nutzen.




Das Turnier:


Der Tag fühlte sich von vornherein besonders an, warum konnte sie gar nicht so genau sagen aber es war Turniertag! Zusammen mit den den anderen Teilnehmern wurde gefrühstückt und danach ging es direkt zum Trainingsgelände. Der Sandplatz sah schon anders aus als sonst es waren jeweils 4 gleichgroße Felder gezogen worden welche durch Linien im Sand erzeugt wurden. Zwischen den Den Feldern war aber immer noch gut Platz für Zuschauer und einen Kampfrichter zumindest war es ihre Vermutung. Gemeinsam wurde sich noch etwas aufgewärmt ehe sie einen Meister, sie vermutete Meister Qenlo begann die ersten Duelle aufzurufen. ,, Feld eins, die Anwärter Morg und Refes. Feld 2 die Anwärter Colrin und Tosten. Feld drei die Anwärter Wesk und Marsadi. Feld vier die Anwärter Giplo und Amren.'' Es ging für sie also gleich als erstes los. Mit der Trainingsklinge bewegte sie sich zu Feld drei. Anwärterin Marsadi wartete schon auf sie und musterte sie so gleich mit ihren blauen Augen. Etwas überfordert tat es ihr Ailbhe gleich.

Der Ruf des Punktrichters riss sie aus der Trance. ,, Ich bin Ritter Lerrm'' sprach der Mirialaner ernst, ,, ich erwarte ein faires und schönes Duell verstanden?'' Ailbhe nickte dem Mirialaner zu ehe sie sich offiziell mit der anderen Anwärterin vor dem Ritter verbeugte. Anschließend verbeugten sich die beiden Anwärter sich jeweils noch einmal und gingen in ihre Form I Startposition. Ailbhe ging nochmal im Kopf die Schritte durch. Nur nicht aufgeben, kein Solah rufen, dafür war ihr Ehrgeiz nun doch zu doll geweckt. Wieder Sprach der Ritter: ,,Achtung!... Los!.'' Die andere Anwärterin hatte sichtbar mehr Erfahrung als sie selbst, das merkte sie sofort in den ersten Angriffen die auf sie ein prasselten, sie war so mit parieren beschäftigt das sie ganz vergaß auch mal eine Angriffskadenz zunutzen. Es dauerte keine Minute da spürte sie einen leicht stechenden Schmerz an ihrer linken Hand. ,,Punkt eins für Anwärterin Marsadi. Wieder auf die Ausgangspositionen!'' Ailbhe atmete durch sie wollte nicht so schnell aufgeben sie wollte zeigen was sie in den letzten Monaten gelernt hatte. Aber ihre Clanschwester war gut. Sie hörte das Los diesmal wie hinter einem Schleier. Wieder griff Anwärterin Marsadi schnell an und versuchte sie zu überrennen. Dieses mal war Ailbhe aber vorsichtiger sie parierte wieder aber prägte sich die Kadenzen der Anwärterin ein. Grade als die Anwärterin zum Schlag ausholen wollte setzte sie einen Konter in die Bauchregion. ,, Punkt zwei geht an Anwärterin Wesk, damit steht es unentschieden. Runde drei entscheidet. Wieder auf die Ausgangspositionen!'' Wieder einen Moment durchatmen die andere Anwärterin war also zu schlagen. Noch einmal voll konzentrieren. Wieder gab der Ritter das Startsignal und die andere Anwärterin startete so Selbstbewusst wie die beiden Male vorher. Diesmal versuchte sie die Geschwindigkeit von vornherein zu erwidern. Die Klingen wirbelten durch die Luft und wurden förmlich mit jedem Schlag schnelle während die beiden Anwärter immer wieder einen Schritt vor und einen zurück machten. Ailbhe versuchte eine Lücke zu finden aber mit steigendem Tempo war es immer schwerer für sie sich noch darauf zu konzentrieren. Plötzlich spürte sie einen Schmerz am Fuß war sie auf etwas getreten? In dem Moment traf sie die Klinge von Anwärterin Marsadi mit voller Wucht in den Bauch sie sank auf die Knie, bei der Geschwindigkeit tat es doch ganz schön weh. ,,Anwärterin Marsadi gewinnt zwei zu eins '' hörte sie den Mirialaner noch als er das Ergebnis aufschrieb. Sie rappelte sich wieder auf, Zähne zusammen beißen Ailbhe. Sie vergaß fast die Verbeugung als sie das Feld verließ.
Für jede Pflanze die zerstört wird, pflanze zwei neue an ihrer Stelle.

Ithorianisches Sprichwort

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kari« (9. April 2018, 22:16)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shifty (09.04.2018), Rhyess (09.04.2018), Nelvani/Faren (10.04.2018), Skyran (11.04.2018)

Ähnliche Themen