Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 16. Februar 2018, 20:19

Zirasu Blint [Padawan] (angenommen)

Name: Zirasu 'Ziri' Blint

Alter: 22 Jahre (Geburt am 17.04.01 NVC)
Geschlecht: Weiblich
Rasse: Mirialaner
Rang: Padawan
Herkunft: Mirial
Jetziger Wohnort: Kernwelten
Lichtschwertstil: Shii-Cho als Grundlage, danach Niman
Alter beim Ordenseintritt: 2 Jahre
Alter bei der Ernennung zur Padawan: 10 Jahre


Merkmale:

Für eine Mirialanerin ist Ziri ein regelrechter Zwerg, was dazu führt, dass sie das Kinn ab und zu mal hochgereckter trägt, als es sein müsste. Sie ist schwarzhaarig, eher athletisch gebaut und wirkt auf den ersten Blick recht offen und freundlich. Ihr Gesicht ist recht schmal, mit hohen Wangenknochen und einer Stubsnase. Sie trägt die Mirialaner-üblichen Tatoos im Gesicht, welche ihr bei der Ernennung zur Padawan ganz nach den Riten der Mirialaner gestochen wurden. Besonderes Merkmal an ihr ist die schwarze Jacke, welche mit leichtem Pelzbesatz und einigen Federn an den Säumen verziert wurde. Hierbei handelt es sich um ein Geschenk eines Jägers, welcher von ihr behandelt wurde.


Verhalten:

Üblicherweise verhält sie sich freundlich. Charakteristisch an ihr ist dabei der Hang zu blöden Witzen und der ausgeprägten Neigung, schneller
zu sprechen als zu denken. Außerdem ist ihr eine deutliche Impulsivität anzumerken, speziell dann, wenn man sorglos mit Verletzungen, der Gesundheit oder gar dem Leben umgeht.


Stärken/Schwächen:

Strapazierfähig, ausdauernd, anpassungsfähig und allgemein gutherzig. Dazu ist sie eine ordentliche Kämpferin und auch ehrgeizige Heilerin.
Sie besitzt eine leicht eitle Art, ist öfter mal impulsiver als erlaubt und neigt hier und da auch mal zu Wutausbrüchen. Obwohl sie nie Geld für Behandlungen verlangt, ist sie dennoch nicht so
genügsam, wie es die Jedi fordern. Dazu kommt eine gewisse Neigung, an Themen das Interesse zu verlieren, wodurch
diese Themen nur noch oberflächlich von ihr bearbeitet werden.
Außerdem sind ihre Fähigkeiten in der Telekinese weit unter dem Durchschnitt.

Familie:

Ihre Mutter Dayra und Stiefvater Scarred leben beide auf Mirial im sog. Blathanna-Tal. Scarred verdient sein Geld als Koch, während Dayra den Beruf der Lehrerin (Biologie) ausübt.

Da Ziri als Kleinkind nach Tython wanderte, ist ihr die Familie ziemlich unbekannt. Lediglich einmal wurde diese besucht. Dabei handelte es sich mehr um die Neugierde über ihre Herkunft, weswegen der Besuch nur ein paar Tage andauerte.


Timeline:


17.04.1 NVC Geburt auf ihrem Heimatplaneten Mirial im Blathanna-Tal.

3 NVC Aufnahme als Jüngling in den Jedi-Orden und Umzug nach Tython, wo sie fortan lebte und trainiert wurde. Mit Fünf Jahren wird ihre Begabung zur Heilerin erkannt und von da an gefördert.

17.04.11 NVC Ernennung zur Padawan unter Jedi-Ritter Feir Bannon. Bei der Ausbildung wurde neben den Heilkünsten auch viel Wert auf Selbstständigkeit sowie auf körperliche und geistige Fitness gelegt.

14 NVC Den Angriff der Sith auf Tython erlebt sie mittendrin. Jedoch gelingt ihr mit einem Jüngling dabei die Flucht in die Berge, wo sie wenig später gefunden und medizinisch versorgt werden. Daraufhin hilft sie, so gut es geht, die Verwundeten zu heilen.

15 NVC Ziri und Bannon reisen nach Alderaan, wo sie die nächsten drei Jahre verbringt. Die Ausbildung wird intensiviert und ebenso regulärmedizinische Grundlagen vermittelt. Wissen, welches sich später noch als sehr nützlich herausstellen soll. Während dieser drei Jahre finden auch immer wieder Ausflüge zu umliegenden Planeten statt.

18 NVC Kurz nachdem sie ihr Lichtschwert (Kristallfarbe: Violett) auf Ilum fertiggestellt hat, kommt es auf dem Rückweg zu einem Überfall durch Piraten. Bannon stirbt bei einer Explosion im Maschinenraum des Shuttles. Auf sich allein gestellt wird sie von einem Frachter in der Rettungskapsel gefunden und von da an geht es enttäuscht und durchaus traumatisiert kreuz und quer durch die Galaxis. Sie schlägt sich als "Sanitäterin" durch.

19 NVC Durch Zufall findet sie den Weg in eine Siedlung der Republik. Das sog. 'Fort Tusken'. Hier lebt sie bescheiden aber knüpft einige Freundschaften, die sich bis heute erhalten sollen und besitzt wieder ein Zuhause. Hier verdingt man sich größtenteils in der hiesigen Arztpraxis.

21 NVC Nach der Zerstörung des 'Fort Tusken' durch die Zakuul kommt es zur erneuten Flucht. Diesmal mit einer angefreundeten Bekannten, welche sie mit auf den Verbrechermond Nar Shaddaa nimmt. Dort verbleibt sie eine gewisse Zeit und hilft ehrenamtlich als 'Ärztin' in diversen Hilfsorganisationen. Zu dieser Zeit bricht sie eine der wesentlichen Grundlagen eines Jedi und beginnt eine Beziehung mit einem ansässigen Techniker.

22 NVC Sie fällt in ein Tief, als sie in einem Konflikt um eine Bekannte ein Leben auslöscht. Dabei kommt es zudem zu einer schweren Verletzung. Ängste und Zweifel plagen die Mirialanerin seitdem und es fällt immer schwerer, die Macht einzusetzen, auch als sie körperlich wieder genesen ist.

03.22 NVC Die geführte Beziehung endet recht plötzlich. Das Tief verstärkt sich noch für eine Weile, bis in ihr ein alter Wunsch aufkeimt: Die eigentliche Herkunft herauszufinden.

08.22 NVC Ausflug nach Mirial ins Tal Blathanna. Die kurze Zeit bei der Familie hilft der mittlerweile 21-Jährigen viel.

09.22 NVC Sie kehrt zurück nach Nar Shaddaa und arbeitet mit sehr viel Eifer wieder in der Klink der Hilforganisation. Manchmal mit zu viel Eifer, wie der eine oder andere aus dem Freundeskreis meinen würde.

23 NVC Nach diesen Jahren, in denen sie ein normales Leben geführt hat, fällt ihr immer mehr eine Stagnation ihres Könnens auf. Es fällt schwerer, bereits Gelerntes in die Tat umzusetzen, bis die Konsequenz gezogen wird und in ihr wieder der Ehrgeiz erwacht, die Ausbildung zu beenden.

OOC
Gilde: Fort Tusken
Alter: 18+

Rp-Erfahrung:
Bisher ausschließlich in SWTOR. Also nicht allzu groß.
Erfahrungen im Jedi-Rp kaum vorhanden.

Kontaktmöglichkeiten: Discord (Ziri #1269), Tulak Hord-Rp-Forum.


Meine Motivation:

Neues Jahr, neues Glück. Es ist schon gut 18 Monate her, dass ich das letzte Mal in einem festeren und auch aktiven Konstrukt rpt habe. Ich möchte wieder etwas griffigeres Rp haben, als es das Open-Rp auf der allseits beliebten Promenade so liefert. Außerdem ist meine Erfahrung im
Jedi-Rp bisher sehr gering. Etwas was ich ausmerzen möchte, deshalb dachte ich mir, kommst man um das Projekt Jedi-Orden nicht groß drumherum :)

Grüße,
das Greenhorn

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Zira« (28. Februar 2018, 18:28)


2

Mittwoch, 28. Februar 2018, 18:59

Seid gegrüßt, Padawan Blint,

willkommen in der Enklave Teya IV und danke für Euren Eintrag. Nachdem die Archivare Eure Daten überprüft und wiederhergestellt haben, freut es mich, Euch mitteilen zu können, dass Euer Zugang zur provisorischen Datenbank des Ordens auf Teya IV aktualisiert worden ist.

Mögt Ihr in der Ruhe unseres alten Praxeums finden, was Ihr sucht, und Eure Ausbildung fortsetzen.

Um in den Datenbanken schnellstmöglich und sicher zu navigieren, empfehle ich Euch, diese Einführung in die Archive zu lesen.

Die Macht sei mit Euch.

Meister Kerr Teru

Ähnliche Themen