Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Yelimode

Ordensmitglied

  • »Yelimode« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: Irgendwo da draußen...

Beruf: Leidenschaftlicher Auf-Die-Tastatur-Hämmerer

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. August 2017, 17:07

Padawan Training

Ich habe mir überlegt, mich vielleicht als Jüngling (später Padawan) zu bewerben. Hierzu muss ich allerdings sagen: Ich will in diesem RP keine Bindungen, weswegen dieser Meister-Kram beim Padawan schwierig werden würde. Wie werden denn hier generell Padawane ausgebildet? Mit richtigem Meister? Und wenn: Kann man auch einfach sagen, dass man zwar Padawan sein möchte, allerdings ohne festen Meister? Oder ist das problematisch?
Es gibt so viele Rassisten auf der Welt und doch gehen sie alle ins Sonnenstudio, um braun zu werden...Ne is klar...

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Shifty

Azubi: Kreativ-Team

Beiträge: 494

Wohnort: Bremen

Beruf: Lacklaborant

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. August 2017, 17:51

Hay Yelimode!

Schön, dass du dich für das JO-Projekt interessierst. Ich kann dir die Frage zwar nur teilweise beantworten, aber das ist ja schonmal besser als garnichts. Sobald ein Team-Mitglied deine Anfrage liest, wirst du auch von der Seite eine allumfassende Antwort erhalten.

Seid einiger Zeit haben wir den "Tauntaun-Clan" etabliert, der als Auffangbecken für Jünglinge, Anwärter und meisterlose Padawane zu verstehen ist. Gerade durch Zakuul und die Zerschlagung des Ordens sind viele Jedi ohne Meister unterwegs, so zum Beispiel auch meine Padawan-Schülerin für lange Zeit.
Dein Jüngling würde dann auch in diesem Clan landen, was an sich schonmal viele Etablierungsmöglichkeiten eröffnet. Jedoch, und da beginnt der Teil, bei dem ich mir ein wenig unsicher bin, wird es wohl eine Notwendigkeit, dass du einen Meister findest, um zum Ritter ausgebildet zu werden.

Inwiefern dieser Meister von einer realen Person verkörpert wird, ist vielleicht sogar diskutabel, sodass es vielleicht auch ein sehr gut konzipierter NPC sein kann. Dabei solltest du dir aber im Klaren sein, dass das einiges an RP raubt.


Ich hoffe damit schonmal ein wenig geholfen zu haben.
Das Team wird sich demnächst wohl auch melden, da ist man generell immer sehr fix. :D


Bleib am Ball! Liebe Grüße,
Shifty
Hard work beats talent when talent fails to work hard.

Padawan Skye Marsadi im VC-RP Wiki

Skye Main Theme | Skye Battle Theme

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mirànda (25.08.2017), Jestocost (25.08.2017)

3

Freitag, 25. August 2017, 19:31

Heyho Yelimode. Erstmal, wie Shifty schon erwehnte, willkommen. Ich werde versuchen dir bestmöglich zu Antworten. Wobei zu sagen ist, das Shifty soweit eigentlich alles bereits gesagt hat.

ch habe mir überlegt, mich vielleicht als Jüngling (später Padawan) zu bewerben.

Das sollte keinerlei Problem darstellen. Dir ist komplett frei überlassen, was du gerne Verkörpern würdest im Rp. Die Frage die du dir dabei stellen solltest ist schlicht, ob du dir dessen Bewusst bist ob deine Wahl dann auch deinen Ansprüchen im RP gerecht wird. Was ich damit meine? Ganz einfach. Ein Jüngling wird zumbeispiel wenig an Plots oder des gleichen sich beteiligen können, genausi wie Anwärter. (Anwärter werden die bezeichnet, die später zum Orden gekommen sind, also ein gehobeneres Alter haben, als es vielleicht Üblich ist. Wobei man dieser Tage von "Üblich" kaum mehr reden kann.) Ein Padawan wiederum bietet dir da schon viel mehr Freiheiten, jenachdem wie weit sein Stand ist. Das ist reine Geschmackssache und was man eben erleben möchte.

Hierzu muss ich allerdings sagen: Ich will in diesem RP keine Bindungen, weswegen dieser Meister-Kram beim Padawan schwierig werden würde.

Das sollte auch kein Thema sein, wobei ich da noch fragen sollte, was genau du als "Bindung" verstehst. Sind es Termine? Oder einfach nur der Bezug zu einer Person, welche maßgeblich an deinen Rp beteiligt ist, Entscheidungen Etc trifft?
Wie Shifty schon erwehnte gibt es durchaus verschiedene Varianten wie man es umsetzen kann. Ob nun im Tauntaun-Clan oder mit einem NSC- Meister. NSC-Meister bedeutet schlicht das du dir ein Konzept ausdenkst und sogesehen die Entscheidungsgewalt komplett bei dir hast, der als Ansprechsperson zu sehen ist und welcher die Verantwortung für einen Char trägt. Dabei sei aber zusagen das diese Variante nur für Padawane möglich ist und mehraufwand für dich bedeutet, denn du musst dir direkt zwei Konzepte einfallen lassen.

Wie werden denn hier generell Padawane ausgebildet? Mit richtigem Meister? Und wenn: Kann man auch einfach sagen, dass man zwar Padawan sein möchte, allerdings ohne festen Meister? Oder ist das problematisch?

Wo wir auch bei dem Punkt wären.
Ja hier wird Ausgebildet. Ob Jüngling, Anwärter, Padawan oder Ritter.
Mit richtigem Meister oder mit erwehnter NSC-Variante, oder über den von uns bespielten TaunTaun-Clan der sowohl Jünglinge, Anwärter als auch meisterlose Padawane umfasst.
Ja kannst du durchaus, aber dann wirst du dich mit der Variante Tauntaun-Clan anfreunden müssen. Denn Herrenlose Padawane gibt es nicht, dafür ist der Clan da um eine ausreichende Versorgung sowie Betreuung zugewährleisten.
Also ja, komplett ohne alles wäre es problematisch.

Ich hoffe ich konnte dir etwas aushelfen. Bei fragen steht dir natürlich das Thread hier, wie auch private Nachrichten zu Verfügung.
"We must be swift as the coursing river, with all the force of a great Typhoon, with all the strenght of a raging fire, Mysterious as the dark side of the Moon"

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kari (25.08.2017), Shifty (25.08.2017), Jestocost (25.08.2017)

Yelimode

Ordensmitglied

  • »Yelimode« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: Irgendwo da draußen...

Beruf: Leidenschaftlicher Auf-Die-Tastatur-Hämmerer

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. August 2017, 19:50

Also ich meine mit Bindungen: Termine, feste Personen mit denen man die ganze Zeit etwas machen muss (wie Meister nunmal), und so etwas. Ich bin nämlich bei solchen Sachen immer sehr kritisch. Ich baue nicht gerne eine richtige "Beziehung" zu, ja doch Fremden auf, sondern mag eher so kurze Sachen, wo ich viel allein machen kann und an niemanden explizit gebunden bin. Termine mag ich auch nicht wirklich, da mein Zeitplan für so feste Termine mehr als nur nicht dafür gemacht ist. Also wenn es möglich wäre, dann wäre natürlich ein von mir selbst gespielter Meister eine grandiose Wahl, und die Anstrengung würde ich mir machen. Tauntaun Clan ist denke ich ja auch nicht mit festen Terminen und Leuten, die dich immer begleiten? Also so wie bei der Sith Akademie von Vengeance (vom Prinzip her)? Ich lese mich mal ein bisschen durch und danke für die Antworten! :)
Es gibt so viele Rassisten auf der Welt und doch gehen sie alle ins Sonnenstudio, um braun zu werden...Ne is klar...

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

5

Freitag, 25. August 2017, 19:56

Ergänzend noch die Anmerkung:

Du darfst die Jedi-Ausbildung nicht mit der Ausbildung eines Sith auf Korriban vergleichen. Während ein Sith in relativ kurzer Zeit mit seiner Grundausbildung fertig ist und in die weite Welt entlassen wird, reden wir beim Jedi-Padawan von einem Minimum an zehn Jahren, idealerweise an der Seite eines Meisters. Die Ausbildung gestaltet sich komplexer und deutlich langwieriger. Das solltest du bei der Konzeptgestaltung ebenfalls bedenken, so ist es - drückt man uns nicht wieder mehrere Jahre Zeitsprung auf - ziemlich ausgeschlossen, dass ein Charakter, der mit 20 ins RP geworfen wird seinen Ritterschlag in nächster Zeit erhalten wird.

Hier musst du für dich wählen, was dich mehr interessiert, das Bespielen des Heranwachsens und Lernens oder doch den Padawan an der Schwelle zum Ritter, hierbei ist natürlich auch wichtig, dass du ooc über ein wenig Jedi-Hintergrundwissen verfügst, als wenn du einen Charakter bastelst, der noch das Jedi 1x1 lernt.
Weltbester Avatar von der weltbesten Klott.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mirànda (25.08.2017), Shifty (25.08.2017), Jestocost (25.08.2017)

6

Freitag, 25. August 2017, 20:02

Tauntaun Clan ist denke ich ja auch nicht mit festen Terminen und Leuten, die dich immer begleiten?

Doch, durchaus. Der TaunTaun-Clan wird bespielt. Das bedeutet aber keinen Zwang immer und überall auf zu tauchen wenn etwas ist. Das Programm was dort geboten werden würde, wäre rein auf freiwilliger Basis wahrzunehmen. Aber, und das ist denke ich der entscheidende Punkt, hast du Leute die du ansprechen kannst, in dem Fall die bespielten Clanmeister, falls IC probleme oder sonstiges auftauchen sollten. Es ist also, für Padawane, eine Auffangstation, das sie eben nicht alleine darstehen sondern Betreuung und desgleichen erhalten. Begleiter also ja, feste Termine nur bedingt, jenachdem was gefragt ist. Termine sind unabdinglich, in meinen Augen, da Random-Rp zuteil sehr schwierig ist. Kontent für Unterricht zumbeispiel bedarf gewissen Aufwand den man vorab erledigt. Spontan ist da immer etwas schwerer. Aber das Meiste im Tauntaun-Clan passiert sowieso im Off. Die Abende die mal ausgespielt werden sind ja nur ein Auszug von dem Alltagsleben eines Jüngling,Anwärter und Padawan.

Also so wie bei der Sith Akademie von Vengeance (vom Prinzip her)?

Dazu kann ich leider wenig sagen, habe keine Erfahrungen mit der Gilde. Aber insofern "so wie" Bedeutet, siehe oben, dann durchaus, ja.

Ich lese mich mal ein bisschen durch und danke für die Antworten! :)

Tu das ruhig! Lass dir Zeit und überdenke alles in Ruhe. Vor- und Nachteile hat alles. Kommt ganz darauf an, was du schlussendlich für dich in den Vordergrund schiebst, welches Rp du gerne hättest.

So far..
Greez!
"We must be swift as the coursing river, with all the force of a great Typhoon, with all the strenght of a raging fire, Mysterious as the dark side of the Moon"

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jestocost (25.08.2017)

Yelimode

Ordensmitglied

  • »Yelimode« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: Irgendwo da draußen...

Beruf: Leidenschaftlicher Auf-Die-Tastatur-Hämmerer

  • Nachricht senden

7

Freitag, 25. August 2017, 20:23

Also, zu Gryths Antwort: Ich will zwar auch irgendwann Ritter werden, keine Frage, allerdings habe ich 1. nicht wirklich viel Hintergrundwissen, wie ich leider feststellen musste, und 2. bin ich sehr geduldig und will unbedingt eine Jedi Ausbildung machen, und wenn diese ein paar (echte) Jahre andauert: Perfekt! Schließlich kommen ja auch höchstwahrscheinlich noch Zeitraffer etc., von dem her will ich definitiv mit einem Jüngling/Anwärter beginnen und mit dem Prinzip der Sith meinte ich eher, dass es jetzt keine Person gibt, mit der du dich treffen MUSST und es halt auch freiwillige Termine sind (halt Vengeance Projekt), wo wir gleich schon zu Miranda kommen. Das mit den Terminen finde ich gut, also dass sie freiwillig sind. :)
Zum Zweiten: Ich habe mich vielleicht etwas schlecht ausgedrückt, ich meinte natürlich kein Random RP, Hife! Ich meinte eher damit die Bindung zum Meister, mit dem man immer wieder Missionen beschreiten muss etc. ist mir ein bisschen zu viel. So mit Leuten bei denen man lernt, aber nicht IMMER an sie gebunden ist, finde ich gut! Also wäre Tauntaun Clan und danach NSC eigentlich perfekt.
Dankeschön! :)
Es gibt so viele Rassisten auf der Welt und doch gehen sie alle ins Sonnenstudio, um braun zu werden...Ne is klar...

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Yelimode

Ordensmitglied

  • »Yelimode« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: Irgendwo da draußen...

Beruf: Leidenschaftlicher Auf-Die-Tastatur-Hämmerer

  • Nachricht senden

8

Freitag, 25. August 2017, 20:29

Eine Frage, wo wir gerade eh dabei sind:
Ist es nötig, bei der Bewerbung eine Angabe bei "Über 18?" abzugeben, oder reicht da auch einfach die Spielweise (wenn man jetzt zum Beispiel eher kinderfreundlicher, also ohne Kraftausdrücke, rohe Gewalt spielt), die dann entweder Über/unter 18 ist, anzugeben. Manche Leute *hust* ich, wollen Altersfragen nämlich nicht gern beantworten...bzw. wozu brauchen sie diese Info? Ich denke ja mal für die Spielweise, aber sicher bin ich mir da nicht...
Es gibt so viele Rassisten auf der Welt und doch gehen sie alle ins Sonnenstudio, um braun zu werden...Ne is klar...

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

9

Freitag, 25. August 2017, 20:43

h 1. nicht wirklich viel Hintergrundwissen, wie ich leider feststellen musste

Das ist soweit kein Problem. Dafür besitzt dieses Forum nicht nur fähige Leute, die man fragen kann, sondern auchGuids, welche die meisten Fragen und Wissenslücken bestens decken. Natürlich steht dir auch jederzeit Frei, einfach zu fragen falls etwas nicht verständlich ist. Im Grunde kann man von niemanden erwarten das er in Gänze alles perfekt hinbekommt. Das wäre auch sehr langweiliges RP, denn Fehler beleben solange sie im Rahmen sind.

2. bin ich sehr geduldig und will unbedingt eine Jedi Ausbildung machen

Hier muss ich noch mal nachfragen, denn bisher machte es mir eher den Anschein, als ob du genau das Vermeiden wollen würdest? Falls ich da etwas Missverstanden habe, dann alles gut, falls doch, könntest du das noch mal kurz genau erklären, was genau du suchst? Was deine Ansprüche an das Rp hier sind?

mit der du dich treffen MUSST und es halt auch freiwillige Termine sind

Wenn du vorhast einen Jüngling/Anwärter zu bespielen wirst du dich sowieso im Clan befinden mit dem Char. Das behinhaltet natürlich auch dementsprechend erwehnte Einschränkungen im Bereich des Machbaren, Plots, Ausflüge und desgleichen. Denn dann hast du bespielte Clan-Lehrer, die das letzte Wort IC! haben. Müssen tut man sowieso nie etwas. Es kommt darauf an wie konsequent du das Ganze bespielen willst. Regeln gibt es natürlich, die es auch einzuhalten
gilt.
So mit Leuten bei denen man lernt, aber nicht IMMER an sie gebunden ist

Das verstehe ich nicht ganz, köntnest du das bitte etwas genauer erklären? Was meinst du mit gebunden? Entscheidungsfreiheiten? Ortswahl? Lehrplan? Wäre nett wenn du das etwas genauer ausdrücken könntest, denn das ist ein recht wichtiger Punkt, wie ich finde.
"We must be swift as the coursing river, with all the force of a great Typhoon, with all the strenght of a raging fire, Mysterious as the dark side of the Moon"

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gryth (25.08.2017), Jestocost (25.08.2017)

10

Freitag, 25. August 2017, 20:44

Ich werd ehrlich gesagt nicht ganz schlau daraus, was für RP du nun eigentlich machen willst. Wie stellst du dir das Spiel mit dem Charakter vor?
Gerade auch die Interaktion mit anderen, gemeinsame Unternehmungen etc sind es dich, die das Spiel bereichern, alles Wesentliche nur mit sich selbst zu klären beraubt einem sehr vieler schöner Erlebnisse.

Dass man sich nicht zu sehr binden will oder von Terminen abhängig machen kann, kann ich nachvollziehen, allerdings wirst du um Termine und Absprachen nie ganz herum kommen, da wärs schon wichtig, dass deine Spieler da eine gewisse Sicherheit haben.


Zum Alter: das Projekt nimmt auch Spieler auf, die unter 18 sind, dahingehend musst du dir keine Sorgen machen, eine Altersangabe hilft aber manchmal auch deinen Mitspielern, ihren Umgang mit dir anzupassen.



Edit: Zeitraffer können problematisch sein und sind im Projekt kein gängiges Mittel, schließlich altern deine Mitspieler in Normalzeit.
Weltbester Avatar von der weltbesten Klott.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mirànda (25.08.2017), Jestocost (25.08.2017)

11

Freitag, 25. August 2017, 20:47

Zum Alter: das Projekt nimmt auch Spieler auf, die unter 18 sind, dahingehend musst du dir keine Sorgen machen, eine Altersangabe hilft aber manchmal auch deinen Mitspielern, ihren Umgang mit dir anzupassen.

Oder unwissentlich in das "Minderjährigen"-Fettnäpfchen zu treten. Für manch einen SL kann das ziemlich relevant sein, wenn er ggf. den Content anpassen muss oder jemanden ausschließt, weil er nicht weiß ob dieser jemand nicht doch noch minderjährig ist. Das trifft jetzt zwar nicht 90% des RPs, kann aber durchaus vorkommen.
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter



Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gryth (25.08.2017), Mirànda (25.08.2017), Jestocost (25.08.2017)

Yelimode

Ordensmitglied

  • »Yelimode« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: Irgendwo da draußen...

Beruf: Leidenschaftlicher Auf-Die-Tastatur-Hämmerer

  • Nachricht senden

12

Freitag, 25. August 2017, 20:52

Also: Ich will schon ein Ausbildungs RP, nur halt später mit NSC Meister, da ich sehr viele Probleme mit "richtigen" Bindungen hab, wie Meister und Padawan nunmal haben. Ich habe kein Problem mit Ortswahl etc., nur halt eine genaue Bindung mit EINER Person finde ich nicht ganz so gut. Wie ihr villeicht schon bei der Altersfrage bemerkt habt, bin ich ein sehr vorsichtiger Mensch was so etwas angeht. Natürlich möchte ich ausgebildet werden und natürlich will ich auch ein richtiges Ausbildungs RP mit allem was dazu gehört, nur diese ein Meister Sache ist nicht ganz so mein Fall, ich habe keine Probleme mit Ortswahlen etc. wie bereits gesagt, sondern bin eher einfach nur vorsichtig. Vielleicht versteht ihr mich, vielleicht nicht, aber ich kann nur immer wieder betonen: Ja, ich will eine richtige Ausbildung, nur die Meistersache muss ich mir zweimal überlegen. ;)
Es gibt so viele Rassisten auf der Welt und doch gehen sie alle ins Sonnenstudio, um braun zu werden...Ne is klar...

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

13

Freitag, 25. August 2017, 20:53

Also: Ich will schon ein Ausbildungs RP, nur halt später mit NSC Meister,

Interesse! Was meinst du mit "später"? Reden wir von vier Monaten oder vier Jahren?
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter



Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jestocost (25.08.2017)

Yelimode

Ordensmitglied

  • »Yelimode« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: Irgendwo da draußen...

Beruf: Leidenschaftlicher Auf-Die-Tastatur-Hämmerer

  • Nachricht senden

14

Freitag, 25. August 2017, 20:57

Naja, überlege ich mir später beim Charakterdurchgang. Meiner wird wahrscheinlich am Anfang so 12-13 sein (nein, das bezieht sich NICHT auf mein OOC Alter, sondern ich will bloß weit am Anfang anfangen), weswegen es wahrscheinlich eher 4 Monate werden. ;) Aber kommt drauf an, wie lange mein Charakter (!) zum Lernen braucht, kann auch ein Jahr werden. Wer weiß das schon? ;)
Es gibt so viele Rassisten auf der Welt und doch gehen sie alle ins Sonnenstudio, um braun zu werden...Ne is klar...

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

15

Freitag, 25. August 2017, 21:01

Das Alter ist "eigentlich" recht irrelevant sondern vielmehr die Dauer der Ausbildung spielt da eine Rolle.

Mit einem 12 Jahre alten Char und der bisher dominierenden Spielweise (Echtzeit) landest du in 10-12 OOC-Jahren mit dem Char auf dem Ritterpodest. Einfach mal als Gedankenanstoß.

Alternative Spielmethoden sind natürlich möglich. Der Großteil nutzt aber die Echtzeit bzw. passt sich zeittechnisch dem Spiel an.
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter



Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

16

Freitag, 25. August 2017, 21:02

Es ist nicht so, als würde man dir einen Meister auf den Bauch binden, wenn der Charakter Padawan ist, da gehören immer zwei dazu, es muss auch ein Ritter/Meister-Spieler entscheiden, diese Verbindung eingehen zu wollen und das macht auch niemand spontan aus dem Bauch heraus.


Und wieder: wir spielen keine Ausbildungen im Zeitraffer, wenn dein Charakter heute mit 12 vorm Clanlehrer und seinen Mitschülern steht kann er nicht vier Monate später 18 sein. Das ist den Mitspielern gegenüber nicht fair, da du ihnen aufzwingst ihre gespielte Realität zu ändern.
Weltbester Avatar von der weltbesten Klott.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mirànda (25.08.2017)

17

Freitag, 25. August 2017, 21:03

nur halt eine genaue Bindung mit EINER Person finde ich nicht ganz so gut.

Ja, ich will eine richtige Ausbildung, nur die Meistersache muss ich mir zweimal überlegen. ;)

Okay dann sollte der Tauntaun-Clan für dich wohl die richtige Richtung sein. Falls du eine genaue Erklärung willst, gerne via PN. Auch was eigentlich so ein Clan ist und womit es zb, ( da du ja scheinbar SIth-Rp Erfahrung hast?) damit ungefähr zu vergleichen wäre.. Ein direkter Vergleich ist, wie Gryth schon gesagt hat, nicht wirklich Machbar, da die Ausbildugnsarten derart utnerschiedlich sind.
"We must be swift as the coursing river, with all the force of a great Typhoon, with all the strenght of a raging fire, Mysterious as the dark side of the Moon"

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Yelimode

Ordensmitglied

  • »Yelimode« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: Irgendwo da draußen...

Beruf: Leidenschaftlicher Auf-Die-Tastatur-Hämmerer

  • Nachricht senden

18

Freitag, 25. August 2017, 21:09

Ja, ich weiß. Aber nunja, man muss ja nicht innerhalb von nem Monat ein Ritter werden, nicht? Auf jeden Fall soll mein Char am Anfang ein Jüngling/Anwärter sein, ich werde ihn aber wahrscheinlich nochmal ein Jahr älter (14) machen, damit er nicht wie das totale Kleinkind, sondern wie ein spät dazugestoßener Anwärter wirkt. Also, ich hätte 10 Jahre Zeit, ob Swtor das auch hat, muss es selbst wissen. Und ja, irgendwann werde auch ich schniefen und schnauben, und denken, wie langweilig doch alles ist, aber dann gibt's ja immer noch genügend Sachen, mit denen man sich die Zeit vergeuden kann (Story, Handlungsbögen etc., die man zusammen mit dem Meister absolviert.)
PS: Ich werde wahrscheinlich sowieso mein eigener Meister (NSC), weshalb das mit den Sachen sogar klappen sollte. Und ein paar Zeitraffer von dem Orden aus gesehen wird's bestimmt auch geben, also...ja. Mal sehen! :)
Es gibt so viele Rassisten auf der Welt und doch gehen sie alle ins Sonnenstudio, um braun zu werden...Ne is klar...

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

19

Freitag, 25. August 2017, 21:25

Bitte schau dir nochmal genau an, was Miranda, Xine und ich geschrieben haben. Deine Antwort weckt leider gerade den Eindruck, dass du deinen Plan für dich ohnehin festgelegt hast und unsere Worte nicht mehr als schmückendes Beiwerk waren.

Du schreibst selbst, dass du nicht viel Ahnung vom Jedi-RP hast, dann tust du dir auch keinen Gefallen damit, deinen eigenen Meister zu spielen, zumal es auf Missionen etc keine positiven Auswirkungen hat, schließlich werden die beiden niemals gleichzeitig im selben Raum stehen. Also authorisiert der NSC Meister maximal ddn Padawan dafür, andere Geuppen zu begleiten etc.

Um Xine zu zitieren: "RP ist kein Singleplayer."


Zeitraffer die Dritte:
Projektseitig sind keine großen Zeitsprünge außerhalb der Zakuul-Sache angedacht. Wie du also auf "Ein paar Zeitraffer von dem Orden aus ..." kommst ist mir ein Rätsel. Der von Bioware aufgezwungene Zeitsprung war keine RP Bereicherung und ich bezweifle, dass ich viele Finger benötige um Fürsprecher für weitere zu zählen.
Weltbester Avatar von der weltbesten Klott.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mirànda (25.08.2017), Xine (25.08.2017)

Yelimode

Ordensmitglied

  • »Yelimode« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: Irgendwo da draußen...

Beruf: Leidenschaftlicher Auf-Die-Tastatur-Hämmerer

  • Nachricht senden

20

Freitag, 25. August 2017, 22:07

Das meinte ich auch garnicht. Zu meiner vorherigen Nachricht: Eure Nachrichten kamen verspätet, ich habe auf eine frühere geantwortet.

Ansonsten: Klar, ich werde immernoch nicht innerhalb von 8 Monaten ein Ritter. Und wie oft noch: Will ich auch garnicht! ;)
Es gibt so viele Rassisten auf der Welt und doch gehen sie alle ins Sonnenstudio, um braun zu werden...Ne is klar...

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.