Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 20. Juli 2017, 10:57

Der unendliche Raum und die Watschelanzüge

Huhu,

der Notfallplot von Miri scheint bald in eine dritte Runde zu gehen. Bei diesem Anlass ist mir eine Grundthematik aufgefallen, die mich etwas verunsichert.
Wie wirkt sich das Weltall auf organische Körper in Star Wars aus?
Welche Technologie besitzt man dagegen? Welche besitzt man schon in TOR?

Schiffsglas wird aufgesprengt, die Hülle bricht oder irgendwas anderes, gewaltiges passiert. Was passiert nun mit dem Charakter. In der Realität ist das Weltall ohne passenden Raumanzug absolut todlich doch wie sieht das in Star Wars aus? In Kotor war das Tragen eines Raumanzuges Pflicht um im Vakuum rumzustiefeln. Anakin und Obi-Wan in Episode 3 oder Starkiller auf irgendeiner Raumstation hat das vergleichsweise wenig interessiert wenn da eine Scheibe zerbrochen ist. Allgemein sieht man recht Selten Leute mit Anzügen umher wandeln obwohl sie in irgendwelchen Gefechten etc. sind. Han Solo, Luke und Leia laufen sogar auf einem Asteroiden umher nur mit einer Atemmaske. Sind das einfach andere Szenarien? Ist da was inkonsistent?

Weiterhin gibt es auch noch Raumanzüge. Da stellt sich die Frage welche wir zur Verfügung haben. Bei Wookie hab ich gesehen dass Ahsoka doch etwas sehr bequemes als Raumanzug hatte. Etwas mit dem man auch kämpfen kann. Im Gegensatz dazu gibt es in Kotor "nur" diesen bulkigen Raumanzug mit dem man über die Oberfläche watschelt. Gibt es andere Modell? Auflistungen von denen ich nichts weiß oder besitzt Ahsoka einfach eine Technologie die unserer noch fremd ist?

Es wäre schön wenn mir irgendjemand da helfen kann. Ich bin mir unsicher wiw viel eigene Fantasie ich da reinstecken kann.

Danke und LG
Xinchen
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter



Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harlen Gregorius (22.07.2017)

2

Donnerstag, 20. Juli 2017, 11:15

In Clonewars / Rebels überleben nur die Jed sehr begrenzt ohne Schutz im All - siehe die Folge, in der die Rettungskapseln mit den Klonen drin zerstört werden. Ging für alle anderen recht böse aus.

In meiner alten Soldatengilde gabs einige Plots mit Bewegung im All inklusive Entermanövern und Absprüngen und da wurde entsprechende Ausrüstung genutzt bzw die Rüstung soweit angepasst, dass sie raumtauglich ist, solang sie versiegelt ist und der Sauerstoff hält. Wir haben allerdings auch Special Forces bespielt und keine Truppen mit Ausrüstung vom Fließband.
Weltbester Avatar von der weltbesten Klott.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Xine (20.07.2017)

Tunlay

Ordensmitglied

Beiträge: 343

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Juli 2017, 20:34

Denke das mit zerstörten "Fenstern" kann man noch mit Energie-Notfall-Schotts erklären. Halten dann nicht ewig, aber reicht wenn nötig aus eine Sektion zu evakuieren, bevor auch diese zusammen brechen. Ähnliches für Hüllenbrüche.

Dann das marschieren auf Asteroiden... würde ich nun so sehen das diese Asteroiden eben eine Art Miniatmosphäre haben müssen, damit man da nicht gleich drauf geht, ohne Schutzausrüstung.
Gut sein heißt mit sich selber im Einklang sein. - Oscar Wilde



Geht immer wieder! :D

 Spoiler


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

4

Donnerstag, 20. Juli 2017, 20:36

Denke das mit zerstörten "Fenstern" kann man noch mit Energie-Notfall-Schotts erklären. Halten dann nicht ewig, aber reicht wenn nötig aus eine Sektion zu evakuieren, bevor auch diese zusammen brechen. Ähnliches für Hüllenbrüche.

Das passt nicht zusammen. Das Vakuum wirkt sich schon auf die Körper aus. Anakin und Obi müssen sich ja richtig festhalten. Stormtrooper werden anders als Starkiller rausgesaugt etc.
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter



Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Tunlay

Ordensmitglied

Beiträge: 343

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. Juli 2017, 21:35

Es passt nicht immer, das stimmt wohl.
Wobei grade bei massiven Brüchen es durchaus erst mal dauern kann, bis sich genügend Energie aufgebaut hat für so ein Energienotfallschott.

Aber sind nur Spekulationen... *shrug*
Gut sein heißt mit sich selber im Einklang sein. - Oscar Wilde



Geht immer wieder! :D

 Spoiler


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

6

Samstag, 22. Juli 2017, 09:56

Denke das mit zerstörten "Fenstern" kann man noch mit Energie-Notfall-Schotts erklären. Halten dann nicht ewig, aber reicht wenn nötig aus eine Sektion zu evakuieren, bevor auch diese zusammen brechen. Ähnliches für Hüllenbrüche.

Dann das marschieren auf Asteroiden... würde ich nun so sehen das diese Asteroiden eben eine Art Miniatmosphäre haben müssen, damit man da nicht gleich drauf geht, ohne Schutzausrüstung.
Ich weiß nicht, auf welche Asteroiden angespielt werden, aber wenn man an dieses Maul im Asteroiden aus Episode 4 denkt... ja, ich würde auf eine (nicht atembare) Atmosphäre tippen. (Und sicher nicht außerhalb und nur innerhalb. Filmtechnisch wäre sicher keine Zeit gewesen, dass zu erklären zumal ich denke, dass Lukas sich damals darum einfach keine Gedanken gemacht hat und sich die Raumanzugskosten sparen wollte).I st ja irgendwo lebendig das Ding.

Überleben im All... ich würde sagen (keine Ahnung wie nah oder fern das der Wissenschaft ist) im Sekundenbereich vielleicht schon. Bevor Lungen kollabieren oder der Druckabfall einem eh die Sinne weg bläst. Bewusst ins All gehen: Würde ich nicht ohne Raumanzug bespielen, aber das Zerbrechen von Fenstern - Druckabfall durchaus überlebbar ist, solange noch nicht alle Luft rausgezogen wurde und Vakuum herrscht. (In Manchen Schiffen gibt es dann Notfallschotts die wie Rollläden zugehen oder ein Energiefeld wie in den Hangars, das im Notfall aktiviert werden kann).

Es muss nicht immer perfekt realistisch und im RL wissenschaftlich erklärbar sein, wenn es zumindest schlüssig und sinnvoll gelöst wird. Luft anhalten und im All spazieren ist sicherlich Unsinn, aber einige Sekunden in einem Raum mit zerbrochenem Fenster bis sich Notfallschotts schließen überleben is durchaus schlüssig. (Ich weiß natürlich nicht, wie extrem Energieabfall etc. in eurem Fall vorhanden war, aber ich gehe davon aus, dass solche Schutzmechanismen ihre eigenen geschützten Energiekreise mit Notstrom oder so haben, denn in einem Ernstfall geht man ja davon aus, dass evtl. Energieverlust oder anderes herrscht.)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Xine (22.07.2017), Harlen Gregorius (22.07.2017)

7

Samstag, 22. Juli 2017, 12:37

Danke für die Rückmeldungen.

Es wird klar ersichtlich das so etwas wie Vakuum wohl doch sehr ernst genommen wird. Aber wie sieht es mit Missionen auf Schiffen aus? Noch nie, weder im Film noch im RP, habe ich Charaktere gesehen die prophylaktisch einen Raumanzug tragen. Denkt Filmseitig mal an Episode 3. Grievous zerstört absichtlich die Brückenfenster, wird nach draußen getrieben und entkommt. Anakin und Obi können das natürlich nicht vollführen. Sie klammern sich an irgendetwas und sind erleichtert als dir Schotts den Raum versiegeln. Doch ist dieses Szenario auf einem Schiff mitten in einer Schlacht nicht vollkommen plausibel? Ist die Gefahr nicht konstant gegeben? Dennoch scheint sich keiner Gedanken um die Situation zu machen dass die Hülle brechen könnte.

Im Rp, egal welches Schiff, ist dem ebenso. wie erklärt ihr euch das? Mit welcher Einstellung geht ihr da heran? Iat es euch egal, habt ihr gar nicht drauf geachtet oder gibt es eine andere Erklärung?

Weg von den Filmen. In Kotor 2 tanzt man ohne passende Ausrüstung aus der Ravager rum die quasi nur noch durch die Macht gehalten wird. es interessiert niemanden. Wie kommt das? Existiert diese "Wenn der Fall XY eintritt bin ich sowieso tot"-Wahrnehmung oder was könnte es für Gründe geben dass man doch recht leichtfertig damit umgeht? Selbst, wieder Kotor II, ist ein beschäftigtes Schiff dessen systeme ausfallen nicht sofort eine Situation in denne nach den Anzügen gegriffen wird.

Davon ab, gab es noch kaum Meinujgen zu den Anzügen selbst. Gryth sprach von Special Forces aber was ist mit den Ottonormal Bürger?

LG
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter



Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harlen Gregorius (22.07.2017)

8

Samstag, 22. Juli 2017, 13:09

In dem Pre-Zakuul-Verstreuungsplot um Norrus Reisegruppe herum hatten die Jedi auf der Brücke es mit mehreren Hüllenbrüchen sowie einer langsam aber sicher zerspringenden Panoramascheibe zu tun.

Man korrigiere mich, wenn meine Erinnerung mich täuscht, aber damals wurden betroffene Bereiche versiegelt und der Bruch im Fenster mit einem Energiefeld unterstützt, was natürlich die angegriffenen Energiereserven des Schiffes massiv belastet hat, so dass kurz vor der Notlandung auf dem Schiff nur noch alles Lebensnotwendige aktiv war. Auch die Besatzung wurde aus vielen Sektoren komplett abgezogen, so dass man Stück für Stück Energiesparen und alles abschalten konnte.

Schätze es hängt oft auch viel vom Spielleiter ab, wenn dieser etwaige Hüllenbrüche nicht als Gefahr präsentiert, kann dies Spieler dazu verleiten, sie nicht als große Gefahr anzusehen. Persönlich würde ich z.B. als SL nicht akzeptieren, dass ein Hüllenbruch einfach mal über Stunden ohne Einschränkungen oder Belastung für den Rest des Schiffes dauerhaft durch ein Energiefeld ausgeglichen wird.
Weltbester Avatar von der weltbesten Klott.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Xine (22.07.2017), Tunlay (22.07.2017), Harlen Gregorius (22.07.2017)

9

Samstag, 22. Juli 2017, 13:36

Min Sieben! Da gibts en Raumanzug :D. Sorry ich konnts mir nicht verkneifen ._.
"We must be swift as the coursing river, with all the force of a great Typhoon, with all the strenght of a raging fire, Mysterious as the dark side of the Moon"

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harlen Gregorius (22.07.2017)

10

Samstag, 22. Juli 2017, 14:18

@Gryth: Also obwohl es akute Gefahr gab verließen sich die Jedi auf die Technik. Es würde jedenfalls mit dem konform gehen was man überall sonst auch in der Wahrnehmung sieht.

@Miranda: Natürlich gibt es Raumanzüge...kapier ich nicht
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter



Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

11

Samstag, 22. Juli 2017, 14:35

Anbei mal der Wookieartikel zu "Vakuum"

http://starwars.wikia.com/wiki/Vacuum

Interessant ist hier dass der Aqua Breather als vakuumtaugliches Gerät eingestuft wird. Auf der Referenzseite wird das bestätigt. Die extra Auflistung von sealed Armor finde ich auch interessant da sie suggeriert, dass es mehr als nur sealed Armor gibt, die ein Überleben ermöglicht.
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter



Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

12

Samstag, 22. Juli 2017, 16:47

Bei Spielen wäre ich immer ein bisschen vorsichtig, weil dort das Powerlevel (damit es für den Spieler interessant ist) generell eher hoch ist und man den Spieler nicht zu sehr mit (für das Gameplay je nach Game) eher weniger relevanten Infos etc. überflutet. Denke ich mal. Es ist eben für ein Spiel das funktionieren muss, angepasst.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harlen Gregorius (22.07.2017)

Shifty

Fortgeschrittener

Beiträge: 376

Wohnort: Bremen

Beruf: Lacklaborant

  • Nachricht senden

13

Samstag, 22. Juli 2017, 21:38

Back to Topic:
Es geht nicht primär darum, wie mögliche oder bereirs presente Hüllenbrüche versiegelt oder umgangen werden können. Eher darum, ob der "nackte" Körper ohne besonderen Anzug vakuumfähig ist. Dass Menschen Sauerstoff brauchen ist bekannt. Könnte man also nur eine 0815 Sauerstoffmaske von der Medstation nehmen und feuchtfröhlich von Hüllenbruch zu Hüllenbruch spazieren?

Rein physikalisch gesehen würde nach wenigen Sekunden das Blut anfangen zu sieden. Tod wäre die unmittelbare Folge. Wieso wird das in Star Wars nicht aufgefasst? Zu kompliziert?

- In SW: The Clone Wars (in einer der ersten Folgen) spaziert Plo Koon raus ins All. Er meint, durch seine Maske ist er in der Lage im All zu überleben. Aber warum siedet sein Blut nicht? Nur, weil er Kel'Dor ist?

- In SW Episode IV spazieren unsere Helden im Maul eines Wurms auf einem Asteroiden einfach draußen herum und jagen Mynocks. Einzig eine provisorische Atemmaske wird getragen. Wieso wirkt sich das Vakuum nicht auf sie aus?
It's not what you don't know that gets you in trouble. It's what you know for sure, that's just ain't so.

Padawan Skye Marsadi im VC-RP Wiki

Skye Main Theme | Skye Battle Theme

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harlen Gregorius (22.07.2017), Xine (23.07.2017)

Ähnliche Themen