Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 30. April 2017, 21:12

Update Mai 2017



Es ist mal wieder so weit: ein Update des Jedi-Orden-Projekts!

Zuerst ein paar generelle Neuigkeiten:

  • Seit dem letzten Update konnten wir 8 neue Mitglieder für das Projekt gewinnen.
  • Seichiro und Xine sind auf eigenen Wunsch aus dem Projektteam ausgeschieden. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die Zeit der guten Zusammenarbeit und den Einsatz für das Projekt.
  • Als Neuzugänge im Team sind Jatara (Loremaster), Mirànda (Clanmeister) und Varelis (Community Relations) dazu gekommen.


Außenposten/ Praxeum Teya IV



Mit den auf Tatooine immer deutlicher werdenden Fragen bezüglich der Sicherheit und Geheimhaltung wurde ein Umzug in den letzten Monaten zu einer unausweichlichen Notwendigkeit.
Daher wurden, auf Beschluss einer Vollversammlung der Enklavenmitglieder, mehrere Teams entsandt um mögliche Orte auf ihre Tauglichkeit hin zu überprüfen.
Am Ende dieses Prozesses erwies sich Teya IV als der geeignetste Kandidat für eine neue Enklave. Dies ergibt sich u.a. aus dem langjährigen Bestand des alten Praxeums, das bis zu seiner Aufgabe nach dem Überfall durch Zakuul, als Außenposten, Ausbildungsstätte diente. Zudem wachten die Jedi der Enklave über den Machtnexus, der als Höhle der Wahrheit bekannt war und besonders für Ritterprüfungen genutzt wurde.

Nach dem erfolgreichen Umzug nach Teya befinden sich die Mitglieder der Enklave nun in einer Zeit des Wiederaufbaus und der Neuorganisation.
Dafür bietet die neue, werdende Heimat deutliche Vorteile gegenüber Tatooines harschen Bedingungen und auch der Ressourcenmangel konnte inzwischen durch Spenden, die durch Meisterin Savoth akquiriert wurden, zumindest gelindert werden.
Mit der neuen Lokalität fällt der Zwang, sich innerhalb der Grenzen der Enklave nicht offen als Jedi zu erkennen zu geben, von den Bewohnern ab. Teya ist durch seine relative Abgeschiedenheit im Raum, nicht so nah an den großen Ereignissen der Galaxie, dass man hier einer kleinen Gruppe allzu große Aufmerksamkeit schenken würde, aber auch nicht so fern, dass man von Informationen und möglichen Kontakten gänzlich abgeschnitten wäre.
Es wird, wenn die Periode des Wiederaufbaus der alten Praxeums Gebäude abgeschlossen ist, also wieder möglich sein, einen geregelteren „Ordensalltag“ zu leben.

Der Tradition des alten Praxeums folgend, wird auch für die neu entstehende Enklave ein Hauptaugenmerk auf der Ausbildung der Zukunft des Ordens liegen.
Zu diesem Zweck wurde mit dem "Tauntaun-Clan" ein neuer Clan für Jünglinge, Anwärter u. meisterlose Padawane begründet.

In den kommenden Wochen und Monaten wird neben der Neuordnung der Enklave und des Alltages auch die Wiedereinführung geregelter Ausbildung für die Anwärter und Padawane und die weitere Erkundung und Wiederentdeckung der Umgebung, im besonderen der des Macht-Nexuses, den Alltag bestimmen und die Jedi der weiterhin wachsenden Enklave, in ihrem Bestreben das Praxeum wiederherzustellen, mächtig auf Trab halten.

Habt Ihr Fragen oder Anregungen? Schreibt mir/uns eine PN.

Möge die Macht mit Euch sein.

 Bilder und Zusatzinformationen:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harlen Gregorius« (1. Mai 2017, 15:40)


Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dexter (30.04.2017), Lunah Dane (30.04.2017), Kari (30.04.2017), Shifty (01.05.2017), Skyran (01.05.2017), Londar (01.05.2017), Aloncor Torn (02.05.2017), Yelimode (07.10.2017)

Ähnliche Themen