Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Freitag, 7. Juli 2017, 15:56

VON: Ritter Erauqs
AN: Ritter D'nar
Betreff: Auswertung der gesammelten Daten

Sehr geehrter Ritter,

ich stimme euch vollends zu dass due Zakuul ein heikles Thema darstellen. Natürlich stelle ich mich in vollem Maße zur Verfügung um dieser Bedrohung angemessen entgegen zu treten.

Bitte kontaktiert mich sobald ihr meine Fähigkeiten benötigt.

Vielen Dank.

Hochachtungsvoll
Ritter Erauqs
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harlen Gregorius (08.07.2017)

62

Samstag, 8. Juli 2017, 01:22

VON: Ritter D'nar
AN: Enklave_all
Betreff: Auswertung der gesammelten Daten


"Werte Jedi,

Mir wurde die Verantwortung und Koordination über die Auswertung sowie weiter führende Besprechungen erteilt. Wir alle wissen, dass die Zakuul, um die es sich ohne zweifel handelt, eine Bedrohung dar stellen, die eingeschätzt und möglicherweiße verringert oder gedämmt werden muss. Vorallem ob der Tatsache, dass wir auf diesem Planeten Besucher, Gäste snd, sollten wir überlegt und bedacht vorgehen. Ich bitte daher jeden frei Verfügbaren Jedi sich bei mir zu melden. Es besteht kein Zwang, wir wissen alle das die Narben noch nicht lange her sind. Ich werde in laufe eine Besprechung einberufen um das Thema anzugehen.

Möge die Macht uns leiten..

Ritter D'nar."


AN: Ritter D'Nar
VON: Ritter Jarok
Betreff: RE: Auswertung der gesammelten Daten

Wie gebeten melde ich mich hiermit. Bis auf die Koordinierung der Kommunikation mit Padawan Gryth Varanth habe ich derzeit keine festen Aufgaben.

gez.
Efroy Jarok, Jedi Ritter

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harlen Gregorius (08.07.2017)

63

Mittwoch, 12. Juli 2017, 13:12

VON: Ritter Erauqs
AN: Padawan Marsadi
Betreff: Vorbereitungen für das Training

Seid gegrüßt Padawan Marsadi,

in Anbetracht eurer Bestrebungen bezüglich weiterem Erlernen und/oder Ausbauen von Machtfertigkeiten bitte ich euch genannte Lektüre durchzuarbeiten und ein Resümee vorzubereiten.

"Die Macht ist auch nur eine Insel - 42 Betrachtungsweisen der Macht mit Kommentierung"
"Passive Macht für Dummies - Einstiegshilfe mit Schaubildern zum Nachmachen und Lernen"
"Wissenschaftliche Thesis über die Anstrengungen des Körpers - Mit analytischen Diagrammen und Realfällen"
"Herzinfarkt, was tun? - Anleitung für Notfälle und zum Vorbeugen eventueller Krankheiten"

Bei Fragen stehe ich euch natürlich zur Verfügung.

Hochachtungsvoll
Ritter Erauqs
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter



Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shifty (12.07.2017), Harlen Gregorius (12.07.2017)

64

Mittwoch, 12. Juli 2017, 22:34

An: Enklavenrat
Von: Jatara
Betreff: Die Allianz

sicherlich habt ihr bereits von meiner Ankunft in der Enklave gehört. Ich besuchte vor einiger Zeit Espelar und folgte nun den Spuren nach Teya. Wahrscheinlich habt ihr auch schon von meiner Zugehörigkeit zur der Organisation gehört, welche sich 'Die Allianz' nennt. Sie operiert von dem Planeten Odessen im Wild Space aus und ist eine Widerstandsgruppe zur Bekämpfung des Ewigen Imperiums, welche sich aus ehemaligen republikanischen wie imperialen Militärangehörigen, Jedi und Sith sowie verschiedenen weiteren Gruppen zusammensetzt. Vor einigen Wochen konnten sie über Odessen einen Sieg gegen die Ewige Flotte erringen und einen Machtwechsel im Ewigen Imperium auslösen.

Dieses Ereignis hat zu einem verstärkten Zustrom von Rekruten und Überläufern geführt und die militärische Stärke der Allianz in einem Maße gestärkt so, dass sie ihre Heimatbasis gegen einen direkten Angriff der Ewigen Flotte verteidigen können. Im Moment scheint die neue Herrscherin des Ewigen Imperiums eine direkte Konfrontation zu vermeiden und es gilt kleinere militärische Schläge auszuführen und die Stellung zu festigen.

Meine Vorgesetzten wissen nichts von meiner Anwesenheit hier auf Teya und weder haben sie von mir Informationen über eine mögliche Enklave an diesem Standort erhalten noch würde ich diese Informationen weitergegeben so es nicht der Wunsch der Enklave ist. Es obliegt euch zu entscheiden ob ihr einen Kontakt zur Allianz aufnehmen möchtet. Dies könnte folgende Vorteile beinhalten:

• Ein Austausch an Informationen über Aktivitäten und Truppenbewegungen des Ewigen Imperiums
• Koordination der Bemühungen in der Bekämpfung des Ewigen Imperiums
• Logistische Unterstützung

Es ist nicht mein Recht ein solches Abkommen auszuhandeln, noch komme ich um Jedi für die Allianz zu rekrutieren. Ich möchte bloß die Mitglieder der Enklave über die aktuellen Vorgänge in der Galaxis informieren und ein Berichterstattung über den Kriegesverlauf geben sowie eine Möglichkeit anbieten wie sich Interessierte dem Kampf anschließen können. Es soll nicht an ein Pflichtgefühl appelliert werden. Die Entscheidung ob, wie und mit wem Aktionen gegen das Ewige Imperium durchgeführt werden sollen obliegt dem Rat und den Mitgliedern der Enklave.

Im Moment ist die Existenz der Enklave auf Teya noch geheim, aber ich fürchte sie wird es nicht lange bleiben können. Zumindest die Republik und die Allianz verfügen noch über funktionierende Geheimdienste und die Anzeichen der hiesigen Enklave ist nicht gerade unauffällig. Von dem Ewigen Imperium würde ich in der aktuellen Lage keinen Angriff auf Teya erwarten, allerdings ist die neue Herrscherin irrational und unberechenbar und deshalb nichts ausschließbar.

Ich werde noch einige Tage in der Enklave verweilen und eure Antwort abwarten.

Möge die Macht mit uns sein.

Jatara

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shifty (13.07.2017), Harlen Gregorius (13.07.2017)

Shifty

Fortgeschrittener

Beiträge: 388

Wohnort: Bremen

Beruf: Lacklaborant

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 13. Juli 2017, 06:33

An: Saneera Uniri
Von: Skye Marsadi
Betreff: Krieg mit Sarelin


Seid gegrüßt Meisterin Uniri,

wie Ihr sicherlich wisst beteilige ich mich derzeit, unter anderem, an der Erkundung der ewigen Pfade von Teya. Im Rahmen der gestrigen Erkundung durch eines der Gewölbe sind Meister Erauqs und ich auf eine Information gestoßen, welche unmittelbar mit der Vergangenheit Sarelins in Verbindung gebracht werden kann.

Während der ersten Prüfung und dem darauf folgenden Holo haben wir ja erfahren, dass die Gewölbe wohl von "den Acht" erschaffen wurden. Ihr wart zu diesem Zeitpunkt Teil des Expeditionsteams. Es stellte sich heraus, dass einer jener Acht einem falschen, dunkeln Pfad folgte, da er die Macht reinigen und dafür alles Korrumpierte auslöschen wollte. Es wurde immer wieder von einem Konflikt gesprochen. Bis zum Ende der gestrigen Expedition konnten wir den zeitlichen Rahmen nicht einordnen...

Nachdem Meister Erauqs und ich die dritte Prüfung bewältigt hatten erschien uns ein Holointerface, welches auf Fragen reagiert. Wir konnten in Erfahrung bringen, dass der besagte Konflikt ca. 221 NBO (nach Begegnung Ossus) [OOC: Bitte richtiges Datum verwenden, erinnere mich nicht genau] stattfand. Also 221 Jahre nachdem sich Republik und Jedi entschlossen haben zusammen zuarbeiten.

Laut der Datenbank des Interfaces ist es möglich, dass mit dem Konflikt der Krieg zwischen der Republik und der Sarelianischen Armee gemeint war, welcher durch das Eingreifen der Acht beendet wurde...

Nun zu meiner Frage: Wisst Ihr mehr über die Acht, oder den Krieg zwischen Republik und Sarelin?


Ich freue mich auf ein Gespräch zu diesem Thema und verbleibe hochachtungsvoll.
Möge die Macht mit Euch sein,

Padawan Syke Marsadi
It's not what you don't know that gets you in trouble. It's what you know for sure, that's just ain't so.

Padawan Skye Marsadi im VC-RP Wiki

Skye Main Theme | Skye Battle Theme

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harlen Gregorius (13.07.2017)

66

Sonntag, 16. Juli 2017, 14:50

AN: Ritter D'nar
VON: Ritter Erauqs
CC: Ritter Uniri, Padawan Aquae, Meister Gregorius, Padawan Marsadi
BETREFF: Vorplanung der Schiffserkundung

Geehrter Ritter,

die gestrige Debatte hat vorläufig folgende Empfehlung zu Tage geführt.

Eine kleinere Einheit von maximal 4 Kräften, sollte das Schiff nach Möglichkeit zuerst auch von Innen begutachten um dort Sicherheitssysteme, wichtige Standpunkte und Feindpräsenz zu lokalisieren. Darüber hinaus sollen weitere Informationen über den Verlauf der Reparaturen und der eigentlichen Beschädigungen eingeholt werden um anhand dieser Maßgabe einen koordinierten Bergungseinsatz zu leiten. Es macht in unseren Augen vorläufig wenig Sinn mehr Leben potentiell zu gefährden als zwingend erforderlich ist.

Padawan Aquae nahm sich für die verbleibende Zeit Daten zur Analyse mit. Ritterin Uniri analysiert die Schiffsscans auf Hüllenbrüche um geeignete Zugangsmöglichkeiten zu lokalisieren und ich gleiche derzeit den Fundort des Schiffes mit eventuellen Sichtungen von Zakuul-Schiffen in den umliegenden Systemen ab. Möglicherweise gibt es so Ansätze woher das Schiff stammt und durch wen es so beschädigt wurde. Specialist Trojarka bot an die Lagerbestände nach Sprengstoff zu prüfen, um unsere Möglichkeiten bei verschlossenen Gebilden einschätzen zu können.

Sollte sich jemand an den Analysen von Ritterin Uniri oder meinen beteiligen wollen, so bitte ich diesen sich bei den jeweiligen Personen zu melden.

Für Fragen stehen wir natürlich zur Verfügung.

Hochachtungsvoll
Ritter Erauqs
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Xine« (16. Juli 2017, 14:57)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harlen Gregorius (16.07.2017), Mirànda (16.07.2017), Shifty (16.07.2017)

67

Dienstag, 18. Juli 2017, 19:21

In Reaktion auf:

 Spoiler


Zitat


An: Jatara
CC: Enklavenrat
Von: Aliera Eryada
Betreff: Die Allianz

Ich bin erst heute von einer mehrwöchigen Reise zurück gekehrt. So wie ich erkennen konnte, hat man Euch bezüglich Euren Anliegens noch nicht kontaktiert. (Korrigiert mich, wenn ich mich irren sollte). Ich würde mich gerne zu einem persönlichem Dialog dazu mit Euch treffen, vielleicht findet auch Meister Gregorius etwas Zeit, um sich dazu zu gesellen. Letztlich aber ist es auch ein Thema, welches uns alle angeht.

Möge die Macht uns leiten,
Aliera Eryada


((Ich weiß nicht, wie es um Harlen steht, aber ich kann morgen bis etwa 22 Uhr, Donnerstag frei verfügbar, Freitag theoretisch auch. Noch habe ich Urlaub))

68

Freitag, 21. Juli 2017, 08:58

Zitat


An: Enklavenrat
Von: Aliera Eryada

Betreff: Allianz [Wichtig, Entscheidung]

Ich habe mich mit Jatara über die Allianz unterhalten.
Auch Jatara hätte wie ich nicht geglaubt, dass eine Allianz aus so vielen sehr unterschiedlichen Gruppen zustande kommen könnte. Die momentane Situation in der Galaxis aber ließ Dämme brechen und diese ungewöhnliche Gruppe zusammen wachsen und funktionieren lässt. Ich bezweifle zwar, dass diese für ewig halten wird, aber sie scheint eine echte Chance darzustellen.

Jatara hat uns nicht aufgesucht, um für eine Mitgliedschaft zu werben, sondern hat eine Möglichkeit angeboten, Kontakt herzustellen. Dieser gäbe die Möglichkeit, Informationen auszutauschen. Ob man mehr als das unternehmen will, sollte jedes Mitglied unserer Gemeinschaft für sich selbst entscheiden können. (Anwärter und Padawane sind allerdings natürlich an ihre (Clan) Meister gebunden). Letztlich bestünde die Möglichkeit, auch selbst Unterstützung zu erhalten. Aber trotz allem denke ich, dass wir vorsichtig sein sollten. Wir kennen diese Gruppierung kaum und es ist aufgrund ihrer Natur schwer einzuschätzen, wie gut sie auf Dauer funktionieren kann.

Letztlich bin ich dennoch der Ansicht, dass ein zuerst einfach gehaltener Kontakt ein für uns gangbarer Weg ist. So können wir mehr über diese Allianz lernen, ohne selbst direkt ein Teil von ihr zu sein. So sehr ich gerne optimistisch auf Möglichkeiten reagiere, so bin ich darum bemüht, auch mögliche Nachteile und Risiken im Augen zu behalten.

Zudem, basierend auf der Ansicht, dass jeder für sich selbst entscheiden kann, würde ich gerne Jataras Angebot für alle lesbar freigeben, immerhin betrifft es letztlich uns alle.

Letztlich nur noch eines: Stimmt Ihr einer Kontaktaufnahme (möglichem Informationsaustausch) zu oder wollt ihr lieber abwarten oder seid Ihr gar dagegen?

Ich für mich stimme für eine Kontaktaufnahme, wenngleich zu Beginn erst zurückhaltend. So können wir vielleicht heraus finden, ob die Vorteile daraus mögliche Risiken überwiegen. Schließlich brauchen wir Hoffnung und Optimismus, sollten diesen aber nicht blind folgen.

Aliera Eryada

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jestocost (21.07.2017), Harlen Gregorius (22.07.2017)

69

Sonntag, 23. Juli 2017, 00:15

Zitat

An: Enklavenrat
Von: Harlen Gregorius

Betreff: Allianz [Wichtig, Entscheidung]

Geehrte Mitglieder des Enklavenrates,

ähnlich wie Meisterin Eryada wäre auch ich für ein vorsichtiges, erstes Kennenlernen und "Beschnuppern".
Die Allianz scheint für den Moment eine Macht in der Galaxie zu sein, mit der man rechnen und planen muss, daher wäre es kurzsichtig nicht zu ergründen, welcher Natur ein möglicher Kontakt sein könnte, besonders wenn wir über Mitglieder des Ordens die Möglichkeit für die ersten Schritte haben, denen wir vertrauen können.

Ritterin Jataras Integrität ist für mich in dieser Sache ein wichtiger Ansatzpunkt, der mir in meiner Abwägung den nötigen Punkt in Richtung einer offeneren Entscheidung geboten hat.

Im Lichte meines kürzlichen Gespräches, mit Nathan Luttrell, einem der Generäle des Garan'schen Militärs, halte ich es an dieser Stelle aber für nötig, zu erwähnen, dass dieser eine gewisse Sorge bezüglich einer Involvierung des Systems in den Konflikt zwischen Zakuul und der Allianz zum Ausdruck brachte. Allerdings betonte er weitergehend, nicht in der Position zu sein, eine Entscheidung in dieser Frage zu treffen, oder unser Handeln zu diktieren.
Im Hinblick auf die Möglichkeit nach Hilfe der Allianz, in der Sache des gestrandeten Zakuul-Schiffes, bat er darum zu bedenken, dass wir im Auge behalten, was es für das gesamte System bedeuten könnte, sollte sich der Konflikt durch unsere Kontakte auf diese Region ausbreiten.

Wir sollten also klar machen, dass sich diese ersten Schritte des Kennenlernes auf unsere Enklave beziehen und das diese nicht zwangsläufig für unsere Gastgeber und den Sektor gelten.

Folglich sollten wir mit Umsicht voranschreiten und für die nächsten Schritte dann wieder in diesem Rahmen zusammenkommen, wenn sich eine erste Kontaktaufnahme als erfolgreich erwiesen haben sollte.

Möge die Macht mit uns sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Harlen Gregorius« (26. Juli 2017, 18:20)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RiaStarchild (23.07.2017)

70

Mittwoch, 26. Juli 2017, 18:28

Zitat

An: Enklavenrat
CC: Jatara
Von: Aliera Eryada

Betreff: Allianz [Wichtig, Entscheidung]

Werter Enklavenrat, Jatara,

Wir sind uns einig, dass ein Kontakt (und aktuell zuerst einmal auch nur der Kontakt ohne Verpflichtung und Involvierung) sinnvoll ist, aber auch sehr vorsichtig in Angriff genommen werden muss. Wir können nur für unsere kleine Enklave sprechen, nicht aber für die Regierung des Planeten. [Zitat Meister Gregorius: "Im Lichte meines kürzlichen Gespräches, mit Nathan Luttrell, einem der Generäle des Garan'schen Militärs, halte ich es an dieser Stelle aber für nötig, zu erwähnen, dass dieser eine gewisse Sorge bezüglich einer Involvierung des Systems in den Konflikt zwischen Zakuul und der Allianz zum Ausdruck brachte. "] Vielleicht sollten wir die ersten Schritte auch an einem neutralem Ort vornehmen, aber diese Schritte können und sollten wohl noch besprochen werden.

Möge die Macht über uns wachen,


Aliera Eryada

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harlen Gregorius (26.07.2017)

71

Mittwoch, 26. Juli 2017, 20:16

An: Clanlehrer
CC: Enklavenrat
Von: Xine Erauqs

Betreff: Padawan Skye Marsadi. Clan-Aktivitäten

Werter Enklavenrat,

vor kurzem habe ich Padawan Marsadi zu meiner Schülerin erwählt und werde von fortan ihre Ausbildung leiten und durchführen. Aus diesem Grund entbinde ich sie aus dem Unterricht des Tauntaun-Clans. Im Zuge dessen wird mein Fähigkeit den Unterricht zu führen eingeschränkt sein, da ich mich verpflichtet habe mein Augenmerk auf Padawan Marsadi zu legen.

Ich werde in den kommenden Tagen die Clanlinge darauf vorbereiten, stehe aber immer noch gerne als Ansprechpartner zur Verfügung sollte es Fragen zu Unterrichtseinheiten oder Bedarf geben.

Habt vielen Dank.

Hochachtungsvoll
Xine Erauqs
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter



Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shifty (26.07.2017), Harlen Gregorius (30.07.2017)

72

Mittwoch, 26. Juli 2017, 20:28

An: Quatiermeister
Von: Xine Erauqs

Betreff: Shuttlebergung

Werter Quatiermeister,

im Zuge einer Reise nach Illum wurde eines der Shuttles, welche uns zur Verfügung stehen irreparabel beschädigt und konnte auch nicht mehr geborgen werden. Wir konnten im Rahmen des Ausfluges einen imperialen Frachter kapern und ihn über einige, wenige meiner Schwarzmarktkontakte auch wieder verkaufen. Mit dem Erlös und etwas Überredungskunst nutzten wir das Kapital für einen Ersatzfrachter, der der Enklave nun zur Verfügung steht.

Bei dem akquirierten Shuttle handelt es sich um einen TZ-24. Ich werde noch eine Beschreibung der Ausstattung nachreichen.

Hochachtungsvoll
Xine Erauqs
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harlen Gregorius (30.07.2017)

73

Mittwoch, 26. Juli 2017, 20:51

An: Skye Marsadi
Von: Xine Erauqs

Betreff: Trainingsplan

Sei gegrüßt Padawan,

ich möchte dir meinen Plan für deinen neuen Tagesablauf zukommen lassen. Ich gliedere ihn nur grob und wie du es bereits kennst herrscht darin Flexibilität damit wir reaktionsfähig bleiben.

Morgens:
- Gemeinsame Meditation (Typus nach persönlichem Geschmack)
- Rezitierung von Kodex, Verhalten und Jedi-Philosophie (Jeweils wechselnde oder wiederholende Themen)
- Möglichkeit zum Selbstständigen Training mit abschließendem gemeinsamen Training und Formkorrektur.

Mittags:
- Geschichte im Fokus auf Jedi und Sith
- Topographie und Paradigmen der Galaxis. Mit Fokus auf aktuelle Situationen, Ausdehnung von Gruppierungen und wiederkehrende Verhaltensmuster.
- Dreistufen-Plan
- Meditation zur Verinnerlichung

Abends:
- Militärische Taktiken und Bewegungsmuster
- Konzentrations- und Geschicklichkeitsübung
- Freizeit

Trotz dieses Plans bitte ich dich darum, dass du die Augen nach Möglichkeiten für Aufgaben suchst. Frag beim Quatiermeister oder anderen Jedi nach Aufgaben, die du eventuell übernehmen kannst. Im Zweifel gibt es sicher auch einige Clanlinge, die über etwas Nachhilfe glücklich wären. Solltest du eine Aufgabe gefunden haben, kannst du sie in den Tagesablauf eingliedern, wir werden ihn dann neu strukturieren.

Hochachtungsvoll
Xine Erauqs
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter



Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shifty (26.07.2017), Harlen Gregorius (30.07.2017)

74

Freitag, 28. Juli 2017, 17:37

An: Enklavenrat
Von: Xine Erauqs

Betreff: Allianz-Kooperation

Sehr geehrter Rat,

mir ist gestern zu Ohren gekommen, dass der Rat, zu meinem tiefsten Bedauern, ohne Einbeziehung der übrigen Jedi entschieden hat eine Kooperation mit der Allianz anzustreben. Doch diese Entscheidung betrifft nicht nur die Verantwortung des Rates sondern auch jedes Jedi gegenüber seiner Schüler, die in Kontakt mit einer Organisation geraten, die Sith beherbergt.

Ich möchte an den Rat appellieren diese Bestrebungen zu unterbinden. Bitte reflektiert den Umfang und das Handeln der Allianz mit unseren Moralvorstellungen und Leitlinien denen wir als Jedi uns verschworen haben. Was brachten uns unsere Vorfahren bei, welche Opfer gaben sie um unsere Werte zu schützen und wie tief ist die helle Seite nicht nur in uns, sondern auch in unseren Wurzeln verankert.

Die Allianz besteht nicht nur aus Jedi und republikanischen Soldaten sondern auch Sith, die nicht konvertiert, gebremst oder sonstig eingeschräkt werden. Einzig das Ziel Zakuul zu stürzen verbindet diese Individuuen doch ihre Mittel sind im Detsil nicht nur unklar, sondern auch gefährlich. Die Sith in der Allianz fröhnen der dunklen Seite, manipulieren ind missbrauchen die Macht in einer Weise die wir geschworen haben zu bekämpfen. Wer sagt nicht dass die Sith auch unsere Brüder korrumpieren. Aber dies endet nicht nur in den Reihen der Allianz. Sich diesem Zusammenschluss zu offenabren öffnet für die Sith und damit die dunkle Seite Tür und Tor auch unsere jüngsten zu korrumpieren.

Ich möchte erinnern, dass es diese Warnungen bereits in der Vergangenheit mehrfach gab und jedes Mal widersprachen einige Jedi zum Schaden aller. Denkt an das große Schisma und die hundertjährige Dunkelheit. Nur weil Jedi der Meinujg waren die dunkle Seite studieren zu können wurden sie verdreht und es entstanden die Sith. Revan und Malak begehrten gegen den Hohen Rat auf. Sie waren der Meinung einem übermächtigen Feind einhalt gebieten zu müssen. sie waren der Meinung dass diese Situation auch scharfe Mittel erfordere. Und was in folge dessen passiert? Sie wurden zu Sith-Lords und es gab einen schrecklichem Jedi-Bürgerkrieg. Als did grünen Jedi um Asyl auf Tython bitteten gab es Protest und die Sorge dass sie versuchen mit ihren Lehren unserer Jünglinge zu manipulieren. Auch hier entschieden sich die Jedi dagegen ihrem Orden treu zu bleiben und zwei Jedi-Schüler wurden von den Lehren verführt und verließen uns.

Den Sith wird in der Allianz kein Einhalt geboten und auch wenn kein Jedi selbst die dunkle Seite anwendet so ist es dennoch ein Verstoß gegen unseren Kodex das Treiben zu erlauben und sogar noch nutzen daraus zu ziehen und die Sith damit weiter anzutreiben. Jeder der die Sith nutzt um seine Ziele zu erreichen tut sich ebenso schuldig in der Verwendung der dunklen Seite.

Einst wurde mir von den Meistern gelehrt "Der Weg zur dunklen Seite ist gepflastert mit guten Absichten". Hiermit erbitte ich den Rat die Entscheidung zu überdenken und bin dennoch so ehrlich zu offenbaren dass ich alles tun werde um meine Schülerin vor solch einer Kooperation zu schützen.

Hochachtungsvoll
Ritter Erauqs
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter



Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Morwena (28.07.2017), Shifty (28.07.2017), Harlen Gregorius (30.07.2017)

75

Freitag, 28. Juli 2017, 18:50

Zitat

An: Xine Erauqs,
Von: Aliera Eryada

Betreff: Allianz-Kooperation

Jedi Erauqs,

Ich weiß nicht, wer von einer Kooperation gesprochen hat. Diese Information ist nicht korrekt. Es ging in erster Linie um einen -Kontakt- ohne weitere Aktionen, erst recht nicht auf Teya, ein Ort auf dem wir selbst nur zu Gast sind. Es ist wichtig, zu wissen, mit welcher Macht wir es hier zu tun haben, bevor sie auf uns zukommen (was durchaus passieren kann). Was wir nicht wollen, ist ein Teil davon zu werden, denn ich sehe das wie Ihr: Die Allianz besteht aus verschiedenen Gruppierungen, deren Ideale nicht mit den unseren übereinstimmen.

Allerdings würde ich tatsächlich gerne eine Gesprächsrunde darüber sprechen. Gedanken, Hoffnungen und Befürchtungen aller zu sammeln. Was eine Koorporation oder gar einen Eintritt in die Allianz angeht... Diese Entscheidung kann nur von jedem selbst für sich selbst getroffen werden und muss mit viel Bedacht getroffen werden, denn hier muss man alles, was Ihr schon angesprochen habt.

Die Macht mit Euch,
Aliera Eryada



(Ich würde das gerne nächste Woche machen, muss aber noch meinen Arbeitsplan, der Morgen kommt, abwarten.)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Xine (28.07.2017), Shifty (28.07.2017), Harlen Gregorius (30.07.2017)

76

Freitag, 28. Juli 2017, 19:04

An: Aliera Eryada
Von: Xine Erauqs

Betreff: RE: Allianz-Kooperation

Seid gegrüßt Meisterin Eryada,

entgegen eurer Aussage sind mir gegenteilige Informationen bekannt. Zu den jüngsten Ereignissen rund um die Ankunft von Ritter Jatara sowie der Entdeckung des Zakuul-Schiffes war eine Hilfe seitens der Allianz durchweg ein Thema. Meister Gregorius erwähnte, dass angestrebt wird Gespräche zu führen um sich zuerst langsam einander zu nähern vermeintlich unter anderem auch um Inforamtionen zu sammeln.

Mit welcher Macht die Allianz ausgestattet ist, ist bereits sehr deutlich klar und sollte in meinen Augen keinerlei weiterer Gespräche benötigen. Nichts desto trotz steht meine Meinung auch bei dem von euch erwähnten "Kontakt". Auch eure Worte der Individualität stimmen mich besorgt. Nicht umsonst erwähnte ich die faktische Anwesenheit der Sith. Nie zuvor ist der Jedi-Orden derart gleichgültig mit einer möglichen Abspaltung von Jedi-Geschwistern zu den Sith umgegangen.

Bitte besprecht in dem Ratskollektiv welchen Weg ihr vereinbart habt, denn es scheint intern ein Kommunikationsproblem zu geben.

Selbstverständlich biete ich mich an meine Befürchtungen und Sorgen auch persönlich vorzutragen.

Hochachtungsvoll
Ritter Erauqs
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter



Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shifty (28.07.2017), RiaStarchild (28.07.2017), Tessy (29.07.2017), Harlen Gregorius (30.07.2017)

77

Freitag, 28. Juli 2017, 19:29

Zitat

An: Xine Erauqs,
Von: Aliera Eryada

Betreff: Allianz-Kooperation


Jedi Erauqs,

Ich danke Euch für Eure Informationen. Ich habe mich immer nur für einen Kontakt ohne weitere Aktionen ausgepsrochen. Ich werde mich mit Meister Gregorius besprechen. Was dieses Zakuul-Schiff angeht, so habe ich bisher kaum Informationen dazu, da muss ich mich erst auf Stand bringen, denn ich war einige Wochen von Teya abwesend. Aber ich denke, es ist dennoch sinnvoll, sich vielleicht zu Gesprächen einzufinden.

Aliera Eryada


((Kann Rl ja nicht alle Plots/Nachrichten verfolgen, Aliera weiß es eben nicht, wenns Ria auch nicht weiß ^^, genereirt ja RP))



Zitat


An: Harlen Gregorius
Von: Aliera

Betreff: Allianz/Zakuul Schiff

Meister Gregorius,
im Zusammenhang an Jedi Erauqs Nachricht möchte ich mich gerne mit Euch treffen. Es scheint, als bestehen hier Unklarheiten, was das Vorgehen bezüglich der Allianz angehen.

Aliera Eryada


(Wann hast du nächste Woche außer DO so Zeit? Ich kanns erst morgen sagen)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harlen Gregorius (30.07.2017)

78

Sonntag, 30. Juli 2017, 23:38

An: Aliera Eryada
Von: Harlen Gregorius

Betreff: Allianz-Kooperation

Geehrte Meisterin Eryada,

gerne stehe ich zur Verfügung, um zum einen zu versuchen das bestehende Missverständnis auszuräumen und zum anderen um Ritter Erauqas Bedenken noch einmal persönlich mit ihm und Euch zu besprechen, um dieser Frage, ob ihrer Bedeutung, die nötige Aufmerksamkeit zu widmen.

Ich fürchte, Ritter Erauqs Anfrage ergibt sich primär aus meiner Aussage gegenüber Ritter D'nar, die ich wohl nicht ausreichend ausgeführt habe. Es ging darum, dass eine Anfrage an Ritterin Jatara bezüglich taktischer Informationen, im Rahmen der anstehenden Mission infolge von Operation: Fog Spectre, durch D'nar zurückgestellt wurde, da die Entscheidung des Rates, bezüglich einer möglichen Kontaktaufnahme mit der Allianz, zu diesem Zeitpunkt noch nicht getroffen war.

Ich informierte den Ritter, in einer (womöglich zu- )kurzen Anmerkung, darüber das mit der getroffenen Entscheidung erste, vorsichtige Schritte in Richtung einer Kontaktaufnahme zu unternehmen, einer solchen Anfrage jetzt weniger im Wege stehen würde.

Ich möchte ihm diesen, meinen Gedankengang allerdings nicht in schriftlicher Form erklären, da ich finde, dass Ritter Erauqs eine persönliche Erklärung verdient hat, da seine Sorgen nicht gänzlich von der Hand zu weisen sind.

Möge die Macht mit uns sein.



Harlen Gregorius

79

Montag, 31. Juli 2017, 11:11

An: Enklavenrat
Von: Rash D'Nar



"Nach einem Gespräch mit Ritter Jatara, mit meiner Intention mehr Erfahrungsberichte oder gar Daten über die Zakuul und ihre Schiffstechnologie zu gewinnen, ergab sich folgendes Problem:

Zum einen die Tatsache das Ritter Jatara nicht selbst über Detailinformationen über den Aufbau eines Zakuul Kreuzers oder seines Verhaltenes verfügt und keinen Zugriff auf Schiffspläne hat. Die Allianz hat zwar in der Vergangenheit einen solchen Kreuzer geentert, aber die Details zu dieser Operation bedürfen einen Zugriffsberechtigung höherer Allianzführung. Ihr Wille zu helfen ist durchaus Vorhanden, jedoch scheint sie auch stark an Regeln gebunden zu sein.
Für eine Erfragung dieser Informationen wäre es notwendig der Allianz von der Existens der Enklave zu berichten und gegebenenfalls ein Abkommen auszuhandeln, was den Austausch sowie die gemeinsame Extraktion der erhalten Informationen beinhalten könnte.

Ich lies das Gespräch also erstmal offen, und wende mich nun mit diesen Möglichkeiten an euch. Ich bitte schnellstmöglich sich darüber gedanken zu machen, denn es könnte Leben bedeuten die wir damit retten könnten. Falls gewünscht werde ich mich auch noch mal Persönlich zu dem Sachverhalt äußern. Meine Empfehlung.. man sollte Ernsthaft darüber nachdenken dieser Art Kooperation entgegen zu streben. Die Zeiten haben sich geändert. Sowie sie sich ändern, müssen wir uns Anpassen."

Ritter Rash D'Nar"
"We must be swift as the coursing river, with all the force of a great Typhoon, with all the strenght of a raging fire, Mysterious as the dark side of the Moon"

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Xine (31.07.2017), Shifty (31.07.2017), Harlen Gregorius (31.07.2017)

80

Samstag, 5. August 2017, 12:30

An: Enklave
Von: Xine Erauqs

Betreff: Waffenloser Kampf

Geehrte Bewohner,

gibt es unter uns Personen die eine erweiterte waffenlose Kampfausbildung genossen haben? Der eigentliche Stil ist dabei zweitrangig doch die Intensität sollte über eine Grundausbildung hinausreichen und noch regelmäßig trainiert werden.

Haben wir solche Fähigkeiten zugegen wäre ich sehr verbunden sich bei mir zu melden. Ich kann zwar lesen aber visuelles Training empfinde ich im Gegensatz zu Büchern deutlich ansprechender.

Danke.

Hochachtungsvoll
Ritter Erauqs
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shifty (05.08.2017)