Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kari

Ordensmitglied

  • »Kari« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 243

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Januar 2017, 15:08

(Kari Patangaroa) Selbstreflektionen

Tatooine, ein Planet bei dem ich nie geglaubt habe mich so
eingehend mit ihm zu beschäftigen. Aber ich muss zugeben, selbst hier, selbst
in der Wüste ist das Ökosystem noch faszinierend. Es gibt einige kleine Sträucher,
und Knollenfrüchte und Flechten. Flechten, so klein sie auch scheinen, ich
glaube sie spielen einen großen Part im Ökosystem von Tatooine. Meine
Möglichkeiten sind begrenzt, außerdem gibt es so viel was es zu erledigen gilt
und das Training, was auch nicht vernachlässigt werden sollte. Dennoch, wenn
ich unter diesen Umständen versuchen soll etwas anzubauen, so glaube ich das
Flechten nicht weniger wichtig sind. Eine Art fand ich nur bei anderen Pflanzen
als leben diese in Symbiose, als sei der Boden dort Fruchtbarer. Definitiv
etwas was ich überprüfen sollte. Mein Fokus liegt derzeit auf dem Finden einer
geeigneten Pflanze. Die Tage möchte ich mich nach Anchorhead begeben. Der Markt
dort scheint mir ein guter Punkt meine Suche fortzuführen. Außerdem wollte ich mich
nach einem gebrauchten Blaster umschauen. Vielleicht finde ich Zugang zu einem Farmer
der Banthas besitzt, es wäre gut auch über diese Tiere mehr zu lernen und
vielleicht können sie mir bei der Suche nach einer geeigneten Pflanze helfen.


Im Lager selbst haben wir Taurücken, eine Anwärterin, Hanaa hatte scheinbar Eier gefunden und zieht
diese nun auf. Zu Anfang behandelte sie diese sehr unmündig wie kleine Kinder,
nun Kinder waren sie aber nicht ihre. Der Ansatz den sie durch Ritterin Deikan
und mich wählte. Generell ist Hanaa die erste Anwärterin in der ich einen Teil
von mir sehe. Sie scheint ein Talent mit Tieren zu haben, vielleicht auch mit
Pflanzen? Ich wollte sie mal mitnehmen, habe leider noch keine geeignete Stelle
gefunden wo es sich lohnen würde sie mit hinzunehmen.


Für das pflanzen der Pflanzen wäre es vielleicht hilfreich,
wenn ich ihnen anfangs beim Wachsen helfe, aber dann bräuchte ich Hilfe,
alleine werde ich meine Präsenz nicht stark genug unterdrücken können.


Ich übe mich nach wie vor im Schwertkampf jedoch muss ich
zugeben das es starke Unterschiede gibt ob ich auf einem Planeten mit großer
Flora kämpfe und einem Planeten wie Tatooine, wo es auch Flora gibt, aber
deutlich eingeschränkter. Aber ich vernachlässige mein Training nicht. Seit dem
ich gesehen habe was auf Tython passiert ist habe ich beschlossen mehr zu tun.
Ich glaube an das Gute in jedem Lebewesen, dennoch man hat gesehen das nicht
jeder das Gute in sich gefunden hat. Aktuell verlangsamt es vielleicht meine
Forschungen aber ich glaube nicht, dass man solche Ereignisse ignorieren kann,
und einfach weitermachen wie zuvor. Nein, Sukzession gibt es überall und immer
es ist ein dynamischer Prozess. Wer weiß schon wer nun in den Ruinen siedelt,
wer sich am besten anpasst, oder wer erst neu entsteht. Am Ende gilt nur: Es
gibt kein Chaos nur Harmonie.
Für jede Pflanze die zerstört wird, pflanze zwei neue an ihrer Stelle.

Ithorianisches Sprichwort

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hanaa (12.01.2017), Yais (12.01.2017), Dexter (12.01.2017), Deikan (12.01.2017), Sing (12.01.2017)

Ähnliche Themen