Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Dienstag, 17. Mai 2016, 22:20

Tej lacht herzhaft mit und das ist mit der roten Brühe in der Hand gar nicht mal ungefährlich. Er macht eine Schussbewegung und zwinkert um "Hab dich erwischt!" anzudeuten. "Na komm, wenn man so lange zusammen im All unterwegs ist, da läuft doch was", weill er Reynor Details entlocken.

"Nicht immer läuft was wenn ein Mann allein mit einer Frau unterwegs ist, Kapitän Teylen", scheint ihr der Humor gerade völlig zu fehlen.

"Fenni, du bist eine echte Spielverderberin. Da wollte ich einfach mal ein paar lockere schmutzige Details hören, aber nee... Du gönnst mir nicht mal meine Phantasie. Reynor, sag mir wenigstens, dass du Xjisay als Frau anziehend findest, sonst ist mein galaktisches Weltbild gänzlich zerstört", wedelt Tej mit dem leeren Löffel und vollführt eine höchst dramatische Mimik die ihm beim Reden schon zerbröckelt. "Aber sag mir bitte jetzt nicht, dass du eher auf Kerle stehst", weiten sich seine Augen regelrecht entsetzt.

Fen'ala schüttelt den Kopf. Kann dieser Mensch überhaupt einen Tag mal an etwas anderes denken? "Lassen Sie es doch gut sein. Freundschaft muss nicht gleich in Leidenschaft ausufern."
"Wer frei von Tippfehlern ist, werfe den ersten Buchstaben!" oder "Warum habe ich heute schon wieder so dicke Finger beim Tippen?"

102

Dienstag, 17. Mai 2016, 22:54

Reynor lächelte weiterhin, lies sowohl Tej als auch Fen'ala aussprechen, dann löffelte er gelassen schmunzelnd seine Suppe: "Tej, du scheinst wirklich von Sex besessen zu sein, nur mal angenommen ich würde deine Fenni hier fragen, wie gut der Sex mit dir is' oder ob sie schon mit dir geschlafen hat, Schließlich seid ihr ja lange allein unterwegs und so weiter..." er hob leicht die Brauen an und sah den Kapitän nun direk in die Augen "Würdest du wollen dass sie alle pikanten Details ihrer Beziehung zu dir offen legt? Und wenn sie es täte, was denkst du was dies mit der Vertrauensbasis zwischen euch anrichten würde?"

Dann lehnt er sich zurück und stellt das leere Suppenschälchen beiseite, bevor er sich einen Teller Gemüse mit Reis nimmt: "Dich interessiert aber offenbar welcher Art die Beziehung von Xjisay und mir ist. Ich habe allergrößten Respekt vor ihr, selbst wenn wir uns mehrmals täglich den Tod an den Hals wünschen sind wir dennoch mittlerweile so eng zusammengewachsen das wir einander als Familie betrachten. Was bei zwei Leuten die beide in einem bemerkenswert großen Zeitraum ihres Lebend keine nennenswerte Familie hatten schon extrem viel bedeutet. Das zum einen Teil deiner Frage."

Er pickt etwas mit der Gabel an einem Rosenkohl herum: "Was den zweiten Teil deiner Frage betrifft..."er zieht kurz eine Schnute und lächelt dann falsch: "Meiner Erfahrung nach empfinden die meisten Männer Frauen grundsätzlich als attraktiv, was auch so in Ordnung geht. Xjisay hat was das angeht ihre Vorzüge, so wie auch deine Fen'ala, ABER" und mit einem Mal wurde er äußerst ernst "Manche Kerle vergessen nur allzu leicht dass sie wenn sie einer Frau gegenüberstehen nicht nur vor fickbaren Titten mit Beinen stehen, sondern vor oft interessanten, respektablen, vielschichtigen aber vor allem IMMER zu respektierenden Personen mit EIGENEM WILLEN."

Dann pickt er den Rosenkohl auf und steckt diesen in seinen Mund: "Oder um es kurz zu sagen, in deine Gedanken kannst du dir alles ausmalen wie du es willst, was Xjisay und mich angeht, aber du wirst weder von ihr noch von mir erfahren ob diese Beziehung eine sexuelle Komponente beinhaltet oder nicht.
Oder aber ob ich vielleicht doch auf Kerle stehe und mich das Sahneschnittchen vor mir nach der laaaaaangen Zeit allein mit einem garstigen Weib in der Galaxis nicht ganz besonders zusagen würde." nun grinst er wieder schelmsich in Tej Richtung und wackelt mit den Brauen dabei "Hrm... nein, wenn ich es mir recht überlege, wenn ich auf dich stehn würde Tej, das würdest du deutlich merken." nun lacht er amüsiert und isst genüsslich weiter.
Gut sein heißt mit sich selber im Einklang sein. - Oscar Wilde



Geht immer wieder! :D

 Spoiler


103

Dienstag, 17. Mai 2016, 23:10

"Autsch, klare Ansage! Ich würde mal sagen, du darfst da gleich 2 Punkte für dich verbuchen. Und was deine Frage angeht: klar hab ich mir so einiges mit Fen'ala ausgemalt ...", spricht er zum ersten Mal ihren Namen sauber und korrekt aus, "... und ich prahle und feixe sicher auch gern um das Thema herum. Mein Hühnerauge sagt mir aber, dass du da ganz empfindlich reagierst. Fenni kann das ab, weil sie genau weiß, dass ich sie nie anpacken würde sofern sie das nicht auch will. Weißt du, ich hab´ - wie sicher einige andere auch - hier und da das ein oder andere amoröse Abenteuer ausgelebt und bin kein Kind von Traurigkeit. Aber ich bin sicher nicht besessen von dem Gedanken, sonst hätte ich... Hm, lass mich kurz nachdenken... Ach, egal", winkt er ab. "Wir sind hier über zweihundertfuffzig Nächte gewesen, weil der Ball hier ein bißchen öfter Tag und Nacht spielt, aber ich hab das nie ausgenutzt. Schlüssel für jegliche Tür in meinem eigenen Schiff hätte ich ja gehabt, und das lag sicher nicht daran, dass ich Schiss für der Süßen hier habe, sondern weil ich sie respektiere."

Das allerdings ruft einen sehr erstaunten Gesichtsausdruck bei Fen'ala hervor. "Sie haben eine sehr seltsame Art das zu zeigen."

"Ach, Fenni, du kannst das einfach nicht kapieren", seufzt Tej. "Für dich würde ich auf diesem Mond hier bleiben oder kreuz und quer durch die Galaxie springen."

Fen'ala wendet sich an Reynor. "Viel Gebell ohne zu Beißen. Xjisay glaubt ich solle mich verstellen um kühler zu sein, weil sie eine ähnliche Meinung von ihm gewonnen hat, doch er will auf seine Art ausdrücken, dass er mit seinen Gefühlen nur schwer ins Reine kommt."

Nun fasst sich Tej an die Stirn. "Da blicke noch wer durch. Verteidigst du mich gerade etwa?", guckt er ziemlich baff zu Fen'ala.

"Ich stelle nur fest was ich beobachtet habe", fasst sie zusammen und hat sogar noch vor Tej ihre Suppe ausgelöffelt, da er einen so langen Monolog hielt.
"Wer frei von Tippfehlern ist, werfe den ersten Buchstaben!" oder "Warum habe ich heute schon wieder so dicke Finger beim Tippen?"

104

Mittwoch, 18. Mai 2016, 21:28

Reynor hört den Ausführungen des anderen Kapitäns zu, während er in aller Gemütsruhe weiter isst. Als Fen'ala Xjisay Worte erwähnt muss er breit grinsen und nickt der Twilek zu: ""Ja, das passt zu ihr. Aber ich kann dir versichern dass sie es bestimmt nicht böse gemeint hat. Welche Motive sie aber genau gehabt hat um sich nun in eure 'traute Zweisamkeit' einzumischen, kann ich nich' sag'n. Is normalerweise nicht ihre Art." er zuckt leicht mit den Schultern.

Dann blickt er zwischen Fen'ala und Tej hin und her, nickt leicht angedeutet: "Auch bellende Hunde können beißen. Aber ich glaub euch beiden mal was ihr da sagt." dann blickt er zu Tej "Aye, ich hab bei sowas gern mal nervöse Zuckungen, aber meistens nicht ohne erkennbaren Grund oder in direkter Gefahr. Von dem her, dein Hühnerauge lügt nicht." er zwinkert dem Kapitän schelmisch zu.

"Aber wir sind ja hier um euch wieder Flügel zu schenken, ich kann dir sag'n was ich vorhabe Tej. Wir müssen etwa ein Drittel des Rings abbauen um die entsprechednen Modifikationen für das Ersatzteil vorzunehmen, und dann dürfte deine Nola wieder schnurren." dabei gestikuliert er etwas mit den Händen udn wirkt recht freudig im Angesicht der Aufgabe die ihn erwartet.
"Wird nen Arsch voll Arbeit, schweisstreibend und so, aber dürften wir hinbekommen. ich nehm mal an die kannst mit Werkzeug ordentlich umgehen? Xjisay ist mir bei sowas nämlich höcshtens als Zureicherin nützlich, willst du Waffen modifiziert haben oder Waffenprototypen mit speziellen Wünschen angefertigt haben, sie is' deine Frau, aber Antriebstechnik... phu.." er lacht etwas bei den Worten.
Gut sein heißt mit sich selber im Einklang sein. - Oscar Wilde



Geht immer wieder! :D

 Spoiler


105

Mittwoch, 18. Mai 2016, 21:45

"Pfuh, ja. Das ist echt ein Arsch voll Arbeit". Tej fährt sich mit der Hand über die Stoppeln unterhalb des Kinns. "Dann lassen wir mal die Mädels ihre Mädchensachen machen, während wir mal kräftig an Nola herumschrauben", schmunzelt er über die kleine Zweideutigkeit die er sich doch noch erlaubt. So ganz kann er nicht aus seiner Haut den stereotypen Raumschiffkapitän heraushängen zu lassen.

"Bei der Enge dort unten sind zwei Leute beinahe zu viel", stimmt Fen'ala zu ohne auf den kleinen Seitenhieb einzugehen. Sie wendet sich Reynor zu: "Wenn Sie Hilfe benötigen sagen Sie es."
"Wer frei von Tippfehlern ist, werfe den ersten Buchstaben!" oder "Warum habe ich heute schon wieder so dicke Finger beim Tippen?"

106

Donnerstag, 19. Mai 2016, 20:01

"Aber ganz klar, ich meld mich dann. Wobei wir besonders Hilfe brauch'n werd'n is' die Ersatzteile zur Nola rüberzu schleif'n. Geht zwar auch händisch, aber wenn du uns da aushelf'n könntest mit deiner macht, wird das denk ich erheblich leichter. Eins der Teile, das schwerste, wiegt so knappe 40 Kilo, und das durch den Busch schleif'n... naja, nicht unbedingt toll." er grinst schelmisch. "Naja, der Transport ginge denk ich erheblich schneller damit."
Gut sein heißt mit sich selber im Einklang sein. - Oscar Wilde



Geht immer wieder! :D

 Spoiler


107

Donnerstag, 19. Mai 2016, 20:20

"Die Macht ist kein Instrument um sich das Leben leichtfertig zu erleichtern", doziert Fen'ala und atmet tief durch. Tej hebt die Hand in Reynors Richtung. Ihm ist klar, dass nach so einem Beginn ein Aber kommt und schätzt die Twi'lek richtig ein: "Aber es wäre sehr unangemessen von mir diese Hilfe zu verwehren wo wir selbst auf Hilfe angewiesen sind. Was zu schwer oder zu unhandlich ist, werde ich derart hinüber bringen. Bei allem Anderen werde ich mit althergebrachter Muskelkraft mit anfassen."

"Wenn es dein Ego befriedet", schmunzelt Tej.
"Wer frei von Tippfehlern ist, werfe den ersten Buchstaben!" oder "Warum habe ich heute schon wieder so dicke Finger beim Tippen?"

108

Donnerstag, 19. Mai 2016, 20:28

Reynor lacht leise bei diesen Worten und nickt Fen'ala zu: "Dann bedank' ich mich mal dafür." er legt seinen Teller beiseite,geht zum Barbot hinüber und holt sich ein weiteres Ale, bevor er wieder zurück kommt, nimmt einen Schluck und lächelt die Beiden an. "Ich denke wir werden das schon rocken. Morgen früh dann, bis dahin könnt ihr hier in einem der freien Räume pennen, ich beförder manchmal auch Raumreisende also denk ich dass ihr euch für ne Nacht schon wohlfühlen könntet. Und ja, es gibt noch mehr als einen freien Raum, ihr müsst euch keinen Teilen."

Dann schnappt er sich ein Schälchen mit Schokoschaum und beginnt diesen zu löffeln.
Gut sein heißt mit sich selber im Einklang sein. - Oscar Wilde



Geht immer wieder! :D

 Spoiler


109

Donnerstag, 19. Mai 2016, 20:38

"Nicht? Dabei hätte mein Schatz das heute doch sehr gern...", grinst Tej und hält bei dem ernsten Seitenblick von Fen'ala inne.

"Wir wissen das Angebot sehr zu schätzen. Wenn Sie möchten schaue ich nachher noch einmal nach Xjisay", sagt Fen'ala und nimmt sich eines der Fertiggerichte. Tej nimmt sich das andere, so dass für Reynor der Burger bleibt was die Twi'lek erstaunt zu Tej blicken lässt. Dieser grinst einfach nur und gönnt sich einen großen Bissen.
"Wer frei von Tippfehlern ist, werfe den ersten Buchstaben!" oder "Warum habe ich heute schon wieder so dicke Finger beim Tippen?"

110

Donnerstag, 19. Mai 2016, 20:51

"Ich zeig euch die Kojen nach dem futtern. Dann könnt ihr ja entscheiden wer welche nehmen möchte." nickt e leciht in Richtung der Beiden, schnappt sich dann den Banthaburger und haut mal rein.

Zu Fen'ala blickend wiegt er lelcht den Kopf hin und her, wirkt nicht unbedingt begeistert: "Du kannst dein Glück probier'n, aber ich weiß nicht ob ihr das so unbedingt recht wäre. erstens ist sie ... nunja, sagen wir enorm territorial." er lacht etwas bei den Worten und winkt ab "hört sich nun sehr geschwollen an, heißt aber sie möchte ungern fremde in ihrem Quartier seh'n, das ist alles, heißt wenn überhaupt sollte ich mitkommen. Zum Zweiten, glaube ich aber ehrlich gesagt nicht, dass sie's überhaupt mitbekäme, wenn du zu ihr gehst. Sie ist grad 'out of order' wenn du verstehst was ich mein. Und der Erfahrung nach ist's dann besser wenn man sie auspennen lässt, schon allein damit sie am nächsten Tag wieder fit is'" er beisst erneut in den Banthaburger, wirkt dabei aber kurz etwas nachdenklich: "Andererseits, kanns denk ich auch nicht schad'n, wenn du sie dir mal anschaust, bloß wenn sie aufwacht, rechne nicht mit Freundlichkeit." er grinst schelmisch.
Gut sein heißt mit sich selber im Einklang sein. - Oscar Wilde



Geht immer wieder! :D

 Spoiler


111

Donnerstag, 19. Mai 2016, 20:57

"Ich bin einen robusten Umgang gewöhnt", sagt Fen'ala was Tej schmunzeln lässt. "Wenn sie nicht ansprechbar ist, braucht sie dann vielleicht besser jetzt Hilfe?"
"Wer frei von Tippfehlern ist, werfe den ersten Buchstaben!" oder "Warum habe ich heute schon wieder so dicke Finger beim Tippen?"

112

Donnerstag, 19. Mai 2016, 21:04

"Im Prinzip hat sie ihr Medikament genommen, und damit getan was nötig ist. Nebenwirkung davon ist halt leider dass sie danach ziemlich down ist. Aber immerhin hat sie diemal kein Fieber danach entwickelt, oder Schlimmeres .. bisher zumindest. War also schonmal deutlich schlimmer. Aber wenn du ihr helfen kannst, dann bin ich der Letzte der sich dabei entgegen stellt, nur, wie gesagt ich kann dich vor ihrem Zorn schützen als Eindringling in ihrer Bude, wenn ich dabei bin, aber ihr Mundwerk... naja ich bin der festen Überzeugung das müsste man extra erschlagen." er zwinkert amüsiert bei den Worten.
Gut sein heißt mit sich selber im Einklang sein. - Oscar Wilde



Geht immer wieder! :D

 Spoiler


113

Donnerstag, 19. Mai 2016, 21:25

"Ich bin keine ausgebildete Ärztin", muss Fen'ala ehrlicherweise zurückrudern. "Wenn sie also bereits eine Medizin einnimmt, dann werde ich schwerlich mehr für sie tun können außer ihr eine beruhigende Hand reichen zu können", sagt sie in sehr ruhigem Tonfall und nimmt das Essen wieder auf. Tej hat sich von dem Gespräch in seiner Nahrungsaufnahme gar nicht ausbremsen lassen.
"Wer frei von Tippfehlern ist, werfe den ersten Buchstaben!" oder "Warum habe ich heute schon wieder so dicke Finger beim Tippen?"

114

Donnerstag, 19. Mai 2016, 21:35

Reynor nickt leicht auf die Worte der Twilek hin und beisst erneut ein Stück von seinem Burger ab: "Dann warte besser drauf dass sie von allein wieder wach wird. Schlaf ist in der aktuellen Lage das beste Heilmittel für sie. Und ich werd' ja ohnehin nochmals nachher nach ihr sehen."

Der Kapitän seufzte innerlich etwas bei seinen eignen Worten, in Wirklichkeit fühlte er sich in solchen Phasen mit Xjisay ziemlich nutzlos, Insgeheim hatte er gehofft das die Twi, vielleicht medizinsiche Ahnung hätte und etwas tun könnte, aber diese Hoffnung hatte sich nun eben zerschlagen, die Ratta hasste es ja zum Arzt zu gehen, also blieb nichts anderes übrig als das übliche Schema abzufahren.
Insbesondere wenn die einzige Möglichkeit Hilfe zu leisten von der Jedi darin bestand Händchen zu halten, das mochte Xji schon nicht wenn es ihr gut ging, ging es ihr hingegen dreckig, dann fühlte sie sich davon eher in die Ecke gedrängt. etwas das er durchaus bis zu einem gewissen Grad nachvollziehen konnte.

"Mögt ihr eigentlich Musik?" schnitt der Kapitän nun ein deutlich ungefährlicheres Thema an, wohl schon allein um von Xjisay abzulenken.
Gut sein heißt mit sich selber im Einklang sein. - Oscar Wilde



Geht immer wieder! :D

 Spoiler


115

Donnerstag, 19. Mai 2016, 21:44

Fen'ala schaut Reynor an als habe sie ihm die Enttäuschung vom Gesicht abgelesen. "Hey, komm. Als mich der erste Dornenbusch fressen wollte, hattest du mich auch wieder hinbekommen", mischt sich Tej ein als Reynor gerade ein Lächeln mit seiner Frage bei ihr entlocken konnte. "Er hatte nur eine leichte Vergiftung davongetragen und für ein paar Tage Fieber", erklärt sie Reynor und dann heben sich ihre Mundwinkel erneut: "Das soll uns aber nicht davon abhalten etwas Musik zu hören".
"Wer frei von Tippfehlern ist, werfe den ersten Buchstaben!" oder "Warum habe ich heute schon wieder so dicke Finger beim Tippen?"

116

Montag, 23. Mai 2016, 21:47

"Najaaa.. Vergiftungen können übel sein." er nickt Tej dabei leicht zu.
Dann steht er auf und marschiert in aller Gemütsruhe zu einer Konsole hinüber in er der herumtippt. "Na dann bin ich ja mal gespannt was ihr von meiner Musik so haltet, aber meldet euch bevor euch der Kopf platzt." er lacht dabei und stellt ganz allmählich die Musik etwas lauter, wobei er allerdings zuvor über die Konsole alle Lautsprecher in Xjisays nähe abgestellt hatte.


https://www.youtube.com/watch?v=hqWAWctv…-MRK9sqe4P2LBFi
Gut sein heißt mit sich selber im Einklang sein. - Oscar Wilde



Geht immer wieder! :D

 Spoiler


117

Montag, 23. Mai 2016, 22:19

"Musik wird sehr individuell empfunden", äußert sich Fen'ala sehr neutral. "Über das Com war schon zu erwarten, welche Art der Musik Sie hören."

Tej rollt mit den Augen. "Warum kannst du nicht einfach sagen: 'Hey, das gefällt mir!', oder irgendwas anderes was dich menschlich erscheinen lässt?"

"Ich verbuche Ihr 'menschlich' mal als Verallgemeinerung", meint die Twi'lek und spricht weiter zu Reynor: "Auch wenn ich jetzt nicht ausgelassen reagiere, so ist Ihr Geschmack nicht derart störend wie sie scheinbar anzunehmen erhofften."
"Wer frei von Tippfehlern ist, werfe den ersten Buchstaben!" oder "Warum habe ich heute schon wieder so dicke Finger beim Tippen?"

118

Montag, 23. Mai 2016, 22:50

Reynor muss schmunzeln: "Ich habe ehrlich gesagt gar nichts erhofft, sondern einfach nur Musik eingelegt." er zuckt grinsend mit den Schultern.

Dann blickt er zu Tej hinüber und nimmt sich erneut einen Löffel Schokoschaum: "So allmählich verstehe ich aber was Xji meinte, wenn sie über den Orden sprach. Tej, ein halbes jahr war das?" er pfeift und grinst dann erneut etwas amüsiert.
Gut sein heißt mit sich selber im Einklang sein. - Oscar Wilde



Geht immer wieder! :D

 Spoiler


119

Montag, 23. Mai 2016, 22:59

"Jau, ein halbes Jahr", grinst Tej zurück. "Ab und zu gab´s auch mal Momente wo ich´s zumindest ein bißchen bereut habe", zwinkert er und gönnt sich die Nachspeise mit einem derart genüsslichen Lächeln als hätte er in seinem Leben nie etwas Besseres bekommen. "Mir fehlen die Worte. Das Zeug ist ja hammerlecker, Kollege! Da könnte ich mich echt reinsetzen oder gleich drin baden! Totaler Wahnsinn!", lobt er eruphorisch.

Fen'alas Lob klingt da sachlicher: "Die Zutaten sind sehr stimmig. Ich hoffe, wir essen Xjisay nicht ihre Portion weg?"
"Wer frei von Tippfehlern ist, werfe den ersten Buchstaben!" oder "Warum habe ich heute schon wieder so dicke Finger beim Tippen?"

120

Montag, 23. Mai 2016, 23:11

Reynor winkt lachend ab: "Es ist genug davon da, und wenn's doch mal ausgehen sollte, wird sie bestimmt nochmal sowas Leckeres zaubern. So ist die Arbeitsteilung hier auf dem Schiff, sie die Süßspeisen ich den Rest des Menüs... naja" er lacht auf "zumindest beim Essen ist das so. Drum schäm' ich mich grad ein kleines bisschen euch nur so einen Fertigfraß hinzustellen, aber die frischen Zutaten sind aus. Wir sind schon länger unterwegs als eigentlich geplant"
Gut sein heißt mit sich selber im Einklang sein. - Oscar Wilde



Geht immer wieder! :D

 Spoiler