Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 2. Februar 2016, 14:31

Gedenkveranstaltung zu Ehren der Gefallenen

Zitat


Verehrte Ordensmitglieder,

Der Angriff auf Tython, der unseren Orden in den Grundfesten erschütterte, liegt erst kurze Zeit zurück. Viele edle Seelen haben uns die Flucht ermöglicht, indem sie sich dem unbekannten Feind mutig entgegengeworfen haben.

Diesen und den vielen anderen unserer Brüder und Schwestern, die in ihrem Dienst an der Galaxis eins mit der Macht wurden, wollen wir einen Moment gemeinsam gedenken.

Ich würde mich freuen, wenn wir gemeinsam einen kurzen Augenblick lang das Andenken an unsere verstorbene Ordensgeschwister begehen könnten.
Möge die Macht mit Euch sein



 OCC-Informationen

Andenus Dexter| Story: Der Preis der Pflicht

"Wenn Wissen und Gelassenheit sich gegenseitig ergänzen, entstehen Harmonie und Ordnung"
- Zhuangzi

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Dexter« (3. Februar 2016, 11:48)


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zhay (02.02.2016), Elon (02.02.2016), Morwena (02.02.2016), Djerak (02.02.2016), Jestocost (02.02.2016), Harlen Gregorius (02.02.2016), Xine (02.02.2016)

2

Dienstag, 2. Februar 2016, 14:45

Die Veranstaltung erscheint mir als eine gute Idee.

Als Location könnte man doch auch den zerstörten Jedi-Tempel auf Coruscant nehmen, oder ist das etwas makaber?
Ich könnte mir vorstellen die Machtströme wären an diesem Ort deutlicher spürbar, als irgendwo sonst auf Coruscant, was vielleicht ganz förderlich für eine Trauerfeier derer wäre, die "eins mit der Macht" wurden.
"Aggh! Buh-kah. Teedee Jedi! Teedee Jedi! Oowaaaaaaaaygh! Toota oolya! Bah! Pwegh! Pwegh! Oolyambwooba! Yahn Chass Eodoo chung Togruta! Oh koh loh yeah mayngabba ch’tass kun!"
- Anwärter Elon, als er von Meister Eodoo und seinem Padawan Daahro Aak auf Valca-Kane alleine gelassen wird

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Xine (02.02.2016), Harlen Gregorius (02.02.2016), Aloncor Torn (02.02.2016)

3

Dienstag, 2. Februar 2016, 15:36

Gute Idee. Gibt dem Plot einen angemessenen Nachklang.

4

Dienstag, 2. Februar 2016, 20:54

Nachdem mich die Nachricht erreicht hat, dass es dem einen oder anderen zu früh für ein solches Gedenken ist (man möchte evtl. noch Rettungsaktionen auf Tython durchführen), verschiebe ich das Ganze auf unbestimmte Zeit.

Wenn dennoch ein paar Sonntag Abends on sind, könnten wir ein wenig Coru-RP machen.
Andenus Dexter| Story: Der Preis der Pflicht

"Wenn Wissen und Gelassenheit sich gegenseitig ergänzen, entstehen Harmonie und Ordnung"
- Zhuangzi

5

Dienstag, 2. Februar 2016, 20:57

Ritter Dexter,

ich darf vorschlagen dies am offiziellen Gedenkmal für die Kriegsgefallenen abzuhalten, im Park vor dem Senat. Es sind mehr Soldaten als Jedi gefallen und dies wäre ein Zeichen der Verbundenheit und Würdigung Ihres Opfers.

gez.
Efroy Jarok

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dexter (02.02.2016), Aloncor Torn (02.02.2016), Lek (03.02.2016), Harlen Gregorius (03.02.2016)

6

Mittwoch, 3. Februar 2016, 12:34

Bitte die geänderte OOC-Info im Startposting beachten!
"In diesem Kurs geht es um Fakten. Wenn ihr an der Wahrheit interessiert seid, Meister Aldes Vorlesung befindet sich am Ende des Ganges." -- Norru Balnam

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zhay (03.02.2016)

7

Donnerstag, 11. Februar 2016, 14:16

Nachdem ich gefragt wurde die Organisation der Gedenkfeier zu übernehmen, werde ich heute im laufe des Tages, vermutlich früher Abend, hier mal einige Idee an die Wand werfen, um ggf. etwas Feedback zu bekommen. Für die erste Aufgabe in so einem Bereich ist ja immer etwas Input nicht übel. ;)
Vom Zeitrahmen her sollte das Ganze wohl vor Anfang März über die Bühne gehen. Da der Februar ja noch ein paar Tage hat, finden wir da sicher einen Termin, der so vielen Leuten wie möglich entgegen kommt.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dexter (11.02.2016), Zhay (11.02.2016), Jestocost (11.02.2016)

8

Donnerstag, 11. Februar 2016, 16:00

Nur eine kleine Frage, die ich hier mal so abstelle:
Wäre es nicht auch eine schöne Aktion das ganze über einen kleinen Zeitraum laufen zu lassen? Die Zerstörung des Tempels auf Tython ist ja ein ziemlich großer Verlust für den Orden, von anderweitig materiellen und menschlichen Verlusten ganz zu schweigen. Wäre es da nicht angebracht Trauertage einzulegen? Man könnte das Event ja ähnlich wie die Festwoche auf Dromund Kaas anlegen, nur halt zu einem anderen Thema und vielleicht etwas weniger als 5 Tage, um eine Zeit lang zu gedenken.

Füllen könnte man diese Veranstaltungsabende ja mit unterschiedlichen Elementen, wie etwa einer Gedenkrede, die Beisetzung gefallener Soldaten, oder einen abendlichen Ball (wenn das denn so passt. Ich weiß nicht, inwiefern Jedi das Tanzbein schwingen können, oder ob es zu diesem Anlass nicht etwas fehl am Platz wäre. Wollte nur meinen Grundgedanken verdeutlichen.)
"Aggh! Buh-kah. Teedee Jedi! Teedee Jedi! Oowaaaaaaaaygh! Toota oolya! Bah! Pwegh! Pwegh! Oolyambwooba! Yahn Chass Eodoo chung Togruta! Oh koh loh yeah mayngabba ch’tass kun!"
- Anwärter Elon, als er von Meister Eodoo und seinem Padawan Daahro Aak auf Valca-Kane alleine gelassen wird

9

Donnerstag, 11. Februar 2016, 16:04

Da halte ich ehrlich gesagt nicht viel von, einfach weil Jedi sicher nicht wirklich lange trauern. Bei so einer Veranstaltung könnte ich mir außerdem genauso gut vorstellen dass es genug Jedi gibt die das mehr als PR Aktion für den Orden sehen, da man ja auch oder sogar primär um die gefallenen Soldaten trauert.

Denn wenn der Orden gerade eins braucht dann ist verdammt gute PR! :D

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dexter (11.02.2016), Harlen Gregorius (11.02.2016), Jade-Lynx (11.02.2016), Zhay (11.02.2016)

10

Donnerstag, 11. Februar 2016, 16:05

Nur kurz möchte ich an den Kodex erinnern:

"Es gibt keinen Tod, es gibt die Macht"

In meinen Augen ist der Tod für Jedi jetzt nicht so ein riesen Ding, deswegen sollte man das vom Orden aus, nicht ganz so hoch aufhängen. Eine kleine Gedenkfeier, die hoffnungsvoll und fast fröhlich ist, finde ich irgendwie stimmiger als eine Woche Trauerflor.

Aber das ist nur meine bescheidene Meinung, lasse mich gerne überzeugen :)
Andenus Dexter| Story: Der Preis der Pflicht

"Wenn Wissen und Gelassenheit sich gegenseitig ergänzen, entstehen Harmonie und Ordnung"
- Zhuangzi

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harlen Gregorius (11.02.2016), Jade-Lynx (11.02.2016)

11

Donnerstag, 11. Februar 2016, 16:25

Fröhlichkeit - hm. Ich kann mir nicht vorstellen, wie diese Feier nicht von der Sorge um den Orden und das Schicksal der Republik überschattet sein soll, auch wenn der Tod des Einzelnen nicht als reines Unglück betrachtet wird. Wenn außerdem auch das Militär an der Feier teilnimmt, wäre (auch Fast-) Fröhlichkeit ein Schlag ins Gesicht der Leute, die dem Tod weniger gleichmütig gegenüberstehen als die Jedi bzw. andere oder keine religiösen Überzeugungen haben.
"In diesem Kurs geht es um Fakten. Wenn ihr an der Wahrheit interessiert seid, Meister Aldes Vorlesung befindet sich am Ende des Ganges." -- Norru Balnam

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gryth (11.02.2016), Harlen Gregorius (11.02.2016), Dexter (11.02.2016), Elon (11.02.2016), Zhay (11.02.2016)

12

Donnerstag, 11. Februar 2016, 16:28

Also im Bezug auf die Einstellung der Jedi zum Tod muss ich Dexter und Djerak, aus meiner Sicht, zustimmen. Da hatte ich jetzt etwas im Kopf, dass stark auf diesen Gedanken des "Remember for a moment and move on." eingeht, mit dem die Jedi auf das Sterben reagieren.

Ein Teil des Ganzen könnte natürlich sein, dass man zwei Redner hat. Einer der für die Jedi deren Asprekt anspricht und dann einen "weltlichen" Vertreter für die Soldaten und Zivilisten, das eröffnet auch die Möglichkeit das Ganze dann Projektübergreifend zu haben.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jade-Lynx (11.02.2016), Dexter (11.02.2016)

13

Donnerstag, 11. Februar 2016, 16:41

Mit Fröhlichkeit meine ich jetzt nicht Luftschlangen und Bleigießen, sondern die den Jedi eigene harmonische Gelassenheit, die Jedi in solchen Situationen empfinden sollten. Man wird sich sicher angemessen verhalten, besonders wenn andere dort sind.

In meinen Augen ist das kein Moment, wo die Sorge um die Zukunft durchbrechen sollte, sondern in der Tat einer, der nur den Gefallenen gedenkt und ihren Einzug in die Macht feiert.

Das das sicherlich IC nicht ganz getrennt werden kann ist klar, aber vom Set-Up her wäre das etwas, was ich mir vorgestellt habe.
Andenus Dexter| Story: Der Preis der Pflicht

"Wenn Wissen und Gelassenheit sich gegenseitig ergänzen, entstehen Harmonie und Ordnung"
- Zhuangzi

14

Donnerstag, 11. Februar 2016, 20:54

ich würde diesen potentiellen Konflikt durchaus IC austragen wollen anstatt im Vorfeld :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dexter (11.02.2016)

15

Freitag, 12. Februar 2016, 00:07

So sorry, hatte einen "Notfall" im Freundeskreis, der meinen Zeitplan etwas verworfen hat. Werde meine Notizen morgen früh abtippen und dann posten.

16

Freitag, 12. Februar 2016, 11:11

Mit Fröhlichkeit meine ich jetzt nicht Luftschlangen und Bleigießen, sondern die den Jedi eigene harmonische Gelassenheit, die Jedi in solchen Situationen empfinden sollten. Man wird sich sicher angemessen verhalten, besonders wenn andere dort sind.

In meinen Augen ist das kein Moment, wo die Sorge um die Zukunft durchbrechen sollte, sondern in der Tat einer, der nur den Gefallenen gedenkt und ihren Einzug in die Macht feiert.

Das das sicherlich IC nicht ganz getrennt werden kann ist klar, aber vom Set-Up her wäre das etwas, was ich mir vorgestellt habe.
Ich stell mir da in der Hinsicht bei Jedis sehr etwas vor, man betrauert nicht das Sterben der Verstorbenen, sondern ehrt ihr Leben. Natürlich glauben Jedis nicht an den Tod, sondern wissen das sie nach ihrem Leben Einheit mit der Macht erlangen und Frieden finden, doch ich denke dennoch werden solche Zeremonien Veranstaltungen der Andacht und des Abschieds sein. Man nimmt Abschied von ihnen, ehrt ihr Leben und ihren Dienst zum Wohle der Galaxis und erweist ihnen noch einmal Respekt. Große Reden stelle ich persönlich mir da auch nicht vor, jeder wird wohl für sich Abschied nehmen und seine Gefühle erforschen um sich von den persönlichen Bindungen zu Bekannten und befreundeten Jedi und der Masse der Jedi die starb im allgemeinen zu lösen um so auch endgültig in sich selbst Frieden zu schaffen oder ihn wiederherzustellen.

Ich habe da auch sehr Qui-Gons Beerdigung aus Episode 1 im Kopf. Es war ruhig, ohne wirkliche Worte (auch wenn am Anfang, was wir in der Szene nicht gesehen wurde sicherlich kurz etwas gesprochen wurde), und jeder schien eher für sich selbst Abschied zu nehmen, während man seine verbrennende Leiche beobachtete.

Wobei die Szene mit Qui-Gon auch gut zeigt, das es sicherlich sein kann das während einer solchen Zeremonie unter den einzelnen Jedi auch ihre Sorgen und Befürchtungen zu Worte kommen, wobei das dann eher untereinander geschehen wird.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dexter (12.02.2016), Jestocost (12.02.2016), Harlen Gregorius (12.02.2016)

17

Freitag, 12. Februar 2016, 13:53

Das andere Beispiel zu Trauerfeiern in Star Wars bietet die Clone Wars Serie. Nach dem Bombenanschlag auf den Tempel ist da eine kurze Rede gezeigt und recht hoher Besuch in Form von Kanzler Palpatine und Teilen der Regierung.

https://www.youtube.com/watch?v=nUCzrOh9_oU

Bringt mich auch zu Punkt 1.

Welche NPCs sind angemessen? Setzt man es als ähnliches "großes" Event an? Sprich sollte man darauf eingehen, ob die Veranstaltung von offizieller Seite besucht wird?

Dann die Frage wen holt man noch mit ins Boot, was die ". Mal abgesehen davon, dass man es ja offen für alle halten kann, bzw. im Vc-Forum eine Einladung ausspricht, sollten wir z.B. Soldaten vertretende Spieler/Projekte schon in früherem Stadium mit einbeziehen?

Was die Location angeht, würde ich tatsächlich, so schön ich die Idee mit der Ruine des alten Tempels auch finde, sagen das wir einen "neutralen" Ort wählen, da eben ein Großteil der Toten aus den Reihen der Armee kommt. Im Garten/Gedenkteil des Bereiches um den Senatsturm wäre vielleicht eine Idee.

Eine Ansprache/ Einige kurze Worte fände ich ebenfalls angemessen, da eine komplett wortlose Veranstaltung eventuell etwas leblos wirken könnte. Ich würde da wirklich noch mal überlegen, ob wir es nicht mit einem Vertreter der Jedi und einem der Armee andenken, dann kann keine Seite sagen sie wurde übergangen, ihre Toten weniger wertgeschätzt.

Das wären erstmal die Gedanken/Ideen, was das Grundgerüst angeht. Wenn das steht ist die Ausgestalltung ja denke ich einfacher zu erdenken.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Harlen Gregorius« (12. Februar 2016, 14:03)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Efroy (12.02.2016)

18

Freitag, 12. Februar 2016, 14:04

Ich würde gern darum bitten das hier nicht in zu große Diskussionen oder Planungsphasen ausarten zu lassen, ganz besonders im Bezug auf diesen Thread hier. Wenn man jetzt erstmal zwei Wochen diskutiert und plant und man dann noch einen angenehmen Termin finden muss können wir gleich auch noch um die Gefallenen von Coruscant trauern.

Einfach mal tun, einen Termin setzen, Leute anschreiben, einladen and so on. Nur aus einer Mücke keinen Elefanten machen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dexter (12.02.2016)

19

Freitag, 12. Februar 2016, 14:08

Nein keine Sorge, das war so auch nicht gedacht. Ich wollte die groben Gedanken nur mal etwas öffentlich halten und dann am WE konkrete Ideen festsetzen.

20

Sonntag, 14. Februar 2016, 15:19

Bezüglich des Termines würde ich vorschlagen, dass wir da einen Samstag ins Auge fassen um den Leuten danach noch etwas Zeit für Social-Rp zu geben und nicht alle sofort ins Bett verschwinden müssen. Da der Feburar uns da nur noch zwei Wochenenden lässt und wir das ja vielleicht nicht auf den aller letzten Drücker machen wollen, schlage ich die kommende Woche vor. Wäre dann der 20. Und als Zeit denke ich bietet sich 20 Uhr ja eigentlich immer ganz gut an.


Edit: Habe mit Trigger von der DSF gesprochen, aus deren Reihen ggf. in Form des NPC Colonels der Truppe bekämen wir wenn es zeitlich passt unseren "weltlichen" Redner.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Harlen Gregorius« (14. Februar 2016, 18:29) aus folgendem Grund: Update.


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zhay (14.02.2016), Jestocost (14.02.2016)

Ähnliche Themen