Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kinman

Meister

  • »Kinman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 323

Wohnort: Kärnten (Österreich)

Beruf: Softwareentwicklung

  • Nachricht senden

1

Freitag, 11. Juli 2014, 23:30

RP Hub Coruscant - Operation No Zero

Die Erben Nyadars wollen konstantes RP auf Coruscant schaffen. RP, das sowohl für Jedi, Soldaten aber auch für andere Charaktere Platz bietet. Da für die viele Charaktere unserer Gilde das Main-RP weiterhin auf Tython stattfinden wird, müssen wir auch so realistisch sein, um zu sagen, als Gilde allein können wir keinen konstanten RP Hub auf Coruscant erhalten. Darum ist dieses Projekt nach der Planungsphase auch anderen RPlern zugänglich. Allerdings wird das Projekt von unserer Gilde aus kontrolliert und in den richtigen Bahnen gehalten, um ein konstruktives und spaßiges Zusammenspiel zu garantieren. Uns ist es wichtig, dass es auch genügend Aufgaben für die einzelnen Charaktere gibt und somit auch genügend RP- und Plot-Möglichkeiten geschaffen werden. Dazu möchten wir die Operation "No Zero" vorstellen.



Die Ausgangssituation:
Mehrere Banden und Piratengruppierungen haben sich zusammengeschlossen und nach und nach den Sektor 37C in der Unterstadt von Banden und Gangs befreit, die sich nicht dieser Allianz angeschlossen haben. Die Allianz nennt sich „New T-Zero“ in Anlehnung an die Bezeichnung für Coruscant Triple Zero. In den ersten Monaten verhielten sie sich abgesehen davon gegenüber einfachen Bürgern und auch gegenüber der CSF relativ friedfertig, sodass sie keine besondere Aufmerksamkeit erregten. Im Hintergrund arbeiteten sie daran, den Sektor zu einer Festung zu manifestieren. Als die CSF versuchte, das zu verhindern, begannen die ersten Gewaltausbrüche gegenüber den Officers. Wenige Wochen später starteten die ersten Übergriffe in andere Sektoren. Es kam zu brutalen Raubüberfällen, Morden, Vergewaltigungen und andere Verbrechen. Wurde ein Gebiet eingenommen, ermöglichten sie ausgewählten Personen, sich der Allianz anzuschließen und überantworteten ihnen einige Territorien. Somit zogen sie sich teilweise das Wohlwollen starker Individuen zu und konnten das immer größer werdende Territorium verteidigen. Aber New T-Zero betreibt nicht nur gewalttätige Expansion sondern versucht auch Verbünde zu finden, um die Grenzen abzusichern.

New T-Zero operiert in Zellen und nur sehr wenige Personen kennen die gesamte Größe und Verbreitung. Gerüchten zur Folge hat die Allianz Kontrolle über die Sektoren 37C und 38C sowie einzelne Zellen außerhalb ihres Territoriums. Es ist unmöglich festzustellen, wie viele Mitglieder New T-Zero hat, aber anhand der Bevölkerungsdichte der Unterstand muss es Schätzungen zufolge mehrere Zehntausend sein. Nicht jedes Mitglied ist in Kampfhandlungen involviert, viele kümmern sich auch um den Erhalt und der Organisation der Allianz. New T-Zero bezieht ihre Ausrüstung größtenteils außerhalb von Coruscant, indem sie in die Unterstadt geschmuggelt wird.

Durch die große Bedrohung, die New T-Zero darstellt, wurden bei der CSF einige Mittel freigemacht, um diese Allianz einzudämmen und zu bekämpfen. Doch da die CSF alleine zu wenige Ressourcen aufbringen kann, ohne andere Bereiche zu vernachlässigen, wurde beim republikanischen Militär und dem Jedi-Orden um Hilfe gebeten. Das Militär stellt einige Einheiten zur Verfügung. Manche temporär für einzelne Missionen, mache dauerhaft. Außerdem wird Ausrüstung vom Militär bereitgestellt. Auch der Jedi-Orden schickt einige Jedi, die sich der Operation „No Zero“ anschließen.


Operation „No Zero“:
Im Sektor 37F, der einige Ebenen über 37C und somit knapp über der Unterstadt liegt, wurde ein Gebäude über mehrere Stockwerke hin von der CSF geräumt und für die Operation „No Zero“ zur Verfügung gestellt. In Zusammenarbeit mit dem Militär und dem Jedi-Orden wurde ein Hauptquartier errichtet, das die Bedürfnisse der Mitglieder der einzelnen Organisationen abdeckt. Neben Unterkünften, Versorgung, Krankenstation, Planungs-, Besprechungs- und Kommunikationsräume gibt es auch Einrichtungen für einfache Freizeitaktivitäten, Meditationsräume und einen Fahrzeughangar. Die Einrichtung wird größtenteils von ausrangierten Raumschiffen in das Hauptquartier gebracht.

Die Operation wird von der CSF geleitet und untersteht dem Incident Commander Benson Neir, einem Mirialaner. Grundsätzlich werden Aufgaben und Missionen von der CSF gegeben. Die Planung und Ausführung der Missionen kann einzelne aber auch mehrere Einheiten betreffen und wir je nach Mission individuell durchgeführt. Für jede Mission wird eine verantwortliche Person gewählt, die das Kommando und die Verantwortung über die zugeteilten Einheiten während des Missionsverlaufs hat.


Mögliche Missionen bzw. Aufgaben
  • einfache Patrouillengänge um das Hauptquartier, um die Sicherheit zu gewährleisten
  • aktive Bekämpfung von New T-Zero (Einmarsch in deren Gebiet, Sabotage, Attentate, etc.)
  • Verteidigungsmissionen (Geiselnnahme, Verhinderung von Sabotageakten, Attentaten, etc.)
  • Informationsbeschaffung (Verhöre, Undercover-Einsätze, technische Angriffe wie z.B. Kommunikationsüberwachung, Konsultieren von Informationsmakler, etc.)
  • humanitäre Hilfseinsätze (Rettung, Schutz, Versorgung von Zivilisten)
  • Beschaffung von Versorgungsgüter für die Operation No Zero (Auftragsvergabe an Schmuggler, Beschaffung beim Militär, CSF oder Jedi Orden, etc.)
  • Söldnerakquise
  • Aufbau bzw. nachfolgend Erweiterung des Hauptquartiers, Pflege des Fuhrparks


Welche Charaktere können mitmachen?
  • CSF Offiziere
  • Personen, die im republikanischen Militär dienen (Soldaten, SID-Agenten)
  • Jedi (ab Padawan, sofern eine Verantwortungsperson vorhanden ist)
  • Schmuggler, Söldner, die als pro republikanisch bekannt sind
  • Zivilisten, die sich freiwillig melden (teilweise zum Betrieb des HQs)

Abgesehen von Militäreinheiten, Jedi und CSF müssen die Charaktere einen definitiven Grund haben, an der Operation teilzunehmen. Sie müssen eine gewisse Vertrauenswürdigkeit besitzen (werden ggf. von entsprechenden Stellen wie dem SID noch geprüft). Die Charaktere werden natürlich entlohnt. Während Söldner und Schmuggler eher per Auftrag bezahlt werden, werden Personen, die dauerhaft für die Operation arbeiten (z.B. Techniker, Personen um den Betrieb im HQ aufrecht zu erhalten) vorübergehend bei der CSF als Zivilbedienstete angestellt, sofern sie nicht auf selbstständiger Basis arbeiten.
Es ist auch möglich, nur für einzelne Missionen der Operation zugeteilt zu werden. Das heißt, niemand ist verpflichtet, seinen Charakter langfristig an Coruscant zu binden.


Wie funktioniert die OOC-Organisation?
Es gibt ein Planungsteam. Personen, die sich gerne damit beschäftigen, alle Informationen zusammenzutragen, aufzuarbeiten und entsprechend den Teilnehmern weitergeben. Die Hauptaufgabe wird es aber sein, das Gesamtkonstrukt weiterzutragen und fortschreiten zu lassen.
Einzelne Spieler, die einen Plot ausrichten oder etwas unternehmen wollen, können Vorschläge bei dem Planungsteam abgeben, die dann kurz kontrolliert werden bzw. das Planungsteam gibt dem Spieler passende Informationen für den Plot. Das Ganze wird aber recht schlank gehalten werden, damit die OOC-Kommunikation nicht zu viel Aufwand erfordert. Da die Operation sehr groß angelegt ist, sollte es recht flexibel sein und somit den Spielern möglichst große Freiheiten beim Gestalten eigener Plots geben. Zusätzlich wird das Planungsteam ein Art Mission-Board unterhalten, bei dem Missionen und ToDos eingetragen werden, die dann von den Spielern übernommen werden können.

Die Spieler müssen zwingend Berichte abgeben über das, was sie getan haben, wenn es beachtet werden sollte. Diese können entweder ausführlich als IC Berichte oder kurz und knapp als OOC Information an das Planungsteam herangetragen werden. Ähnlich, wie es beim Angriff auf Tython-Plot schon ausgezeichnet funktionierte.


Welche Location wird benutzt?
Die Gildenfestung der Erben Nyadars wird als Hauptquartier genutzt. Für Missionen steht natürlich ganz Engine-Coruscant zur Verfügung.


Interesse geweckt?
Ihr könnt entweder hier Fragen zu dem Projekt stellen oder auch direkt auf unsere Website (http://erben-nyadars.de) wechseln. Wir freuen uns auch, wenn man sich am Projekt beteiligt.

lg Kinman

Community-Plattform: http://vc-rp.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kinman« (5. November 2014, 07:47)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Norru (14.07.2014), Dexter (19.11.2014)

Ähnliche Themen