Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 5. Mai 2014, 12:18

Iphi'ghen Noren (angenommen)

 Spoiler

Name: Iphi’ghen „Iffy“ Noren (weitere Spitznamen dürfen im Rollenspiel gerne dazu kommen)
Alter: 19
Geschlecht: Weiblich
Rasse: Mensch
Rang: Padawan.
Herkunft: Ord Mantell
Jetziger Wohnort: Tython
Alter beim Ordenseintritt: 10
Alter bei der Ernennung zum Padawan: 14
Alter bei der Ernennung zum Ritter: Der Charakter ist erst seit 5 Jahren ein Padawan und wird noch lange kein Ritter werden können.

Besondere Merkmale:
Iphi’ghen ist 163cm groß. Sie hat den durchtrainierten Körper den man unweigerlich bekommt wenn man die letzten 9 Jahre seines Lebens regelmäßig und rigoros den Umgang mit einem Schwert trainiert hat. Dementsprechend sind ihre Hände voller Schwielen und ihre Muskulatur ist definiert, aber nicht übermäßig stark ausgebildet. Ihr schulterlanges weißblondes Haar ist stets zu einem Zopf gebunden aus dem gerne mal ein paar Strähnen heraus und vor ihre grauen Augen fallen.

Verhalten:
Iphi’ghen stammt aus einer Familie von mantellanischen Nerfbauern und das merkt man ihr mitunter auch an. Sie ist eher pragmatisch veranlagt und bevorzugt direkte, praxisorientierte Problemlösungen, was leider zu Lasten ihrer diplomatischen Künste geht. Um dem entgegenzusteuern erhält sie regelmäßig Fragen philosophischer Natur über die sie im Auftrag ihres Meisters nachdenken soll und auch mit anderen Meistern oder Padawanen diskutiert.

Auf Grund ihrer Kindheit ist Iphi’ghen mit frühen Aufstehen, harter Arbeit und bedingungslosem Pflichtbewusstsein bestens vertraut. Sie zieht mitunter Parallelen zu dem Alltag eines Jedi und dem eines Nerfbauern, die sie selbst als im Kern nicht so verschieden empfindet wie sie auf den ersten Blick scheinen. Leider bricht immer mal wieder das vorlaute Farmmädchen aus ihr heraus. Iphi’ghen hat in den letzten Jahren zwar gelernt, ihr Mundwerk zu zügeln, aber manchmal entfleucht ihr doch noch der eine oder andere Kommentar der schnippisch oder sarkastisch ist. Nicht immer bemerkt sie dies.

Sie betrachtet ihre Machtsensitivität als großes Geschenk welches ihr ermöglicht, anderen zu helfen. Trotzdem zieht sie es vor, die Macht so wenig wie möglich einzusetzen. Iphi’ghens Kontrolle über die Macht ist gut, aber nicht herausragend und es gibt definitiv noch Raum für Verbesserung. Auffallend ist, dass es ihr im Kampf leichter fällt die Macht anzuwenden als in ihren Unterrichtsstunden. Iphi’ghens Meister vermutet den Grund hierfür in einer unterbewussten Scheu sich der Macht vollständig zu öffnen.

Obwohl sie dies nicht gerne zugibt, hat Iphi’ghen eine ausgeprägte Schwäche für Süßkram jeder Art, allen voran kandierten Früchten.

Vor einigen Tagen war Iphi’ghen in einem Überfall der Fleischräuber involviert. Zwar konnte die Padawangruppe, zu der sie gehörte, sich erfolgreich verteidigen und die Fleischräuber zurückdrängen aber Iphi’ghen war eine von mehreren Verletzten. Aus dieser Begegnung trug sie unter anderem eine Kopfverletzung fort, die eine Amnesie, sowohl retrograde als auch anterograde, ausgelöst hat. Die anterograde Amnesie trat allerdings nur kurzfristig auf, wohingegen die retrogarde Amnesie weiterhin besteht. Das Resultat ist, dass Iphi’ghen sich an viele Dinge – unter anderem den Umstand, dass sie schon seit 5 Jahren ein Padawan ist – nicht mehr erinnern kann und einige Schwächen, die sie schon vor Jahren abgelegt hat, sind nun wieder aufgetreten.

Hierzu gehören primär ihre Geduld mit sich selbst und dem Heilungsprozess so wie ihre Selbstbeherrschung. Der Umstand, sich kaum erinnern zu können macht dem Padawan Angst.

Stärken
  • Pragmatismus
  • Pflichtbewusstsein
  • Bodenständigkeit
  • Zweihändigkeit, was bedeutet dass sie sowohl mit der rechten als auch der linken Hand schreiben, zeichnen, werfen, fangen und ein Lichtschwert führen kann, aber nicht mit beiden gleichzeitig; diese Technik muss sie noch erlernen


Schwächen
  • Diplomatie
  • Sinnvolle Anwendung der Macht außerhalb einer konkreten Kampfsituation
  • Geduld
  • Emotionale Kontrolle
  • Langzeitgedächtnis



Beruf: N/A

Familie/Hintergrund:
Pi’maleon Noren, Vater, Nerfbauer auf Ord Mantell
Galthea Noren, Mutter, Nerfbäuerin auf Ord Mantell
Aster‘ion Noren (27), Bruder, Soldat der Republik
Deim’oz Noren, Bruder, Gefallen im Jahr 10 NVC im Alter von 22 Jahren


Timeline:

5 VVC – Geburt

0 VVC – Ord Mantell bleibt der Galaktischen Republik treu. Teile der Bevölkerung sind mit dieser Entscheidung unzufrieden und die Seperatistenbewegung formt sich. Iphi’ghen versteht nicht, warum ihre Heimat zu einem Schlachtfeld wird.

5 NVC – Auf der Flucht vor den Seperatisten werden Iphi’ghen und ihre Brüder von ihren Eltern getrennt. Sie retten sich in eine Höhle deren Eingang dabei zusammenstürzt. Republikanische Soldaten retten die Geschwister aber bei dem Versuch den Höhleneingang freizuräumen löst sich ein circa Huttenball großer Brocken und droht, Deim’ozs Kopf zu zerschmettern. Iphi’ghen wendet das erste Mal die Macht an und schleudert den Stein gegen die Höhlenwand. Kurz darauf verlässt sie Ord Mantell um in der Enklave auf Socorro ausgebildet zu werden während ihre Brüder sich beide den republikanischen Streitkräften anschließen. Da Iphi’ghen von Natur aus beidhändig ist, wird sie im zweihändigen Kampf ausgebildet.

9 NVC – Ernennung zu Meister Orests Padawan, der Iphi’ghen vorwiegend im Ataru-Stil unterweist.

12 NVC – Bei einer Mission auf Yavin IV trifft sie das erste Mal seit 7 Jahren Aster’ion, mittlerweile Sergeant der republikanischen Armee, wieder. Iphi’ghen erfährt, dass Deim'oz vor einigen Jahren imKampfgegen die Separatisten gefallen ist und muss lernen, mit diesem Verlust umzugehen so wie der Erkenntnis, dass die letzten Jahre ihren Bruder und sie verändert haben.

13 NVC – Zusammen mit Meister Orest wird Iphi’ghen formal dem Jedi Tempel auf Tython zugeteilt. Ihre Ausbildung wird damit von der Enklave auf Socorro nach Tython verlagert.

14 NVC – Während ihr Meister für eine zweiwöchige Mission auf Corellia ist, soll Iphi’ghen im Tempel die Zeit und das Archiv nutzen um eigenständig eine philosophische These über die drei Säulen zu entwickeln und „zu Papier“ zu bringen. Bei einer standartisierten Feldübung wird die Padawangruppe der Iphi’ghen angehört von Fleischräubern überfallen. Die Gruppe kommt mit dem Leben davon aber Iphi’ghen verliert große Teile ihres Gedächtnisses.

--------------------

OOC-Infos:

über 18?: So was von.
Gilde: Keine
RP-Erfahrung: Mal sehen… ca. 6 Jahre Forenrollenspiel, ca. 4 Jahre aktives Rollenspiel in WoW (Server: Die Nachtwache, Allianz-Seite, Events und Projekte (Charakter: Shirleen Frostkind, née O'Donovan, erste freie Auktionatorin, Rollenspiel-Auktionen, Rollenspiel-Markt, diverse Events und Theaterstücke und eine zwielichtige In-Character-Taverne), Pen und Paper sowie LARP (allerdings erst knapp 1 Jahr)

Kontaktmöglichkeiten ausserhalb des Spiels (Skype, ICQ, MSN): Skype ist vorhanden, wird aber eigentlich nur bei Bedarf benutzt.

Sonstiges (alles, was du uns über dich noch erzählen möchtest): Ich bin ein Anfänger im Star Wars Universum, allerdings nicht im Rollenspiel als solches. Ich habe den Weg eines Charakter mit Amnesie gewählt weil ich wirklich schlechte Erfahrungen mit IC-Minderjährigkeit gemacht habe und das für mich immer ein Reizthema ist. Generell bin ich für jeden Spaß zu haben so lange wir uns darauf einigen können, dass bestimmte Dinge nicht spaßig sind, zum Beispiel Missbrauch, und in einem Spiel mit FSK 12 nichts verloren haben.

An dieser Stelle sei auch gesagt, dass ich in meinem Rollenspiel OOC-Phasen weitestgehend vermeide; d. h. ich versuche Flashpoints und Missionen im Rollenspiel zu absolvieren. Wie und in welchem Maße ich diese Dinge in meinem Rollenspiel "verwerte" kann ich derzeit noch nicht sagen, da ich werde die Missionen noch die Flashpoints auswendig kenne. Allerdings kann ich an dieser Stelle schon sagen, dass zu keiner Zeit eine Intention besteht, einen Übercharacter zu erschaffen (Stichworte: Powergaming und Mary Sue). Ich bin gerne bereit, meine Art des Rollenspiels in einem kritisch in einem freundlichen, höflichem Gespräch zu diskutieren.

Ich lege großen Wert auf einen respektvollen und toleranten Umgang mit meinen Mitmenschen und erwarte dies im Umkehrschluss natürlich auch von anderen.

Generell bin ich aber jederzeit für Feedback offen und hoffe, dass wir viel Spaß zusammen haben werden.
"Es gibt im gesamten Universum kein Lebewesen, welches sich durch urinieren fortbewegt." (Ipghi'ghens Antwort auf "Verpiss dich!")


Ordensakte


Avatar von RiaStarchild :love:

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Iphi'ghen« (11. Mai 2014, 14:46) aus folgendem Grund: Wiedereinstellen der Bewerbung


2

Samstag, 10. Mai 2014, 21:17

Seid gegrüßt, Padawan Noren,

willkommen in den Hallen des Jedi Ordens und danke für Euren Eintrag.
Nachdem wir nun die fehlenden und beschädigten Datenfragmente aus Eurer Akte ergänzen bzw. extrahieren und somit den Eintrag komplettieren konnten, freut es mich, Euch mitteilen zu können, dass dieser Vorgang nun abgeschlossen ist.

Euer Zugang zur Datenbank des Ordens wird nun aktualisiert.
Um in den Datenbanken schnellstmöglich und sicher zu navigieren, empfehle ich Euch, diese Einführung in die Archive zu lesen.

Möge die Macht mit Euch sein.

Meister Kerr Teru

Ähnliche Themen