Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 25. Januar 2014, 15:47

Freigabe: Medizinisches Personal, Meister

Datum: 14 NVC (25.01.2014)
Verfasser: Yerana Deikan
Betroffener: Silva Cobra
Verantwortlicher: Unbekannt
Behandelnder: Yerana Deikan
Querverweis: *Ein Verweis zu einer Krankheit auf Tatooine*

Körperliche Probleme: Er zeigte Anzeichen einer fortgeschrittenen Infektion von einer bekannteren Krankheit von Tatooine, näheres dazu im Querverweis. Die Infektion griff besonders seine Niere an, jedoch sind keine permanenten Schäden zu erwarten.

Geistige Probleme: Ich konnte deutlich spüren dass er mich bei der medizinischen Befragung bezüglich belastender Situationen in letzter Zeit anlog. Ich vermute daher, dass es etwas geben mag, womit er mit jemanden reden sollte.

Behandlung: Er bekam ein entsprechendes Antibiotikum, welches für eine rasche Genesung sorgen sollte. Dazu eine Infusion um die Niere zu unterstützen. Eine Nacht verbrachte er deshalb in der Medi. Am heutigen Tag sollte er sich zumindest noch komplett schonen.

Fortschritt: -

Anmerkungen: Aufgrund des möglichen geistiges Problems empfehle ich die Weiterleitung an eine der Jedi Heiler.
Jedi Chars: Yerana Deikan und Girru Wuhri

"Der Weise erwartet von den Menschen wenig, erhofft viel und befürchtet alles."

~ Chinesisches Sprichwort

Al'isan'tharani

Fortgeschrittener

Beiträge: 246

Wohnort: Dorum ( Niedersachsen ), Köln ( NRW )

Beruf: Dienstleister für äußere Sicherheit

  • Nachricht senden

22

Montag, 27. Januar 2014, 03:52

Freigabe: Meister
Datum: 14 NVC ( 20.01.2014 )
Verfasser: Wendora Gelasan
Betroffener: Al'isan'tharani Syreen
Verantwortlicher: Rat der Jedi
Behandelnder: Wendora Gerlasan, Geistheilerin
Querverweis: Keine

Körperliche Probleme:
- keine -

Geistige Probleme:
Wie bei erster Untersuchung

Behandlung:
Wie bei erster Untersuchung


Fortschritt:
Meisterin Syreen hat nun mehrere Tage unter Aufsicht Meditiert und sich den Problemen der Mission gestellt. Dazu wurde ihr Geist durch den Zuspruch von mehreren Ordensmitgliedern gestärkt. Es wird Empfohlen diese Therapie weiter voran zu treiben um so ein schnellstmögliches Genesen der Meisterin zu sichern.
Dazu hat sich Meisterin Syreen wieder langsam an die Aufnahme von Trainingseinheiten begeben, vor allem im Bereich Machttechniken, Meditationstechnik und theoretischem Schwertkampf um sie so wieder an den Orden zurück zu führen.


Anmerkungen:
Keine

"Ein Lehrer wird von seinem Schüler respektiert, weil der Lehrer dem Schüler immer seine Fehler erneut vor Augen führt und somit die eigene Schwäche offenbart. Dies macht er nicht um den Schüler zu ärgern, sondern um ihn aus seinen Fehlern lernen zu lassen und so Wissen und Weisheit zu finden."

- Meister Taza'mani

Avatar sponsort by RiaStarchild
"Vielen Dank für die Mühe und die Zeit"

23

Montag, 27. Januar 2014, 10:11

Zitat

An: Padawan Silva Yaikaturi
Von: Jestocost Alde
CC: Medizinische Abteilung, Meister

Tython, 27/01/14 NVC, 11:05 CST

Betr.: Dein Gesundheitszustand

Padawan Silva,

mit Besorgnis habe ich von den Beobachtungen anderer Jedi sowie den medizinischen Berichten zu deinem Fall gehört.

Dass du mit gesundheitlichen Beschwerden zu kämpfen hast, ist jedem offensichtlich, der dich in letzter Zeit gesehen hast. Die Tragweite war mir jedoch nicht bekannt, ebenso der Grad an Aufmerksamkeit, den dein Zustand dir selbst - verständlicherweise - und auch anderen abverlangt.

In Abstimmung mit Jedi Deikan entbinde ich dich deshalb vorläufig von allen fortgeschrittenen Übungen, da wir andernfalls eine Überforderung und damit eine Verschlimmerung deines Zustands befürchten müssen. Der Ausschluss umfasst auch geistig/seelisch herausfordernde Veranstaltungen; insbesondere solche, in denen die Übenden sich mit der Dunklen Seite der Macht auseinandersetzen.

Erlaubt sind Veranstaltungen und Übungen der Basis-Ausbildung: Grundlagen der Ordenslehren, Meditation (idealerweise mit stützender Begleitung), Konditionstraining, Schwertübungen (beides in Maßen und in Absprache mit den Behandelnden), Studium allgemeinen Wissens. Dies alles nur, solange deine Symptome dich selbst und die anderen Teilnehmer nicht zu sehr von der erforderlichen Konzentration ablenken.

Erlaubt und angeraten sind weiterhin die alltäglichen Verrichtungen des regelmäßigen Tagesablaufs.

Du wirst dich in regelmäßige Behandlung bei einem Mediziner, Berater und/oder Geistheiler begeben, bis die Ursachen deines Zustands erforscht sind.

Die Macht leite dich, Padawan Silva.

"In diesem Kurs geht es um Fakten. Wenn ihr an der Wahrheit interessiert seid, Meister Aldes Vorlesung befindet sich am Ende des Ganges." -- Norru Balnam

Al'isan'tharani

Fortgeschrittener

Beiträge: 246

Wohnort: Dorum ( Niedersachsen ), Köln ( NRW )

Beruf: Dienstleister für äußere Sicherheit

  • Nachricht senden

24

Montag, 3. Februar 2014, 04:55

Freigabe: Meister
Datum: 14 NVC ( 20.01.2014 )
Verfasser: Wendora Gelasan
Betroffener: Al'isan'tharani Syreen
Verantwortlicher: Rat der Jedi
Behandelnder: Wendora Gerlasan, Geistheilerin
Querverweis: Keine

Körperliche Probleme:
- keine -

Geistige Probleme:
Wie bei erster Untersuchung

Behandlung:
Wie bei erster Untersuchung


Fortschritt:
Meisterin Syreen hat die Prüfungen von Geist und Körper erfolgreich absolviert und ist somit Bereit Missionen aus zu führen. Wir empfehlen aber die ersten Missionen eher im kleinen Rahmen zu halten und Vorerst auf den Einsatz als Ermittlerin zu verzichten. Sollten keine Komblikationen auftreten oder ein Rückfall bekannt werden, sollte Meisterin Syreen in weiteren Zwei Wochen wieder voll Einsatzfähig sein.


Anmerkungen:
Keine

"Ein Lehrer wird von seinem Schüler respektiert, weil der Lehrer dem Schüler immer seine Fehler erneut vor Augen führt und somit die eigene Schwäche offenbart. Dies macht er nicht um den Schüler zu ärgern, sondern um ihn aus seinen Fehlern lernen zu lassen und so Wissen und Weisheit zu finden."

- Meister Taza'mani

Avatar sponsort by RiaStarchild
"Vielen Dank für die Mühe und die Zeit"

25

Montag, 17. Februar 2014, 16:43

Freigabe: Medinisches Personal/Ritter/Meister

Datum: 12 NVC (12.11.2012)
Verfasser: Heiler Qweff
Betroffener: Meister Kreyma Magejin
Verantwortlicher: -
Behandelnder: Ritterin Aduial Telemnar
Querverweis: -

Körperliche Probleme: Lichtschwertwunde auf der rechten Seite des Rückens
Geistige Probleme:
Keine

[Freigabe: Beteiligte]

Behandlung: Meister Magejin wurde auf einer Mission mit den Blazing Guns von einem Sith mit einem Lichtschwert am Rücken verletzt. Er wurde auf einem republikanischen Schiff erstversorgt. Bei der Untersuchung wurde festgestellt, dass die Wunde zwar tief aber nicht lebensbedrohlich ist. Sie erzeugt aber starke Schmerzen und hinder ihn stark an Bewegungen. Auf eigenen Wunsch wurde er nach einer Erstversorgung mit Kolto in eine Defender verlegt und nach Tython gebracht. Während des Fluges erhielt er eine weitere Heilung von Ritterin Mira Koos.
Auf Tython angekommen übernahm Ritterin Aduial Meister Magejin in den Hallen der Heilung und setzte die Behandlung des Meisters mit einer tiefen Heiltrance fort.

Fortschritt: Meister Magejins Wunde hat sich schon stark gebessert. Ob eine Narbe bleibt ist derzeit noch nicht abzusehen. Er hat weniger Schmerzen und ist auch wieder vollständig bei Bewusstsein. Bei starken Bewegungen scheint er noch Schmerzen zu haben und daher wird ihm noch Ruhe geraten. Diesen Tag und die Nacht soll er noch in den Hallen der Heilung verbringen. Danach liegt es in seinem Ermessen, was er sich zutrauen kann.

[Freigabe: Alle]

Anmerkungen: Keine weiteren Anmerkungen
Everybody wants to change the world but no one wants to try

Colen

Anfänger

Beiträge: 21

Wohnort: Suhl

Beruf: Carglass

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 26. Februar 2014, 15:18

Med-Bericht für Colên Petrov

Datum:25.02.2014
Verfasser: Selina
Betroffener: Colên Petrov


Körperliche Probleme: Er hat schmerzen im Bauchraum gehabt, sein Puls war schwach und die atmung unkontrolliert.

Geistige Probleme: Benommenheit, bewustlosigkeit.

Behandlung: Die Droiden in der Med-Station haben sich um ihn gekümmert, haben ihn mit Schmerzmittel versorgt und mit einem Beruighungsmittel.

Fortschritt: Er ist wieder in Stabiler Lage, er scheint auch keine schmerzen mehr zu spühren

Anmerkungen: Nach befragung wurde herrausgefunden das er die Schmerzen nur erlitt als er in der nähe von den Ruinen war.



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Colen« (26. Februar 2014, 18:41)


27

Dienstag, 11. März 2014, 19:26

Freigabe: Meister - Medizinisches Personal

Datum: 14NVC (11.03.2014)
Verfasser: Yerana Deikan
Betroffener: Morwena Aquae
Verantwortlicher: Saneera Uniri
Behandelnder: Derzeit Yerana Deikan
Querverweis: Padawan Aquaes Befreiung

Körperliche Probleme:
- Diverse Verbrennungen durch die dunkle Seite per Machtblitze. Andere Nebenwirkungen wie verringerte Regenerationskraft oder andere mögliche Folgen, ließen sich dabe aber nicht ermitteln.
- Zwei verheilende Wunden am Oberschenkel.
- Wunder Hals durch Schockhalsband, neben weiteren Verbrennungen.
- Eine Infektion an der Verbrennung an der Brust. Diese wurde angemessen behandelt, ist aber noch im Auge zu behalten um sicher zu gehen dass sie erfolgreich bekämpft wurde.

Geistige Probleme:
Derzeit keine bekannt, jedoch wurden noch keine eingehenden Beobachtungen diesbetreffends durchgeführt und man kann davon ausgehen das Folter bei den wenigsten spurlos vorübergeht.

Anmerkungen:
Ich rate zu einer noch mindestens einwöchtiger Genesungszeit. Es konnten aber keine Sith-Fallen oder ungewöhnlcihe Viren bei der erweiterten Untersuchung festgestellt werden. Weder ihr Blut noch die Scanns zeigten Abnormalitäen angesichts des Zustands der Patientin. Zur Sicherstellungen des geistigen Zustandes sollte ein Geistheiler noch eingehendere Gespräche mit Padawan Aquae führen.
Jedi Chars: Yerana Deikan und Girru Wuhri

"Der Weise erwartet von den Menschen wenig, erhofft viel und befürchtet alles."

~ Chinesisches Sprichwort

28

Freitag, 14. März 2014, 13:34

Freigabe: Ritter - Medizinisches Personal

Datum: 14NVC (10.03.2014)
Verfasser: Heilerin Andali
Betroffener: Za'eth Tanaar
Verantwortlicher: Yerana Deikan

Körperliche Probleme:
- Tiefer Schnitt an Oberschenkel und Wade
- Verbrennungen zweiten Grades in Gesicht und Brustbereich
- Durchstoß des linken Oberschenkels, Verletzung des Muskels und der Sehnen
- Schädel-Hirn-Trauma

Geistige Probleme:
Keine derzeitigen Probleme vorliegend.

Behandlung:
Das oben genannte Krankheitsbild wurde nachbehandelt, da Padawan Tanaar schon in einem grundversorgten, komatösen Zustand zur mir kam. Alle nötigen Schritte wurden eingleitet und sind in der medizinischen Dokumentation meinerseits nachvollziehbar.

Anmerkung:
Padawan Tanaar wird Bettruhe auferlegt. Die Verletzungen sind nicht lebensbedrohlich können aber durch körperliche Beanspruchung durchaus weiter aufkeimen und sich dadurch verschlimmern.
Mit den üblichen Mitteln kann der Padawan nach gut eineinhalb Wochen seine Pflichten wieder vollends wahrnehmen.

Gez. Ritterin Andali

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Za'eth« (14. März 2014, 19:14)


29

Sonntag, 16. März 2014, 19:46

Freigabe: Medizinisches Personal, Padawan

Datum: 14NVC
Verfasser: Jedi-Heiler Tira Eso
Betroffener: Jedi Basol Diman, Jedi Fin'gas Masu'nomas, Jedi Sasizia Chim, Jedi Lomin Asuzu, Jedi Lemanev Grodal, Jedi Hasno Javios, Jedi-Ritter Safirel Lorma
Verantwortlicher: Jedi-Heiler Tira Eso

Körperliche Probleme:
Als unser Schiff auf Pandorica eintraf waren die Patienten in äusserst schlechter Verfassung. Sie waren so schwach, dass sie nicht in der Lage waren, zu gehen. Selbst den Kopf für längere Zeit oben zu halten, bereitete den meisten von ihnen Probleme. Zudem verweigerten sie die Nahrungsaufnahme und vier von ihnen mussten trotz ihrer körperlichen Schwäche noch fixiert werden, da sie unbedingt zu "magischen Orten" wollten.
Während dem Flug verschlechterte sich zu Anfang die Verfassung der Erkrankten, sie wurden lustlos und verweigerten die Nahrungsaufnahme. Anzumerken sei hier, dass die Symptome bei der Jedi-Ritterin nicht so schwer waren und der "Entzug" bei ihr um einiges harmloser verlief.
Als Entzug nenne ich es, da sie einige Verhaltensmuster aufzeigten. Mir wurde berichtet, dass diese Personen oft an Orten waren, an denen die Macht besonders stark war. Auch bekamen wir einige Proben mit. Jedoch verflüchtigten sich diese Proben am dritten Tag. Ab da wurde auch der Zustand der Patienten besser.
Wir gehen mittlerweile davon aus, dass es Pheromone auf dem Planeten gibt, die diese starke Wirkung erzielten. Berichten zu Folge hatte man Visionen an den Orten, wo die Macht stark zu spüren war. Diese Visionen waren es wohl auch, die die Patienten immer wieder zu solchen Orten aufbrechen lassen wollte.
Ich wurde darauf durch Sarinah Numa aufmerksam gemacht, die mir erzählte, dass ihre Meisterin davon sprach und auch dsa starke Befürfnis hatte, diese Orte immer wieder aufzusuchen, bis sie für sich die Vision klar genug gesehen hatte, um diese zu verstehen. Die anderen Patienten bestätigten, dass auch sie Bilder sahen von einer möglichen Zukunft und sie unbedingt mehr in Erfahrung bringen wollten.
Aber auch darüber hinaus hatten solche Orte laut Angaben der Patienten eine sehr starke Anziehungskraft, der man sich kaum erwehren konnte.
Die Patienten sind mittlerweile wieder gesund, Nebenwirkungen sind keine bekannt. Dennoch habe ich zu Ruhe und Schonung geraten. Auch werden in den folgenden Wochen weitere Nachuntersuchungen erfolgen. Ich verbleibe aus dem Grund auch erstmal auf Tython, bis es mit dem Kreuzer weiter geht.

Behandlung:
Es bedurfte keiner besonderen Behandlung.

Anmerkung:
Die Patienten stehen für 4 Wochen unter Beobachtung und sollen sich wöchentlich zur Nachuntersuchung einfinden.


Zum Bericht

30

Freitag, 28. März 2014, 14:30

Freigabe: Medizinisches PersonalMeisterAnmerkung: Wachpersonal

Datum: 14 NVC (28.03.2014)
Verfasser: Heilerin Rea
Betroffener: Yerana Deikan
Verantwortlicher: -
Behandelnder: Heilerin Rea
Querverweis: Forschungsstation Brejin A4

Körperliche Probleme:
- Streifschuss linker Lungenflügel durch ein Blastergewehr
- Verbrennungen 1. und 2. Grades durch eine Explosion
- Bauchschuss Blastertreffer
- Leichtes Schädel-Hirn-Trauma
- niedrige Vitalwerte
- Blastertreffer: rechter Oberarm, Penetrierung des Knochens.
- unvollständiger Beckenbruch durch einen Sturz.
- vereinzelte Prellungen und Abschürfungen

Geistige Probleme:
- Derzeit keine bekannt

Behandlung:
Ritterin Deikan wurde gleich nach Einlieferung in einen Kolto Tank verfrachtet. Ihr Zustand ist kritisch aber stabil. Wir hoffen darauf sie am morgigen Abend herausholen zu können um weitere Untersuchungen und Heilverfahren anwenden zu können, rechnen jedoch eher mit übermorgen.

Fortschritt: -

Anmerkungen: Aufgrund des als leicht eingeschätzten Schädel-Hirn-Traumas ist es Ritterin Deikan trotz ihres Wissen und ihrer Fähigkeiten nicht gestattet die Medstation vorzeitig und ohne Erlaubnis zu verlassen, da die Selbsteinschätzung und die geistige Leistung stark getrübt sein könnte. Sollte man sie diese Woche trotz dieses Hinweises außerhalb der Medstation sichten, ist das Medpersonal umgehend zu kontaktieren.
Jedi Chars: Yerana Deikan und Girru Wuhri

"Der Weise erwartet von den Menschen wenig, erhofft viel und befürchtet alles."

~ Chinesisches Sprichwort

31

Freitag, 28. März 2014, 16:18

Freigabe: Medizisches Personal - Meister

Datum: 14 NVC (28.03.2014)
Verfasser: Heilerin Rea
Betroffener: Waath Marno
Verantwortlicher: -
Behandelnder: Heilerin Rea
Querverweis: Forschungsstation Brejin A4

Körperliche Probleme:
- Großflächige Verbrennung am gesamten Körper 2. und vermehrt 3. Grades.
- Traumata der Inneren Organe, Leber, Milz und Lunge durch Schrapnell Einwirkung und Druckwelle der Explosion
- Schrapnell Einwirkung auch an Extremitäten sowie Schädel
- Trauma des Hirns durch Splitter und Druckwelle.
- Splitterfraktur des linken Unterarmes und Handgelenk

Geistige Probleme:
Aufgrund der Splitter im Bereich des Hirns müssen wir auch von Schädigung oder Beeinflussung geistiger Prozesse ausgehen.

Behandlung: Ritter Marno wurde gleich nach Einlieferung in einen Kolto Trank verfrachtet, sein Zustand ist kritisch und unterliegt Schwankungen. Trotz der Wirkung des Kolto mussten wir uns schon der Machtheilung bedienen um seinen Zustand stabil zu halten. Wir rechnen mit 5 Tagen Aufenthalt im Kolto Tank, ehe wir überhaupt daran denken können ihn weiterer Behandlung und Untersuchungen zu unterziehen.

Fortschritt: -

Anmerkungen: Wir können nicht sicher gehen dass Ritter Marno seinen Wunden nicht erliegt, oder ob er bei Überstehung dieser kritischen Zeit vollständig genesen wird, oder Änderungen in Kauf nehmen muss.
Jedi Chars: Yerana Deikan und Girru Wuhri

"Der Weise erwartet von den Menschen wenig, erhofft viel und befürchtet alles."

~ Chinesisches Sprichwort

32

Donnerstag, 3. April 2014, 19:34

Freigabe: Medizinisches Personal - Meister

Datum: 14 NVC (03.04.2014)
Verfasser: Heilerin Rea
Betroffener: Waath Marno
Verantwortlicher: -
Behandelnder: Heilerin Rea
Querverweis: Letzter Eintrag

Körperliche Probleme:
- Siehe vorheriger Eintrag

Geistige Probleme:
- Siehe vorheriger Eintrag

Behandlung: Ritter Marno wurde gestern wegen stabiler Werte aus dem Kolto geholt. Er ist noch immer schwer verletzt.

Fortschritt: Seine Verletzungen zeigen durch die Behandlungen durch Kolto gute Besserung, jedoch ist noch abzuwarten wie sich die Heilung nun weiter entwickelt. Der Patient zeigt einen verminderten Pupillarreflex im Koma, was zwar auf Hirnschäden hindeuten könnte, jedoch erst nach seinem Erwachen bestätigt oder widerlegt werden kann.

Anmerkungen: -
Jedi Chars: Yerana Deikan und Girru Wuhri

"Der Weise erwartet von den Menschen wenig, erhofft viel und befürchtet alles."

~ Chinesisches Sprichwort

33

Freitag, 4. April 2014, 20:34

Freigabe: Medizinisches Personal
Datum: 04.04.14
Verfasser: Ritterin Salai Res
Betroffener: Kezri'Ani
Verantwortlicher: Ritterin Salai Res
Behandelnder: Ritterin Salai Res
Querverweis: -

Körperliche Bestandsaufnahme:
- keine Bestehenden
- verheilte Frakturen an Elle und Speiche
- übliche Kinderkrankheiten durchgestanden
- Lungenvolumen und Puls normal

Geistige Probleme: keine Auffälligkeiten

Anmerkungen: -
Ritterin Salai Res| Ritter Jorus Sol
Wie geht's, sagte ein Blinde zu dem Lahmen. Wie Sie sehen, antwortete der Lahme.
Georg Christoph Lichtenberg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Salai« (4. April 2014, 21:31)


34

Freitag, 4. April 2014, 22:31

Freigabe: Medizinisches Personal, Meister, Ritter Ilokai Duskweaver

Datum: 05.04.14
Verfasser: Ritterin Salai Res
Betroffener: Miss Anosha
Verantwortlicher: Ritter Ilokai Duskweaver
Behandelnder: Ritterin Salai Res
Querverweis: -

Körperliche Untersuchung:
Lungenvolumen: sehr gut
Knochenscann:
- ehemalige Frakturen an Beinen, Armen und Rippen
- einige Brüche sind nicht sauber zusammengewachsen --> erhöhtes Bruchrisiko
- linkes Handgelenk kürzlich gebrochen, dass noch weitere Behandlung benötigt
- Brüche, die eventuell gerichtet werden müssen: linkes Bein, Unterschenkel, sowie rechte Hand, Zeigefinger -> Besprechung der Heiler ausstehend
Puls: leicht erhöht (möglicherweise auf Anspannung zurück zu führen)
Blutwerte:
- Allgemeine Werte normal
- Abbaustoffe einiger härterer Aufputscher und Schmerzmittel noch nachweisbar
Krankheiten:
- normale durchgestandende Krankheiten (Kinderkrankheiten und einige Grippen)

Geistige Probleme:
- Umstellung noch sehr befremdlich, jedoch bemühen, dies zu ändern
- möglicherweise Schwierigkeiten beim Meditieren, da dort eine Andeutung gemacht wurde

Behandlung:
Körperlich: Handgelenk wird mit Salbe behandelt um die Heilung zu beschleunigen, möglicherweise eine Richtung der genannten Brüche
Geistig: keine Behandlung bisher veranschlagt, da dies als normale Umstellungsschwierigkeit angesehen wird und im Ermessen des Meisters liegt

Fortschritt: Beginn der Behandlung

Anmerkungen: -
Ritterin Salai Res| Ritter Jorus Sol
Wie geht's, sagte ein Blinde zu dem Lahmen. Wie Sie sehen, antwortete der Lahme.
Georg Christoph Lichtenberg

35

Montag, 7. April 2014, 22:37

Freigabe: med. Personal, Meister, Aiwha-Clan Betreuer

Datum: 0704.14 NVC
Verfasser: Sarinah Numa
Betroffener: Hisoka Kori
Verantwortlicher: Aiwha-Clan
Behandelnder: Sarinah Numa
Querverweis: - wird nachgepflegt

Körperliche Probleme: Müdigkeit und Ermattung

Geistige Probleme: Hisoka gibt an, keine geistigen Probleme zu haben. Sie sagt, sie habe nach dem gestrigen Vorfall (siehe Querverweis) noch eine Nachtwache in Kalikori gemacht. Sie habe Einschlafprobleme und wenn sie einschläft, würde sie nach wenigen Minuten wieder erwachen.
Padawan Kori gibt an, es nicht gewohnt zu sein, Arbeit aufzuschieben und es quäle sie, die Worte für den Bericht nicht zu finden. Sie hätte neun Stunden lang versucht, ihn zu schreiben. Sie schiebt ihre Probleme auf den Schlafmangel.
Auf ihre Bitte hin gab ich ihr ein leichtes Schlafmittel und bat sie darum, mich am nächsten Tag aufzusuchen. Ihr riet ihr zudem an, mit einem Meister zu reden über die Vorfälle. Mit scheint, sie sieht vorrangig nur den Bericht, der geschrieben werden muss. Inwieweit sie durch den Vorfall mit den Fleischräubern mitgenommen wurde, ist zum jetzigen Punkt noch unklar. Ich werde sie ermutigen, mit einem Geistheiler zu reden, oder mit einem erfahrenen Meister zu meditieren und den Vorfall zu reflektieren, um es zu verarbeiten.

Behandlung: Schlafmittel verabreicht

Fortschritt: -

Anmerkungen: Folgebesuch steht noch aus.

36

Montag, 21. April 2014, 19:50

Freigabe: Medizinisches Personal - Meister

Datum: 14 NVC (21.04.2014)
Verfasser: Heilerin Rea
Betroffener: Yerana Deikan
Verantwortlicher: -
Behandelnder: Heilerin Rea
Querverweis: -

Körperliche Probleme:
- Genetisch bedingte Sehkraftverminderung, die von dem Patient nach der letzten Verschlechterung erst deutlich wahrgenommen werden konnte. Weitere Verschlechterung sind allerdings nicht in absehbarer Zeit zu erwarten und können zum Teil manuell korrigiert werden.
- Überanstrengte Augen und gelegentliche Kopfschmerzen durch den Versuch scharf zu sehen oder trotz der Sehverminderung den gleichen Arbeitsrhythmus in verschiedenen Ebenen beizubehalten.

Geistige Probleme:
Eine von ihr getroffene nicht dokumentierte Selbstdiagnose bezüglich der körperlichen Beeinträchtigung einige Tage zuvor, traf zwar zu, aber auch nur wenn man das düsterste Szenario wählt. Diese negativste Version veranlasste sie zu einem ehrgeizigem Ziel dem natürlichen Prozess nicht nur mittels ihrer Selbstheilung entgegenzuwirken, sondern gar ihr Sehvermögen wieder zu steigern. Die Möglichkeit des Steigerns mittels der Selbstheilung ist zwar vorhanden, die Erfolgswahrscheinlichkeit allerdings sehr gering. Das unbewusste untergraben dieser geringen Wahrscheinlichkeit, führte zu einem kleinen aber leidigen Zyklus des Scheiterns, was sich wiederum auf ihre Selbstwert auswirkte.

Dies zusammengenommen gipfelte es in einer ihrer skurrilen Selbstprüfungen, wovon sie aber - der Macht sei dank - die weniger gefährliche wählte: ein Trainingskampf, den sie mit Padawan Aquae führte. Das Scheitern in ihrem selbst auferlegten Test, führte zu Wut und Enttäuschung über ihre eigenen, damit belegte „Unfähigkeit“, wie sie es betitelte. Die darauf folgenden Ereignisse kann man schlicht als weniger löbliches Aufschieben betrachten, das Problem mit jemandem durchzusprechen. Dem ist sie sich leider auch gewahr und spart sich nicht die Kritik für sich selbst, nachdem sie sich nun „etwas spät“ dazu überwinden konnte. Längerfristige geistige Probleme sind aber dennoch nicht zu erwarten.



Behandlung:
Körperlich – manueller Eingriff zur Sehoptimierung
Geistig – Voraussichtlich ein paar Gespräche, um ein paar querschießende Gedankenkonstrukte wieder einzugliedern.

Fortschritt: -

Anmerkungen: In Laufe der Zeit, in der ich als Ritterin Deikans Geistheilerin tätig war, bestätigt sich der Eindruck dass sie durch eine Veranlagung zum Perfektionismus nicht nur streng mit sich ins Gericht zieht, sondern auch zu einer harmloseren Form der Selbstbestrafung neigt, wie sich ihren Lieblingstee zu verweigern, wenn sie mit sich selbst nicht zufrieden ist. Im Zusammenhang mit ihren Perfektionismus kann es bei größeren Angelegenheiten aber zu Situationen am Rande der Grenzen führen, um der Situation „angemessen“ Rechnung zu tragen.

Manch Eigenreflexion ist daher zu subjektiv hart behaftet und kann von Zeit zu Zeit einen Hinweis oder Schubs in die richtige Richtung notwendig machen. Das Einsehen diese Punktes ist auch mäßig vorhanden, was sich durch eigenständig getätigte Besuche zu einem Gespräch mit mir äußerte. Diese werden das ein oder andere mal aber eher verstandesmäßig und Pflichtbewusst getätigt, als aus dem Willen heraus sich helfen lassen zu wollen. Dieser Besuch wäre wohl auch später erfolgt, hätten die Intervention von anderen sie nicht früher hergeführt.

Allgemein sind ein paar negative Tendenzen zu beobachten, die sich zwar im Grenzen halten aber unter Beobachtung stehen: wie ihre geradezu fanatische Achtsamkeit, dass niemand zur dunklen Seite fallen möge. Dabei schießt sie in ihrem nicht minder extremen Hilfsbedürfnis manchmal über das Ziel hinaus. Auf Missionen scheint sie mit ersterem generell weniger bis keine Probleme zu haben, da sich dieses fast ausschließlich auf Machtsensitive bezieht, während ihr Hilfsbedürfnis zwar außerhalb Rechnung trägt, sich aber in einem vertretbaren Rahmen bewegt.
Jedi Chars: Yerana Deikan und Girru Wuhri

"Der Weise erwartet von den Menschen wenig, erhofft viel und befürchtet alles."

~ Chinesisches Sprichwort

37

Dienstag, 29. April 2014, 21:04

Freigabe: med. Personal, Aiwha-Clan Betreuer

Datum:
Verfasser: Ritterin Salai Res
Betroffener: Padawan Van Rénar
Verantwortlicher: Clanmeister des Aiwha-Clans
Behandelnder: Ritterin Salai Res
Querverweis: -

Körperliche Probleme:
Hämatom und Schwellung am Auge. Das Auge ist zum Teil zugeschwollen.

Geistige Probleme:
-

Behandlung:
Kühlung und Auftragen einer Salbe zur schnelleren Abschwellung und Heilung. Bis zur vollständigen Abschwellung wird ein Verbot des körperlichen Trainings angeordnet. Die Schwellung wird beobachtet werden.

Fortschritt:
Beginn der Behandlung

Anmerkungen:
-
Ritterin Salai Res| Ritter Jorus Sol
Wie geht's, sagte ein Blinde zu dem Lahmen. Wie Sie sehen, antwortete der Lahme.
Georg Christoph Lichtenberg

38

Dienstag, 3. Juni 2014, 16:49

Freigabe: Medizinsiches Personal [ausgenommen Betroffene], Meister, und Ritterin Safirel Lorma

Datum: 14 NVC (03.06.2014)
Verfasser: Yerana Deikan
Betroffener: Nadila Lanaa
Verantwortlicher: -
Behandelnder: Yerana Deikan, Sarinah Numa
Querverweis: -

Körperliche Probleme: -

Geistige Probleme: Ritterin Lanaa zeigt Auffälligkeiten, die man wohl leider einer Tendenz zur dunklen Seite zuschreiben muss. Ich selbst konnte Unruhe und Nervosität während eines Gespräches entdecken, während Padawan Numa, durch ihre Empathie auch kurzfristig Zorn wahrnahm. Auch manche Worte und Reaktionen, lassen stark auf eine in Schieflage versetzte Sicht oder Einstellung schließen, die nicht im Sinne des Ordens ist. Dies alles scheint im Zusammenhang mit dem Angriff auf Tython zu stehen, äußerte sie mir gegenüber, und in Anwesenheit von Ritterin Arale Ti'en, doch schon kurz vor der Verteidigung von Gnarls kritischere Gedanken. Das Ereignis schien sie mitzunehmen und sie wollte nicht noch ein mal vor den Sith weichen.

Beispiele für die Auffälligkeiten und Tendenzen sind:
- Die Sprengung der Generatoren als „Verteidigung“, um den Sith die Grenzen aufzuzeigen, missachtend, was dies alles mit sich bringen würde und Konsequenzen hätte.
- Ein anderes ist die laut Padawan Numa, von Ritterin Lanaa getätigte Aussage, von einem „feigen Rückzug“.
- Daneben hat sie wohl, nachdem sie aus den Trümmern kam, sich erst um die Beseitigung der Leichen gekümmert, anstelle Überlebende oder Verletzte zu suchen, oder einfach andere Jedi zum weiteren Beratschlagen der Situation.
- Sie wurde gefunden, als sie vor einem Leichenberg meditierte, laut Ritterin Lanaas Worten, da sie einfach eine Pause brauchte, sich wohl mal sammeln musste, und eben dort zu dieser Zeit gefunden wurde.
- Das letzte ist die Beobachtung bei der Reaktion, dass noch Feinde auf dem Planeten ist. Sie spricht nicht von aufspüren und festsetzen von jenen, sondern von Jagen.

Behandlung: Nach einer Unterhaltung mit Padawan Numa, zur Bestätigung der negativen Tendenzen, unterhielten wir uns auch über mögliche Gegenmaßnahmen, oder auch Behandlungen.

Eine Möglichkeit, der ich vorerst geneigt bin zu folgen, ist jene des Vertrauens und der Freiheit. Ich denke Ritterin Lanaa ist sich durchaus gewahr, dass etwas nicht ganz richtig ist, möglicherweise mag sie mit etwas Zuspruch und/oder HIlfe jene Punkte selbst entdecken und beheben können.
Anmerkung: Dies ist die Methode die Padawan Numa vorschlug, die die Betroffene auch noch mehr kennt als ich. Allerdings, könnte dies durch den persönlichen Kontakt und ihrer eigenen Erfahrung mit der dunklen Seite auch getrübt sein, genauso wie bereichert. Ich kann mir dem derzeit nicht gänzlich sicher sein.

Eine zweite Möglichkeit wäre natürlich sie der Sicherheit wegen zumindest innerhalb des Tempelgeländes festzusetzen, wenn nicht gar mehr. Ich bin mir über ihren genauen Zustand noch nicht im klaren, in wie weit sie betroffen, und wie gefährdet sie derzeit wirklich ist. Dies könnte mehr Misstrauen schüren und eine Genesung verlängern, würde aber auch die Gefahr, dass sie überhaupt ohne unser Wissen fallen kann, stark minimieren.
Anmerkung: Dies war mein erster Gedanke, jedoch birgt dies ebenso Gefahren. Zudem haben wir keinen fundierten Beweis dass sie wahrhaft so betroffen ist, dass dies wirklich nötig ist. Solcherlei Maßnahme könnte das Vertrauen in den Orden damit auch genauso gut unnötig erschüttern.


Fortschritt: -

Anmerkungen:
Die Freigabe für Ritterin Lorma wurde als Ausnahme erteilt, da sie entscheiden muss, ob ihre Padawan, Sarinah Numa, angesichts ihres Hintergrundes und ihrer persönlichen Nähe zu Ritterin Lanaa, in den Fall involviert werden sollte.

Bis zu einer Äußerung der Meister zum weiteren Vorgehen, werde ich die versuchen mich an die erste Möglichkeit zu halten und mich darum bemühen das Problem möglichst offen anzugehen und sie zu fangen, sollte sie wirklich so stark straucheln wie es den Anschein hat.
Jedi Chars: Yerana Deikan und Girru Wuhri

"Der Weise erwartet von den Menschen wenig, erhofft viel und befürchtet alles."

~ Chinesisches Sprichwort

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »YerYer77« (3. Juni 2014, 17:10)


39

Dienstag, 3. Juni 2014, 22:05

*Nachtrag mit selber Freigabe*

Nach einem weiteren Gespräch mit Ritterin Lanaa, möchte ich die Empfehlung aussprechen, sie zumindest vorerst auf Tython zu behalten. Auch wenn ich die tieferen Probleme mit meinem Geist noch nicht zu fassen bekomme, geschwige denn es in Worte zu fassen vermag, bleiben dort zum Teil noch immer die merkbaren bereits ausgeführen Punkte. Angesichts meines fehlenden Einblickes, möchte ich jedoch darum bitten, dass sich ein Jedi Heiler der Sache annimmt, der sich mit den geistigen Leiden angemessener auskennt. Ich fühle mich der Aufgabe als Alleinverantwortlicher in diesem Fall nicht gewachsen. Ich bin aber gerne dazu bereit die Behandlung weiter zu unterstützen, wenn es für angebracht gehalten wird.
Jedi Chars: Yerana Deikan und Girru Wuhri

"Der Weise erwartet von den Menschen wenig, erhofft viel und befürchtet alles."

~ Chinesisches Sprichwort

40

Mittwoch, 4. Juni 2014, 10:02

*Nachtrag von Jedi Ritter Lorma mit selber Freigabe*

Meine Padawan, Sarinah Numa, ist noch nicht qualifiziert genug, eine solche Behandlung durchzuführen. Selbst als Assistenz fällt sie heraus, da wir auf eine Mission geschickt wurden und in den nächsten Stunden zu eben jener aufbrechen werden.
Sollte Sarinah im Laufe der Behandlung als Gesprächspartner für etwaige Sitzungen von Jedi Lanaa, oder des behandelnden Heilers, gewünscht werden, so können wir sicher versuchen dies einzurichten, wenn es von der behandelnden Person als sinnvoll erachtet wird. Ich wünsche allerdings, dass dies dann mit Padawan Numa und mir abzusprechen ist.

gez.
Jedi Ritter Safirel Lorma
Avatar Lineart by Hausschuh