Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kinman

Meister

  • »Kinman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 323

Wohnort: Kärnten (Österreich)

Beruf: Softwareentwicklung

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. August 2012, 08:01

[Meister] Vaney Derak

Personendaten:
Vorname: Vaney
Nachname: Derak
Alter: 49 Jahre (356 Jahre in Stase verbracht)
Geschlecht: Weiblich
Rasse: Mensch
Geboren auf: Ruan
Im Orden seit: 387 VVC
Meister: Jost Fellan (bis 365 VVC)
Schüler: Yania'saris (361 VVC - 347 VVC), Naja Moondancer
Lichtschwertstil: Shii-Cho (gut), Soresu (sehr gut)
Spezialisierung: Geistige Machttechniken (Meditationen, Illusionen, Gedankentricks, etc.)
Ausbildungsstatus: Jedi-Meister

Fortschritt:
Jüngling: 8 Jahre lang (3 bis 11)
Padawan: 14 Jahre lang (11 bis 24)
Ritter: 22 Jahre lang (24 bis 46)
Meister: ab 46 Jahren

Timeline
390 VVC: Geburt auf Ruan als Tochter zweier Arbeiter eines Agrikultur-Konzerns.
387 VVC: Entdeckung ihrer Machtempfänglichkeit durch das Service Corps des Jedi Orden. Beitritt zum Jedi Orden.
379 VVC: Jedi Meister Jost Fellan nimmt Vaney Derak als Padawan.
365 VVC: Vaney Derak besteht die Ritter-Prüfung.
362 VVC: Teilnahme an der großen Droiden-Revolution zur Deeskalierung der Lage und Beruhigung der Bevölkerung auf Coruscant.
361 VVC: Vaney Derak nimmt Yania'saris als Padawan.
357 VVC: Vaney Derak und Yania'saris sind am Quesaya Grenzkonflikt beteiligt, um die republikanischen Truppen zu unterstützen.
347 VVC: Vaney Derak schließt die Ausbildung von Yania'saris erfolgreich ab.
347-344 VVC: Teilnahme an vielen Intermezzos im Zuge des Großen Sith Krieges.
344 VVC: Vaney Derak wird auf einem ihr unbekannten Planeten in Stase versetzt.

12 VVC: Vaney Derak wird von Jedi Sha’re, Padawan Anca sowie einigen Soldaten der Special Operations Unit entdeckt und aus der Stase befreit.
08/12 VVC: Vortrag zum Thema Macht-Illusionen gehalten.
08/12 VVC: Beteiligt an der Suche nach Anwärter Tii-Fal.
09/12 VVC: Vortrag zum Thema Macht-Tarnung gehalten.
11/12 VVC: Leitung der Mission Horranth Übergriffe auf Tython
11/12 VVC: Beteiligung an der Untersuchung der Bibliothek auf Taris
12/12 VVC: Beteiligung am Kriseneinsatz Urce

01/13 VVC: Beteiligung an der Aufdeckung des Einschlags auf Tython
02/13 VVC: Beteiligung am Aiwha-Clan
02/13 VVC: Vortrag zum Aiwha-Clan gemeinsam mit den anderen Clan-Meisterin
02/13 VVC: Wird aufgrund ihrer Leistungen im großen Sith Krieg, das Überstehen der bewussten Stase und ihrer tiefen Verbindung zur Macht in den Rang eines Meisters erhoben.
02/13 VVC: Besuch der Familie Moondancer auf Corellia
02/13 VVC: Nimmt Naja Moondancer als Padawan, um ihre Ausbildung weiterzuführen
02/13 VVC: Auffinden einen Artefakts auf Tatooine
03/13 VVC: Mission "Verbleib eines verschwundenen Ritters"
04/13 VVC: Erneuerung des Eindämmungsartefaktes in den Ruinen (Tython)
05/13 VVC: Mission "Widerstand auf Cirus II"
06/13 VVC: Befreiung des Soldaten Devor Rentreen von einem Sith-Fluch
06/13 VVC: Mission in den unbekannten Regionen um das Exploration-Corps Raumschiff Mesana zu finden
07/13 VVC: Teilnahme am Survival Training von Jedi Kazeru
08/13 VVC: Mission "Erforschung eine sonderbaren Höhle auf Tython"
08/13 VVC: Beteiligung an der gescheiterten Rettung von Sarinah Numa
09/13 VVC: Beteiligung an der Mission zur Rettung der Diomedes-Besatzung
09/13 VVC: Mission Sith-Gefangennahme auf Makeb
11/13 VVC: Beiteiligung an der Mission Zurückführung von Padawan Adelie Adonay
11/13 VVC: Überführung von Anwärterin Kirael

02/14 VVC: Nachforschungen zu Jedi Rana Kaet'ni
05/14 VVC: Beteiligung an der Verteidigung von Tython gegen das Imperium
09/14 VVC: Leitung der Ausbildungswoche auf Myrkr
11/14 VVC: Untersuchung der Ereignisse um die Kolonie Rush

04/15 VVC: Untersuchung einer Machterscheinung auf Alderaan in Zusammenhang mit dem Verschwinden oder Tod von Darth Aroval

Unterrichtswochen Aiwha-Clan

Community-Plattform: http://vc-rp.de

Dieser Beitrag wurde bereits 43 mal editiert, zuletzt von »Kinman« (2. Juli 2015, 08:49)


Kinman

Meister

  • »Kinman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 323

Wohnort: Kärnten (Österreich)

Beruf: Softwareentwicklung

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. August 2012, 10:59

Äußerliches::
Vaney Derak hatte ursprünglich eine gewisse Bräune, die jedoch durch die lange Zeit in Stase vollkommen verblasst ist. Ihre lang geschnittenen schwarzen Haare und blauen Augen sind jedoch dunkel bzw. intensiv geblieben. Sie ist 172cm groß und für eine Jedi durchschnittlich gebaut. Sie wirkt jederzeit gelassen, Brandnarben aufgrund von Machtblitzen zeichnen ihre rechte Gesichtshälfte.


Stärken/Schwächen:
Fehlendes Wissen über die Vorgänge in den letzten 360 Jahren erschweren ihr das Leben. Trotzdem kann sie sich auf die Werte eines Jedi besinnen. Sie hat viel Erfahrung im Umgang mit der Macht und in ihrem früheren Leben viel erlebt. Da sie ihre Ausbildung jederzeit sehr ernst genommen hat und auch nach der Ritterprüfung stets um Weiterbildung bemüht war, hat sie ein umfangreiches Wissen um die Macht und deren Fähigkeiten. Soresu beherrscht sie sehr gut, trotzdem würde sie sich niemals zu den besseren Lichtschwertkämpfern zählen, da sie sich hauptsächlich nur verteidigen kann.


Besonderheiten:
- misstraut Droiden
- hat natürlich viel Wissen um die Geschehnisse von der Zeit rund um die Alten Sith Kriege


Biografie:
Vaney Derak wurde 390 VVC auf Ruan, einer Agrarkolonie in der Nähe von Coruscant geboren. Ihre Eltern arbeiteten beide bei einem Agrikulturunternehmen, sowie die meisten Bewohner der Kolonie. Nach einem Zwischenfall mit einem sehr aggressiven Schädling 387 VVC, kamen Mitglieder vom Service Corps des Jedi Orden auf den Planeten. Dabei entdeckten sie, dass Vaney machtsensitiv ist. Ihre Eltern konnten überzeugt werden, dass es das Beste für ihre Tochter sei, wenn sie sich dem Jedi Orden anschließen würde. Mit Stolz und schmerzlichen Verlust gleichzeitig schickten sie Vaney mit nach Coruscant – bewusst, dass sie ihre Tochter wohlmöglich nie wieder sehen würden.

Das kleine Mädchen durchlief eine typische Jedi Ausbildung. Schon in jungen Jahren zeigte sie starkes Interesse in den verschiedensten Machttechniken, forschte viel in den Archiven nach und lernte, wann immer es ihr möglich war. Im Alter von elf Jahren fiel sie dem Jedi Meister Jost Fellan auf. Er nahm sie als Padawan an und setzte ihre Ausbildung gewissenhaft fort. Die beiden reisten viel, waren vor allem in diplomatischen Missionen unterwegs. In der Zeit erkannte sie, dass die Lichtschwertform Soresu ihr am meisten lag und konzentrierte ihr Lichtschwerttraining darauf. In den kommenden Jahren spitzten sich auch die Bestienkriege auf Onderon zu. Man hörte im Jedi-Orden viel davon und der Rat schickte einige Jedi, die sich um die Beilegung des Krieges kümmern sollten. Vaney und ihr Meister gehörten zu den vielen Freiwilligenmeldungen, wurden jedoch nicht ausgewählt. Die beiden erfüllten weiterhin Aufträge und 365 VVC trat Vaney zu ihren Ritterprüfungen an, die sie bestand.

Zuerst war es für sie ungewohnt, alleine durch die Galaxie zu reisen, doch sie gewöhnte sich schnell an die neue Eigenverantwortung. Im Jahre 362 VVC, als Vaney bereits 28 Jahre alt war, folgte sie einem Notruf nach Coruscant. Droiden sorgten für Chaos, als sie sich gegen ihre Herren wendeten. In mehreren chaotischen Wochen war sie und viele andere Jedi daran beteiligt, die Kontrolle wiederzuerlangen. Dieses Ereignis führte dazu, dass Vaney Droiden kein Vertrauen entgegenbringt, da deren Intentionen in der Macht nicht spürbar sind, wie bei Lebewesen. Ein Jahr später wählte ihren eigenen Padawan. Yania’saris, eine junge Twi’lek, die auf Ryloth geboren war. Sie gab ihr Wissen weiter, doch die Padawan bereitete ihr vor allem anfangs einige Sorgen. Sie hatte manchmal das Gefühl noch nicht ausreichend Erfahrung zu besitzen, um mit der teilweise aufmüpfigen Twi’lek zurechtzukommen. Doch die beiden gewöhnten sich nach einiger Zeit aneinander und von da an lief die Ausbildung besser weiter. Bei einem Gespräch mit Meister Fellan erklärte er ihr, dass das durchaus normal sei, dass sich Meister und Padawan nicht von der ersten Minute an so gut verstanden, wie man es gern hätte.

354 VVC waren Vaney und Yania’saris zur Unterstützung der republikanischen Einheiten im Quesaya Grenzkonflikt beteiligt. Dieser war jedoch rasch beendet und fand kaum Erwähnung in den Historien. Die Beteiligung der beiden Jedi ging sogar vollkommen unter. Weitere Missionen unterschiedlichster Art führten dazu, dass sie viele Ecken der Galaxie kennenlernten. Als 347 VVC bekannt wurde, dass die Sith zurücksind, mussten sie umgehend nach Coruscant zurückkehren. Die folgenden Jahre waren vom Sith-Krieg gezeichnet. Der andauernde Konflikt machte allen zu schaffen, vor allem, da auch gestandene Jedi der Dunklen Seite zum Opfer fielen. Yania’saris konnte durch den Krieg viele Erfahrungen gewinnen und reifte zu einer hervorragenden Jedi heran. So war es noch im selben Jahr an ihr, die Ritter-Prüfungen zu durchlaufen. Aufgrund des Sith-Krieges arbeiten die beiden nach den bestanden Prüfungen weiterhin erfolgreich als Team zusammen. Yania’saris setzte sich auch dafür ein, dass Vaney in den Rang eines Meisters erhoben wird, doch der Rat erwiderte lediglich, dass diese Entscheidung ausschließlich vom Rat getroffen werden kann, aber man sie bereits beobachtete.

Als die beiden 344 VVC eine Gruppe von Krath-Anhängern verfolgten, kam es zu einem gut geplanten Hinterhalt, zu dem auch Sith angehörten. Die beiden wurden gefangengenommen und an Bord des feindlichen Raumschiffs gebracht. Doch die Jedi konnten ihre Peiniger überraschen und brachten während des Kampfs das Raumschiff, das auf den Weg zu den von den Sith kontrollierten Welten befand, zum Absturz über einer fremden Welt. Allerdings brachte ihnen das nicht viel ein, denn sie wurden durch die Überzahl der Gegner erneut festgesetzt und voneinander getrennt. Vaney wurde in eine Stasiskapsel gesperrt und in eine Höhle verschleppt. Diese wurden noch mit Sprengfallen gesichert. Sie schaffte es kurz vor der Aktivierung der Kapsel sich in einen meditativen Zustand zu versetzen, der es ihr erlaubte, halb bei Bewusstsein zu bleiben. Sie konnte durch die Macht sogar die Höhle ein wenig erforschen, aber weit konnte sie ihre Sinne nicht ausdehnen.

Fast 360 Jahre fristete sie ein einsames Dasein. Unfähig Kontakt mit der Außenwelt aufzunehmen aber genauso unfähig, die Stasiskapsel zu deaktivieren oder zu sterben. Die Zeit war zermürbend und hat an ihrer geistigen Gesundheit gezehrt. Im Jahre 12 NVC spürte sie erstmals die Anwesenheit anderer Lebewesen. Es war ein flüchtiger Kontakt. Dieser gab ihr neue Hoffnung, doch er verschwand wieder. Sie fürchtete, die Lebewesen verschreckt zu haben. Allerdings kehrten sie am Tag darauf zurück. Sie versuchte mit der Macht mit ihnen zu kommunizieren. Zuerst war es schwierig und so vermittelte sie nur das Gefühl, dass die Personen weiter in die Höhle vordringen sollten. Gleichzeitig erhielt sie von manchen auch einen sehr flüchtigen Einblick in deren Gedächtnis. Ihr Versuch klappte und sie konnte die Gruppe, bestehend aus republikanischen Soldaten und zwei Jedi dazu bringen, sie zu befreien und mitzunehmen.

Community-Plattform: http://vc-rp.de

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Kinman« (2. Juli 2015, 08:47)


Kinman

Meister

  • »Kinman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 323

Wohnort: Kärnten (Österreich)

Beruf: Softwareentwicklung

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. August 2012, 09:33

Medizinische Berichte nach der Rettung von Quesh:

Zitat

Gesundheitsakte - Vaney Derak
Zugriffsberechtigung: Medizinisches Personal und Patientin Derak

Körperlicher Zustand:
Die Patientin befindet sich in einem unbedenklichen körperlichen Zustand. Aufgrund der Umstände der Stasis sowie der nachfolgenden Tage auf [klassifiziert] sind diverse Mangelerscheinungen zu erkennen. Durch gesunde Ernährung (empfohlener Diätplan ist der Akte angehängt) sollte sich dies innerhalb von 10 Tagen legen.
Die Patientin verweigerte eine eingehende Untersuchung der Auswirkungen der Stasis auf ihre Zellen, nachdem eine oberflächliche Analyse keinerlei Schäden zeigte. Sie behauptet - Zitat - …es sei alles in bester Ordnung, die Macht beschützt meinen Körper… - Zitat Ende. Auf Anweisung von Jedi-Ritter Letitia Soley wurde darauf Rücksicht genommen. Die Analyse bestätigte ein körperliches Alter von 39 Jahren.

Persönliche Anmerkung, Dr. Syd Destian: Jedi Soley verhindert dadurch wertvolle wissenschaftliche Analysen. Jedoch scheint das Wort der Jedi bei meinen Vorgesetzten Anklang gefunden haben.


Geistiger Zustand:
Die lange Isolation der Patienten führte zu einem Schock, als sie wieder entdeckt wurde. Die Auswirkungen waren laut Aussagen der Beteiligten auf [klassifiziert] zuerst nicht erkennbar. Sie leidet unter Schlaflosigkeit und permanenten Stress. Aus medizinischer Sicht beängstigend ist die Aussage der Patienten - Zitat - …wenn ich schlafe, löst sich manchmal mein Bewusstsein vom Körper. Ich kann mich frei durch die Macht bewegen, finde keine Ruhe… - Zitat Ende. Pflegehelfer Allster berichtete von einem - Zitat - …unglaublichen Besuch… - Zitat Ende - während er die Patientin über Nacht unter Beobachtung hielt. Überwachungsaufnahmen können nichts feststellen, zeigen jedoch, dass sich Allster ungewöhnlich verhielt und offensichtlich mit jemanden sprach, der nicht körperlich anwesend war. Allston wird nun ebenfalls medizinisch überwacht.

Persönliche Anmerkung, Dr. Syd Destian: Die Erzählungen und Erlebnisse sind ein unheimlich und sorgen für eine gewisse Furcht unter dem medizinischen Personal. Mit Jedi Soley wurde vereinbart, dass die Patientin auf schnellstem Wege nach Tython überstellt wird.

Die Rastlosigkeit, Einsamkeit über 356 Jahre, die Ausgelaugtheit und der Stress auf [klassifiziert] führten bei der Patienten zu teilweise extremen Auswirkungen und Angstzuständen, sowie Launenhaftigkeit und starken Konzentrationsstörungen und Klaustrophobie. Teilweise war es ihr nicht möglich, eine normale Unterhaltung zu führen. Ich stellte eine passende Medikation zusammen, die der Patienten wieder ein normales Leben ermöglichen sollte. Nebenwirkungen sind kurzweilige geistige Abwesenheiten sowie ein ständiges Sättigungsgefühl. Erinnerungsverluste über die letzten 356 Jahre sind beabsichtigt und sollten bei der Stressbewältigung helfen. Regelmäßige Nahrungsaufnahme muss kontrolliert werden. Die Medikation ist drei Mal täglich zu genau definierten Uhrzeiten einzunehmen. Über die Zeit sollte sich Besserung einstellen und die Medikation kann verringert werden. Die geistige Entwicklung ist individuell und somit erfordert dies eine medizinische Untersuchung zum angestrebten Zeitpunkt.

Persönliche Anmerkung, Dr. Syd Destian: Ich glaube nicht an eine vollkommene Genesung. Jedi Soley hingegen widerspricht mir vehement.

Gezeichnet, Dr. Syd Destian

Anhänge: Auswertung der Zellanalyse, Bericht der Gesundenuntersuchung, Auswertung des psychologischen Profils, Diätplan, Genehmigungen und Berechtigungen



Zitat

Medizinische Information:
Nach einer Untersuchung sowie Rücksprache mit Jedi Derak wurde das von Dr. Syd Destian verschriebene Psychopharmaka abgesetzt. Die Patientin kommt laut ihrer Auskunft derzeit wieder täglich zu mehreren Stunden Schlaf. Sie wird die Tage weiterhin beobachtet. Sollte sie erneut Angstzustände erleiden oder instabiles Verhalten zeigen, muss die Medikation vorerst fortgeführt werden. Aus meiner Sicht ist sie jedoch stabil genug, um sich mit Meditationen selbst zu helfen. Der Diätplan bleibt vorerst bestehen, bis bei ihr ein normales Hungergefühl einsetzt.

Ich empfehle allen Personen, die mit ihr bereits Kontakt hatten, sie zu beobachten und sie auf eventuell unangebrachtes oder ungewöhnliches Verhalten aufmerksam zu machen. Die Nebenwirkungen der Medikation werden allerdings noch über wenige Tage vorhanden sein.

Community-Plattform: http://vc-rp.de

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Kinman« (28. Juni 2015, 16:24)


Kinman

Meister

  • »Kinman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 323

Wohnort: Kärnten (Österreich)

Beruf: Softwareentwicklung

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Februar 2013, 14:48

Daten aktualisiert.

Community-Plattform: http://vc-rp.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kinman« (28. Juni 2015, 16:23)


Kinman

Meister

  • »Kinman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 323

Wohnort: Kärnten (Österreich)

Beruf: Softwareentwicklung

  • Nachricht senden

5

Montag, 29. Juli 2013, 15:30

Daten aktualisiert.

Community-Plattform: http://vc-rp.de

Kinman

Meister

  • »Kinman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 323

Wohnort: Kärnten (Österreich)

Beruf: Softwareentwicklung

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. September 2013, 08:31

Daten aktualisiert.

Community-Plattform: http://vc-rp.de

Kinman

Meister

  • »Kinman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 323

Wohnort: Kärnten (Österreich)

Beruf: Softwareentwicklung

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. November 2013, 08:24

Daten aktualisiert.

Community-Plattform: http://vc-rp.de

Kinman

Meister

  • »Kinman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 323

Wohnort: Kärnten (Österreich)

Beruf: Softwareentwicklung

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. Juli 2015, 08:49

Daten aktualisiert.

Community-Plattform: http://vc-rp.de