Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fidelio

Kreativ-Team

  • »Fidelio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 243

Wohnort: Rostock

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

1

Samstag, 26. September 2020, 17:09

[Plot] Das verschlüsselte Signal



06.09.2020


Während in der Galaxis der Krieg zwischen Republik und Imperium so erbittert tobt wie kaum zuvor, verläuft das Leben der Jedi auf Tython weitestgehend in friedlichen und geordneten Bahnen. Vor allem die Ausbildung von Jünglingen und Padawanen steht für viele Meister im Vordergrund. So wird jede Gelegenheit genutzt, um den jungen Jedi das beizubringen, was sie wissen müssen, um ihren Platz als Hüter des Friedens in der Galaxis einnehmen zu können. Auch Meister Varrin Ryanor weiß, dass die angehenden Machtanwender eher früher als später bereit sein müssen, sich ihrer Verantwortung zu stellen und so nimmt er einige von ihnen - nämlich die Jünglinge Jesrani Prowl und Ku'kiri Dhan, sowie die Padawan Sayouri Ryu - mit in die Wildnis von Tython, um den Ursprung eines merkwürdig fragmentierten und verschlüsselten Signals herauszubekommen.



Viele Stunden lang waren die vier Jedi unterwegs und verfolgten mithilfe von Jesranis technischen Gerätschaften das Signal, welches von hoch oben in den Bergen zu kommen schien. Nach einem anstrengenden Aufstieg gelangten sie schließlich zu einer dunklen Höhle, die sie zu durchqueren versuchten. Allerdings merkten sie schon bald, dass sie nicht alleine waren. Eine wilde Manka-Katze stellte sich ihnen in den Weg und machte sich bereit zum Angriff. Doch die empathisch-veranlagte junge Nautolanerin Ku'kiri erkannte, dass das Tier eigentlich nur sein Junges schützen wollte und konnte ihm begreiflich machen, dass sie keine Gefahr darstellten, sodass sie die Durchquerung der Höhle fortsetzen konnten. Doch ein weiteres Mal begegnete ihnen ein Hindernis in Form einer eingestürtzten Höhlendecke. Doch als Sayouri eine Schwachstelle in dem Geröll ausmachte, gelang es den jungen Jedi mit Hilfe des Meisters, die Passage zu öffnen. Und am Ende der Höhle fanden sie nicht nur einen herrlichen Ausblick auf die Wälder, Gipfel und Täler von Tython, sondern auch den Ursprung des Signals, welches von einem Nest ausging und sich als willkürliche Frequenz eines beschädigten imperialen Komlinks herausstellte, welches wohl aus der Zeit des Angriffs auf den Tythoner Jedi-Tempel stammte. Gemeinsam kehrten die Jedi zurück und die jungen Jedi bekamen abschließend die Aufgabe von Meister Ryanor, das Gerät eingiebig zu untersuchen, um vielleicht nützliche historische Erkenntnisse zu gewinnen.



"Du hast auf die Macht und deine Fähigkeiten vertraut und diese Situation gewaltfrei gelöst, wie es der Weg der Jedi ist. Behalte diesen Moment gut im Gedächtnis und möge er dich leiten bei all deinen Entscheidungen. " - Meister Ryanor zu Ku'kiri

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer und 4 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ku'kiri Dhan (26.09.2020), Aico (26.09.2020), Harlen Gregorius (26.09.2020), Sing (26.09.2020), Juoko (26.09.2020)

Ähnliche Themen