Sie sind nicht angemeldet.

Shifty

Projektleitung

  • »Shifty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 313

Wohnort: Bremen

Beruf: Lacklaborant

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Juli 2020, 23:05

[Bericht] Bergungsmission der havarierten "Star of Tessia" im Telios-System


###########################
Bergungsmission der havarierten "Star of Tessia" im Telios-System
##########################


Freigabestufe: Padawan/Ritter/Meister

Jahr: 27 NVC
Beteiligte: Ritter Nate Cole, Ritterin Zirasu Blint, Ritterin Skye Marsadi, Padawan Daeron Ashar
Besonderheiten: -
Sonstiges: -
Verfasser: Ritterin Skye Marsadi
Missionsverlauf (Gedächtnisprotokoll):

Der Orden empfing die Meldung, dass ein republikanischer Kundschafter das Praxeumschiffs "Star of Tessia-" wiedergefunden hat. Dies galt seit dem Beginn der Zakuul-Herrschaft als vermisst und ist nun im Telios-System am Rande zum wilden Raum wieder aufgetaucht. Das Nachbarsystem wurde durch das Gravitationsfeld eines Neutronensterns zerstört. Das so entstandene Asteroidenfeld machte den Zugang zum Schiff entsprechend schwierig.

Die Ritter Cole und Blint, sowie mein Padawan und ich wurden damit beauftragt die Fracht zu sichern, welche aus Artefakten des Ordens bestehen solle. Bei unserer Ankunft an besagtem Asteroidenfeld konnten wir feststellen, dass die "Star of Tessia" bereits dem starken Einfluss der Neutronenstern-Gravitation ausgesetzt war. Es war nur noch eine Frage der Zeit, ehe das Schiff verloren gewesen wäre. Wir schafften es an Bord des Schiffes und konnten die Artefakte, sowie geladene Creditcontainer sichten. Bevor wir die Fracht jedoch sichern konnten, empfingen wir den Holoruf eines gewissen Sith-Lord Vastral, der verkündete uns in eine Falle gelockt zu haben. Dieser habe die Astrogationswerkzeuge der "Star of Tessia" entwendet, um damit ein "Astrogationsarchiv" zu finden, welches "Alle Welten und Schätze" beinhalte. Keinem der beteiligten Jedi ist ein solches Archiv bekannt. Erst nach unserer Rückkehr ins Heimatsystem kam ich zu der Vermutung es könne sich dabei um das verschüttete Sternenarchiv auf Feron Prime handeln.

Außerdem stellte sich heraus, dass das Praxeumschiff schneller als vermutet in das Gravitationsfeld gesogen wurde. Daher traten wir den schnellen Rückweg zu unserem Schiff an und ließen die geladenen Artefakte aus Zeitmangel zurück. Wir konnten das Asteroidenfeld verlassen und in den Hyperraum springen, bevor wir selbst durch das Gravitationsfeld geschluckt oder von dem imperialen Kreuzer von Lord Vastral abgeschossen wurden.

Ende des Berichts

Gezeichnet


Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fidelio (01.07.2020), Tessy (02.07.2020), Zira (02.07.2020)

Ähnliche Themen