Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 23. Juni 2019, 19:43

Was ist mit Padawanen, die die Ritterprüfung nicht bestehen?

Hallo, eine Frage, die sich mir stellt: Was ist mit Padawanen, die die Ritterprüfung nicht bestehen? Laut dem Buch der Jedi kann man im Orden bleiben, den Rang eines Padawans behalten, selbst wenn man offiziell keiner mehr ist oder sich einfach nur Jedi nennen. Doch wie ist das mit dem Lichtschwert? Darf derjenige das behalten oder gegen ein Übungsschwert austauschen?

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

2

Sonntag, 23. Juni 2019, 20:03

Huhu,

da Wookiepedia zu diesem Thema meine einzige Quelle ist und es folgenden Satz zu dem Thema failing gibt
"Should the apprentice be unsuccessful in completing the trials, they were permitted to take them again until they passed"

Würde ich sagen dass es so etwas wie "nicht bestehen" gar nicht gibt. Man kann die Prüfungen einfach wiederholen bis man es schafft oder bei dem Versuch halt draufgeht. In so einem Zustand würde ich auch sagen dass es eher seltener ist dann noch den Status aberkannt zu bekommen. Ist aber durchaus möglich wie man in der Rittersotey beim NPC erlebt. Konsequenz aus meiner Erfahrung ist dann Lichtschwert weg und ab in die Service Corps dann ist man aber auch den Rang los.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer und 6 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shifty (23.06.2019), Jestocost (24.06.2019), Rey (24.06.2019), Harlen Gregorius (25.06.2019)

3

Montag, 24. Juni 2019, 17:39

Ich denke das ist sehr vom individuellen Fall abhängig und wird auch selten vorkommen. Die Standardroute für Jedi welche sich als Ritter ungeeignet zeigen oder den Weg dorthin aus eigenen Stücken verlassen wollen werden in der Regeln in die Service Corps versetzt. Allerdings wüsste ich nicht warum man dann seinLichtschwert verlieren sollte, das behält man.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 6 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rey (24.06.2019), Harlen Gregorius (25.06.2019), Jestocost (25.06.2019)

4

Dienstag, 25. Juni 2019, 11:29

Ja, man muss im Blick behalten, dass die Corps-Jedi auch immer noch Jedi sind. Sie verlassen den Orden nicht.
"In diesem Kurs geht es um Fakten. Wenn ihr an der Wahrheit interessiert seid, Meister Aldes Vorlesung befindet sich am Ende des Ganges." -- Norru Balnam

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

5

Dienstag, 25. Juni 2019, 11:44

Das Einzige was ich dazu finde ist folgender Satz

The Council would state that the work of the Corps aided galactic society just as a Knight would, however through use of other skills than wielding a lightsaber.

Der aber durchaus sehr Metaphorisch gemeint ist von wegen, dass du keine Glühstange brauchst um zu helfen. Ich halte das Lichtschwert für ein exklusives Item dessen Umgang und Anwendung auch sehr gefährlich sein kann. Persönlich gehe ich davon aus, dass das Lichtschwert im Service Corps zumindest kaum Verwendung finden wird, wenn man "gezwungen" dort aufschlägt. Immerhin gibt es auch anderes zu tun als kämpfen.

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

6

Dienstag, 25. Juni 2019, 12:23

Ynehas Frage betrifft Jedi, die bis zur Ritterprüfung ausgebildet wurden, also schon mindestens 12 Jahre mit dem Lichtschwert umzugehen gelernt haben. Da würde ich nicht mehr denken, dass es zu gefährlich für sie wäre.

Anders ist es natürlich bei Corps-Jedi, die nie Padawane geworden sind. Die haben gar nicht erst ein eigenes Lichtschwert.

Zum eigentlichen Helfen im Rahmen der Corps-Arbeit brauchen die Corps-Jedi die Glühstange nicht, aber durchaus sicher schon mal, um sich oder andere zu verteidigen.
"In diesem Kurs geht es um Fakten. Wenn ihr an der Wahrheit interessiert seid, Meister Aldes Vorlesung befindet sich am Ende des Ganges." -- Norru Balnam

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

7

Dienstag, 25. Juni 2019, 13:26

Gefährlich im allgemeinen Sinne nicht für die Person Perse. Du denkst es nicht, ich schon. Meinungen und so. Und der Rest ist nur das was da steht. :whistling:

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.