Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

161

Montag, 26. Februar 2018, 19:24

An: Padawan Rhyess Amren
Von: Harlen Gregorius
Betreff: Verschwundener Meister

Geehrter Padawan Amren,

bedauerlicherweise habe ich ebenfalls keine Informationen über den Verbleib von Ritter Dexter, wenn ich Euch auch gerne eine bessere Antwort geben würde.
Eine Zuteilung an einen Meister oder Mentor erfolgt nicht durch den Enklavenrat, für den Moment wäre dann, wie Ihr schon erwähnt habt, eine Aufnahme in den Tauntaun-Clan und die Teilnahme am Unterricht unter Ritterin Patangaroa vorgesehen.

Natürlich wünsche ich Euch eine baldige Rückkehr von Ritter Dexter, oder zumindest die Zusammenführung mit einem geeigneten, neuen Mentor oder Meister. Für weitere Hilfe oder Rückfragen steht neben den Clanlehrer natürlich auch der Enklavenrat zur Verfügung.

Möge die Macht mit Euch sein.



Harlen Gregorius, i.A. des Enklavenrates

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rhyess (26.02.2018), Athenae (26.02.2018), Shifty (26.02.2018)

162

Montag, 26. Februar 2018, 20:20

 Antwort auf:


AN: Enklavenrat
VON: Ritter Erauqs
CC: Ritter Jhurn

Sehr geehrter Rat,

hiermit möchte ich mich wieder einsatzbereit zurückmelden, nachdem eine Therapie durch Ritter Jhurn meinen gesundheitlichen Zustand immens verbessert hat.

Ich werde in den kommenden Wochen meine Pflichten wieder aufnehmen.

Hochachtungsvoll
Ritter Erauqs
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dem Tauntaun-Prinzip sein offizieller Verfechter



Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harlen Gregorius (26.02.2018), Shifty (26.02.2018)

163

Dienstag, 27. Februar 2018, 20:08

Spoiler weil OT:

 Spoiler

Kria
Der Jesto Facepalm, damit du weißt wann du die Macht erschütterst.

164

Dienstag, 27. Februar 2018, 21:15

Dies ist der Nachrichten-Bereich der Enklave, der als solcher für alles genutzt wird. Working as intended. Halte noch 3-4 Wochen durch, dann ist alles wieder wie früher :) Wenn du willst, kannst du dann die Nachrichten mit medizinischem Inhalt hier rauspulen und in einem Posting im "Körper-und-Geist"-Thread verlinken.
"In diesem Kurs geht es um Fakten. Wenn ihr an der Wahrheit interessiert seid, Meister Aldes Vorlesung befindet sich am Ende des Ganges." -- Norru Balnam

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Athenae (27.02.2018), Harlen Gregorius (27.02.2018)

165

Mittwoch, 28. Februar 2018, 16:26

Von: Harlen Gregorius
An: Kari Patangaroa
Betreff: Ansprechpartner/ Trauerfeier

Geehrte Ritterin Patangaroa,

ich verstehe Euer Anliegen, Eure Anteilnahme am Schicksal der freiwilligen Truppen ehrt Euch.

Anbei übermittele ich die Kontaktdaten von General Nathan Luttrell, unserem bisherigen Kontaktmann im teyanischen Militär. Ich vermag allerdings nicht einzuschätzen, ob dieser Bitte stattgegeben wird, da der Ausgang der Operation unserem Verhältnis zu Teyas Regierung u. Militär nicht zuträglich war.
Ich hatte in meinem nächtlichen Schreiben an die Führung und die Familien der Opfer bereits unser tiefes Bedauern über die Umstände zum Ausdruck gebracht und zugesichert, dass wir uns durch das Offenlegen der Missionsberichte an einer Aufarbeitung beteiligen werden.

Möge die Macht mit uns sein.



Harlen Gregorius, i.A. des Enklavenrates

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shifty (28.02.2018), Morwena (28.02.2018), Aloncor Torn (28.02.2018), Jestocost (28.02.2018)

166

Donnerstag, 1. März 2018, 12:14

AN: Enklavenrat
VON: Torn, Aloncor
CC: --
Betreff: Diplomatische Mission Ildar IV

----------------------------------

Werte Mitglieder des Enklavenrates,

gemäß meines Auftrages, diplomatische Verbindungen zu früheren Verbündeten des Jedi-Ordens aufzunehmen und deren Bereitschaft, den Orden weiterhin durch geldwerte Leistungen, Sachmittel und politischen Einfluss zu unterstützen, abzufragen, melde ich mich von meiner Mission auf Ildar IV zurück, die erfreulicherweise erfolgreich verlief.

Count Jaxus ist bereit, uns über einen Zeitraum von drei Jahren Güterlieferungen zur Verfügung zu stellen, die zum Ausbau des Praxeums und anderen, für den Orden notwendigen Zielen verwendet werden können. Eine genauere Vereinbarung ist zukünftig unter Berücksichtigung unserer Bedürfnisse und der Möglichkeiten des Counts zu treffen, vorläufig kann ich einen Vorvertrag mit einer entsprechenden Regelung vorlegen. Der Count hat zudem starkes Interesse daran bekundet, dass Rekrutierer des Ordens in seinem Herrschaftsbereich nach machtbegabten Kindern Ausschau halten, um sie einer den Ordenstraditionen entsprechenden Unterweisung zuzuführen.

Da seine auf einem feudalen Herrschaftssystem beruhenden Einflussmöglichkeiten die örtliche Bevölkerung stark beeinflussen, wird eine solche Suche als positiver Eingriff gewertet, unser Orden genießt trotz aller Ereignisse der letzten Jahre auf Ildar IV einen guten Ruf, wenngleich die beiden anderen einflussreichsten Herrscher vorsichtiger agieren als der Count und zunächst die Entwicklungen auf dessen Herrschaftsgebiet verfolgen wollen, bevor sie ähnlichen Verträgen zustimmen. Es wird also in den kommenden Jahren stark von einem positiven Eindruck abhängen, wie weit Ildar IV sich zu einem verlässlichen Verbündeten für die Zukunft entwickeln kann und wird.

Indes gibt es keinen Vertrag ohne Bedingungen: Count Jaxus hat den höflichen Wunsch formuliert, dass in seiner Hauptstadt Olcat eine Enklave errichtet wird, bei der vor allem Jedi entsandt werden, die sich mit der Heilkunst und politisch-wirtschaftlichem sowie diplomatischem Fokus beschäftigen, um ihm künftig auch als Unterstützung zur Seite zu stehen.
Es liegt auf der Hand, dass er sich in hohem Maß einen Vorteil gegenüber der beiden anderen wichtigsten Herrscher erhofft, um im intergalaktischen Handel sowie politischen Verbindungen außerhalb Ildars neue Möglichkeiten zu erschließen. Ich würde daher anraten, den Beteiligten klar zu machen, dass die Option eines Bürgerkrieges durchaus im Raume steht und im Interesse künftiger Zusammenarbeit zu vermeiden sein sollte.

Weitere Aufzeichnungen betreffs Ildar IV, der politischen Lage und der Beteiligten gebe ich baldmöglichst ins Archiv und stehe selbstverständlich für Rückfragen bereit.

Möge die Macht mit uns sein.
Torn

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gryth (01.03.2018), Shifty (01.03.2018), Kari (01.03.2018), Harlen Gregorius (01.03.2018), Morwena (01.03.2018), Jestocost (04.03.2018)

Norru

Projektmeister

Beiträge: 1 466

Beruf: Network Engineer

  • Nachricht senden

167

Samstag, 3. März 2018, 09:51

Kurze Zeit nach der Ankunft der drei grossen Truppentransporter des Teyanischen Militärs erfolgte ein Broadcast durch den Kommunikationskanal der Enklave.

______________________________________________________


"Balnam an Marsadi, Kori, Erauqs, Nelvan'inaro, Neem, Djerak und Garrde. Dringender Einsatz zum Katastrophen- und Bevölkerungsschutz. Umgehend beim Quartiermeister melden und Such- und Rettungsausrüstung fassen. Besammlung asap beim zentralen Enklavenplatz. Wir brechen umgehend auf. Briefing erfolgt unterwegs."

______________________________________________________


Durch die Information die Meister Gregorius dem Quartiermeister hat zukommen lassen, steht er bei Ankunft der Jedi bereit um ihnen das Material auszuhändigen, inkl. Medikits und bei persönlichem Bedarf leichter Schutzausrüstung.

(Abweichungen und Ergänzungen sind dem miesen Gedächnis des Autoren anzulasten)
Wo ein Wille ist, ist auch ein "oder".
- Colonel Jack O'Neill

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Norru« (3. März 2018, 10:01)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gryth (03.03.2018), Shifty (03.03.2018), Harlen Gregorius (03.03.2018), Hanaa (04.03.2018)

168

Sonntag, 4. März 2018, 04:15

Zitat

Von: Harlen Gregorius
An: Aloncor Torn
Betreff: Diplomatische Mission Ildar IV

Geehrter Ritter Torn,

zuerst möchten wir uns für den erfolgreichen Ausgang Eurer Arbeit bedanken, erneuerte Verbindungen zu alten Freunden und Verbündeten, werden für einen Wiederaufbau des Ordens von beachtlicher Bedeutung sein. Als besonders erfreulich haben wir den folgenden Satz Eurer Ausführungen zur Kenntnis genommen.

Zitat

Der Count hat zudem starkes Interesse daran bekundet, dass Rekrutierer des Ordens in seinem Herrschaftsbereich nach machtbegabten Kindern Ausschau halten, um sie einer den Ordenstraditionen entsprechenden Unterweisung zuzuführen.


Der Ausblick eines möglichen Bürgerkrieges ist natürlich ein Risiko, dass wir berücksichtigen müssen, aber vielleicht ist es möglich, im Rahmen einer erneuten Präsenz schlichtend auf die Parteien einzuwirken. Seht ihr Chancen für ein solches Handeln vor Ort? Besonders im Hinblick auf eine mögliche Annäherung an seine Nachbarn, könnte es ja womöglich zu einer Stärkung des Vertrauens in den Orden beitragen, wenn wir Hilfe bei einer friedlichen Lösung bieten können.

Möge die Macht mit Euch sein.



Harlen Gregorius, i.A. des Enklavenrates


Zitat


Von: Harlen Gregorius
An: Enklavenrat

Betreff: Katastrophenhilfe für Teya II

Geehrte Freunde,

im Rahmen des heutigen "Besuches" durch das Teyanischen Militär erfuhren wir von einer schweren Flutwelle auf Teya II. Die Hauptstadt des Planeten wurde schwer getroffen, erhebliche Schäden sind die Folge. Aufgrund der Überforderung der lokalen Kräfte kam es zu einem Hilfegesuch an Teya IV, dessen planetare Regierung augenblicklich militärisches und ziviles Hilfspersonal mobilisierte. General Luttrell entsandte schließlich eine Abordnung unter Major Vain, in unsere Enklave, um auch unsere Hilfe zu erbitten.

In Anbetracht der schweren Schäden, der hohen Anzahl an Leben, die in Gefahr sind u. durch eine weitere Verschlechterung der Situation in Gefahr geraten könnten, erschien es mir nötig, eine schnelle Entscheidung zu treffen.
Daher habe ich mir erlaubt, die Zustimmung dieses Gremiums für die Entsendung einer Abordnung von Jedi anzunehmen. Ich habe Meister Balnam gebeten, diesen Trupp zusammenzustellen und dann im Rahmen der Katastrophenhilfe anzuführen.
Für eine weitere Erörterung dieser Angelegenheit und der Besprechung weiterer Entscheidungen, die auf uns zukommen mögen, möchte ich hiermit für den morgigen Tag eine Notfallsitzung des Enklavenrates einberufen.

Möge die Macht mit uns sein.



Harlen Gregorius

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Harlen Gregorius« (6. März 2018, 14:09)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shifty (06.03.2018), Aloncor Torn (06.03.2018)

169

Sonntag, 4. März 2018, 19:05

An: Etrik Uma, Lieutenant
Von: Ashanea Anca, Padawan

Betreff: Unterstützung der teyanischen Katastrophenhilfe durch die Jedienklave.

Ich übermittele Ihnen diese Nachricht in der Hoffnung die Hilfsanstrengungen effizient zu koordinieren. Die Enklave ist zwar nicht in der Lage größere Mengen an Hilfsgütern zur Verfügung zu stellen allerdings hat unser Personal den ein oder anderen Vorteil.
Unter anderem können wir helfen Transporter auch ohne schweres Gerät vor Ort zu entladen, so dass mehr Frachtraum für Hilfsgüter zur Verfügung steht, um ein Beispiel zu nennen.
In welchen Bereichen gibt es gerade Engpässe an Personal die wir mit helfenden Händen ausfüllen können? Und ist es möglich eines Ihrer Schiffe als mobilen Generator umzurüsten um vor Ort eine unabhängige Stromversorgung zu gewährleisten?

Aufgrund der zeitkritischen Natur dieser Anstrengungen verzeiht bitte das übergehen der bürokratischen Gepflogenheiten.

Hochachtungsvoll

Praxeum Chandrila presents: FAQ

Q: Was is Qualitätsdummheit?
[...]
A: DAS ist Qualitätsdummheit. Die Form von Dummheit die man nur nach einer langen Karriere als Dumpfbacke zu Stande bringt und von sich geben kann.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shifty (04.03.2018), Harlen Gregorius (05.03.2018), Morwena (06.03.2018)

170

Dienstag, 6. März 2018, 03:03

Von: Harlen Gregorius
An: Athenae Nephal Sina'vi

Betreff: Anfrage

Geehrte Nephal Sina'vi,

zuerst hoffe ich, dass Eure Genesung inzwischen gut vorangeschritten ist.
Im Rahmen der Katastrophenhilfe für Teya II, von der Ihr sicherlich gehört habt, werden in den kommenden Tagen erhebliche Anstrengungen auf unser Lager und unsere Vorräte an Material und Ausrüstung zukommen. Von unserem schnellen und effizienten Handeln mögen Leben abhängen, weswegen wir in den kommenden Tagen alle an einem Strang werden ziehen müssen.
Es ist daher meine Hoffnung, dass Eure Gesundheit es zulässt, Eure Aufgaben als Quartiermeisterin wieder aufzunehmen, um Ritter Venn bei dem kommenden Kraftakt zu unterstützen. Solltet ihr weitere Unterstützung brauchen, finden wir sicherlich noch ein Paar Hände.

Möge die Macht mit uns sein.



Harlen Gregorius, i.A. des Enklavenrates

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harlen Gregorius« (6. März 2018, 03:18)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jestocost (06.03.2018)

Kari

Ordensmitglied

Beiträge: 240

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

171

Dienstag, 6. März 2018, 14:47

Von: Kari Patangaroa
An : General Nathan Luttrell
CC: Enklavenrat

Sehr geehrter General Luttrell,

Ich möchte zuallererst einmal mein Beileid und Mitgefühl mit der Familie, den Freunden und Kameraden, der getöteten Soldaten ausrücken, in dem schmerzlichen Wissen, das auch dies sie nicht zurück holen wird. Ich habe noch nie zuvor an der Seite solch entschlossener Soldaten gekämpft und es schmerzt mich, das wir nicht in der Lage waren mehr für sie zu tun, sodass mir nacher nur die traurige Aufgabe oblag, die Leichen der Soldaten zu bergen und dem Militär zu überstellen. Es ist für mich zumindest ein schwacher Trost, zu wissen das sie nicht vergebens starben sondern das es uns gelungen ist einige Piloten zu retten, auch wenn ich mir bewusst bin das dies nur ein geringer Trost ist.
Auch wenn ich die Soldaten Ila Des, Destan Kart und Henry Jale nur kurz kannte, bitte ich darum ihnen einen letzten Respekt zu erweisen. Deshalb bitte ich um Erlaubnis die Gräber der Soldaten zu besuchen und eine Blume zu pflanzen, als mein Zeichen von Respekt dem Opfer der Soldaten, gegenüber dem Volk von Teya und uns.


Möge die Macht den Pfad erleuchten.

Ritterin Kari Patangaroa

Clanlehrerin der Jedi-Enklave Teya
Für jede Pflanze die zerstört wird, pflanze zwei neue an ihrer Stelle.

Ithorianisches Sprichwort

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kari« (6. März 2018, 14:52)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shifty (06.03.2018), Harlen Gregorius (06.03.2018), Jestocost (06.03.2018), Aloncor Torn (06.03.2018)

Athenae

Ausbilder-Team

Beiträge: 215

Wohnort: Bochum

Beruf: Pöse Jedi

  • Nachricht senden

172

Dienstag, 6. März 2018, 19:43

 Nachricht von H. Gregorius



VON: Ritter Sina'vi, Athenae
AN: Meister Gregorius, Harlen
CC:

Betreff: Anfrage


Geehrter Meister Gregorius,

ich bedanke mich für Eure Nachricht. In der Tat habe ich schon davon gehört und die Umstände beunruhigen mich sehr.

Aus diesem Grund werde ich alles mir mögliche unternehmen, um Euch und die ganze Enklave zu unterstützen. Somit werde ich mit sofortiger Wirkung meine Aufgaben als Quartiermeisterin im vollem Umfang wieder aufnehmen. Ich werde mich, sobald es mir möglich ist, mit Ritter Venn in Kontakt setzen, so dass ich auf den aktuellsten Stand gebracht werden kann und meiner Aufgabe mit bestem Wissen und Gewissen nachkommen kann.

Da mich meine Verletzungen derzeit noch etwas einschränken, wäre ich durchaus von Hilfe nicht abgeneigt und würde diese begrüßen.


Möge die Macht mit uns sein.


Ritter Athenae Nephal Sina'vi
Quartiermeisterin der Jedi-Enklave Teya IV
__________________________________

Mit freundlichen Grüßen
Ritterin Athenae Nephal Sina'vi, Quartiermeisterin der Jedi-Enklave Teya IV
Tutor für Projektneulinge

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harlen Gregorius (06.03.2018), Shifty (06.03.2018)

173

Dienstag, 6. März 2018, 22:01

Von: Padawan Morwena Aquae
An: Meister Harlen Gregorius
CC: Padawan Ashanea Anca

Betreff: Status von Teya II

Geehrter Meister Gregorius,

im Zuge der aktuell stattfindenen Vorbereitung auf einen möglichen Hilfseinsatz zu Teya II ist es sowohl Padawan Anca als auch meiner Person nicht entgangen, dass wir bereits seit geraumer Zeit keinen Kontakt zu dem Team haben. War es am Anfang eher ein Problem in Hinblick auf die möglichen Einsatzszenarien, so sind uns mittlerweile Bedenken gekommen, dass der Ausfall der Kommunikation über einen so signifikanten Zeitraum andere Gründe haben könnte. Zusammen mit Padawan Anca entwarfen wir vier Mögliche Szenarien, die einen solchen Ausfall erklären könnten.
1. Eine Überlastung der Kommunikationsnetze. Dies erschein uns Anfangs die logistische Erklärung, doch mit mehr vergehender Zeit kamen uns beiden Zweifeln daran, wie lange die Kommunikation aller Schiffe und der Infrastruktur von Teya II ausgefallen ist. Der bisher verstrichene Zeitraum erscheint uns zunehmend besorgniserregend.
2. Es ist zu viel zu tun, daher müssen Routinefunksprüche warten. Auch dies erschien anfangs eine gute Erklärung, doch auch hier wurde uns beiden klar, dass mit verstrichener Zeit die Gelegenheit für ein Statusupdate gegeben sein sollte.
3. Natürliche Ursache, wie eine Sonneneruption. Dies könnte erklären warum die Kommunikation auch über einen längeren Zeitraum ausgefallen sein kann, da durch die Interaktion von energetischer Sonnenstrahlung und dem Magnetfeld eines Planeten eine weite Funkstörung möglich ist. Jedoch konnten wir bei Nachforschungen keine Spuren einer solchen Sonneneruption festmachen auf unserem Planeten.
4. Feindliche Aktivität. Eine vierte Möglichkeit die uns in den Sinn kam, wäre die Störung des Funks durch feindliche Aktivität, immerhin gab es vor wenigen Wochen erst einen Stützpunkt des Imperiums in der Nähe.

Solltet ihr weitere Informationen über den Zustand von Teya II haben, oder in der Lage sein diese zu erhalten, wären wir über Informationen zwecks Missionsvorbereitung dankbar, zudem über eure Einschätzung der Lage.

Möge die Macht mit uns sein,

Padawan Morwena Aquae

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ashanea (06.03.2018), Tessy (06.03.2018), Harlen Gregorius (06.03.2018), Kari (06.03.2018), Shifty (07.03.2018)

174

Freitag, 9. März 2018, 18:27

Von: Harlen Gregorius
An: Morwena Aquae
CC: Kardian Alensis, Rhyess Amren, Ashanea Anca, Lunah Dane, Efroy Jarok, Jeviamma Komseja, Kasiran Norunkan, Shari Raan, Dewi Rhai, Aloncor Torn, Asura Valren

Betreff: Status von Teya II

Geehrte Padawan Aquae,

bisher hatten wir keine Transmissionen mit neune Informationen erhalten. Am frühen heutigen Abend, hat sich dies nun mit dem Eintreffen einer Nachricht geändert, die wir zur Zeit auswerten. Zudem erwarten wir das Eintreffen eines Abgesandten von General Luttrell.
Daher bitte ich alle entsprechenden Mitglieder der Enklave im Rahmen eines Briefings in etwa einer Stunde in unser Archiv. Dort werdet ihr auf den aktuellen Stand gebracht und dann werden wir unser weiteres Handeln erötern.

Möge die Macht mit uns sein.



Harlen Gregorius, i.A. des Enklavenrates

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harlen Gregorius« (9. März 2018, 19:17)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ashanea (09.03.2018), Aloncor Torn (10.03.2018)

175

Samstag, 10. März 2018, 17:33

Von: Harlen Gregorius
An: Morwena Aquae

Betreff: Status von Teya II

Geehrte Padawan Aquae,

ich habe die gestrige Idee bezüglich der offensiven Verwendung unseres Reaktors sowohl mit den Technikern als auch dem Enklavenrat besprochen. Letztendlich sind wir zu dem Schluss gekommen, dass die Risiken und die entstehenden Probleme, u.a. für die Med.-Station, zu gravierend sind und der Plan daher verworfen werden muss.

Ich bedanke mich trotzdem für Eure kreative Anregung, alles Weitere besprechen wir vor dem Abflug.

Möge die Macht mit uns sein.



Harlen Gregorius, i.A. des Enklavenrates

Kari

Ordensmitglied

Beiträge: 240

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

176

Samstag, 17. März 2018, 22:11

Von Kari Patangaroa
An Enklavenrat

Betreff Getreidelieferungen



Geehrter Enklavenrat,

Ich freue mich mitteilen zu können, das das Getreide demnächst geerntet werden könnte, die Bohnen jedoch noch nicht. Mit Hinsicht auf die Lage auf Teya II, wären wir in der Lage auf die nächste Getreidelieferung zu verzichten, oder aber unser geerntetes Getreide den Hilfsbemühungen zur Verfügung zustellen. Da das Feld nicht allzu groß ist betrifft dies nur die nächste Lieferung, den Berichten die ich jedoch von Teya II hörte denke ich das jede Hilfe gern gesehen ist. Deshalb sehe ich es als Pflicht darüber zu Informieren.



Möge die Macht unseren Pfad erleuchten

gez. Kari Patangaroa
Für jede Pflanze die zerstört wird, pflanze zwei neue an ihrer Stelle.

Ithorianisches Sprichwort

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shifty (18.03.2018), Tessy (18.03.2018), Aloncor Torn (04.04.2018)

177

Mittwoch, 4. April 2018, 06:14

VON: Ritter Amena, Maeveen
AN: enklave_all

Betreff: Besprechung

Werte Jedi,

stellvertretend für den Enklavenrat bitte ich alle, deren Pflichten es ermöglichen, am heutigen Abend um 20 Uhr zu einem Treffen in den Archivräumlichkeiten. Es gilt neue, relevante Entwicklungen zu besprechen.

Für jene, die sich derzeit noch auf Teya II aufhalten wird für den Zeitraum der Besprechung eine sichere Com-Verbindung hergestellt, so dass die Teilnahme gewährleistet werden kann.

gez.
Maeveen Amena
Weltbester Avatar von der weltbesten Klott.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shifty (04.04.2018), Nelvani/Faren (04.04.2018), Aloncor Torn (04.04.2018), Harlen Gregorius (04.04.2018), Kari (04.04.2018)

178

Freitag, 6. April 2018, 17:17

AN: Faren Unari
VON: Shari Raan
CC: Erkundungsteam Tython
Betreff: Rückkehr
Verschlüsselung: Code-3

*langsam baut sich ein bläulich schimmerndes Holobild der Ritterin auf*

"Sehr geehrter Ritter Unari, mein Gespräch mit Meister Haal lief wie erwartet und ich befinde mich nun kurz vor dem Abflug nach Tython.
Aufgrund der früheren guten Beziehungen meines Meisters zu den Twilek in Kalikori, bat er mich dort vorbei zu sehen.
Meine voraussichtliche Ankunft wird etwa 07-04-23NVC sein.
Ich werde mich nach der Landung erneut bei euch oder einem Mitglied eures Teams melden.

Möge die Macht mit uns sein."

*das Holobild erlischt dann wieder*

<<471. Sondereinheit - Raptor-Trupp>>

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nelvani/Faren (06.04.2018)

Nelvani/Faren

Ordensmitglied

Beiträge: 103

Wohnort: Rostock

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

179

Freitag, 6. April 2018, 20:55

AN: Shari Raan
VON: Faren Unari
Betreff: RE: Rückkehr
Verschlüsselung: Code-3

*Die bläuliche Silhouette des Mirialaners erscheint im Bild.*

"Seid gegrüßt...Danke für die Rückmeldung. Die Umstände haben ergeben, dass wir uns bereits zum Tempel begeben haben. Die momentane Einstellung der Twi'lek den Jedi gegenüber ist, wie mir zu Ohren kam, bestenfalls angespannt. Seid vorsichtig und meldet Euch, solltet Ihr unerwartet Unterstützung benötigen. Wie erwarten Eure Ankunft und hoffentlich auch die anderer Jedi der Enklave ungeduldig...*er räuspert sich verlegen*...geduldig meine ich." *Kurz ist das ihm so eigene charmante Lächeln auf seinem Gesicht erkennbar.*

"Möge die Macht mit Euch sein!"

*Das Bild erlischt mit einem leichten Summen.*
"Um die Schwachen zu schützen muss ein Jedi wie ein Schild sein, unzerbrechlich und stark."

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tessy (06.04.2018), Harlen Gregorius (08.04.2018)

180

Samstag, 7. April 2018, 17:19

An: Enklavenrat
Von: Ashanea Anca, Padawan

Betreff: Vorübergehender Einsatzabschluss Teya II

Die Situation auf Teya II verbessert sich stetig. Auch wenn der Planet auf Jahre hin Unterstützung und Aufbauhilfe benötigen wird damit sich wieder ein Normalzustand einstellen kann so sind die kritischen Infrastrukturen nun mit Hilfe der Einsatzkräfte von Teya IV und den Jedi organisiert und aufgebaut worden.
Nachdem Ritter Torn bereits abgereist war hat sich der König noch einmal an alle Helfer gewandt und sich für die tatkräftige Unterstützung bedankt und dabei seine Bevölkerung auf die kommenden schwereren Zeiten eingeschworen.
Die im weiteren benötigte Hilfe auf Teya II liegt indessen mittlerweile eher im Aufgabenbereich der Wiederaufbauhilfe und nicht mehr auf Krisenintervention. Langfristig gesehen wäre Teya II ein Kandidat für die Unterstützung des Servicecorps. Einzelne Jedi mit ihren besonderen Fähigkeiten werden nicht mehr als aktive helfende Hände benötigt, allenfalls in beratender Funktion in den Bereichen Agrikultur, Infrastruktur und Wirtschaftsplanung.
Die Teyaner haben mittlerweile alles benötigte Personal zusammengefasst und organisieren die weiteren konkreten Anstrengungen selbst.
Es wurde versichert die Regierung könne nun die Aufgaben selbständig übernehmen und wird gegebenenfalls weitere Hilfsangebote annehmen.

Praxeum Chandrila presents: FAQ

Q: Was is Qualitätsdummheit?
[...]
A: DAS ist Qualitätsdummheit. Die Form von Dummheit die man nur nach einer langen Karriere als Dumpfbacke zu Stande bringt und von sich geben kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ashanea« (7. April 2018, 19:05)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gryth (07.04.2018), Aloncor Torn (07.04.2018), Shifty (07.04.2018), Jestocost (07.04.2018), Harlen Gregorius (08.04.2018)