Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 18. April 2017, 09:23

IC-Infos zu den Lehreinheiten der Clanlehrer

//Lehrer nicht aktiv//

 Spoiler

Andenus Dexter| Story: Der Preis der Pflicht

"Wenn Wissen und Gelassenheit sich gegenseitig ergänzen, entstehen Harmonie und Ordnung"
- Zhuangzi

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gryth (18.04.2017), Hanaa (18.04.2017), Jestocost (18.04.2017), Xine (18.04.2017), Rhyess (18.04.2017), Mirànda (18.04.2017), Sogas (24.04.2017), Runagate (12.05.2017), Shifty (28.08.2017)

2

Dienstag, 18. April 2017, 15:25

Sheda, jeh her Lehrerin/ Instrukteurin, widmet sich Voll und Ganz ihrem Element und so stets zu erreichen, wenn es auch nur via Nachrichtenverkehr ist. Neben dem allgemeinen Unterrichtseinheiten (Basic,Mathe,Biologie/Xenobiologie etc.) beschäftigt sie sich vorallem mit dem Training des Lichtschwertes und der Übungsklinge, wobei Philosophie bei ihr in Verbindung zu dem Training nicht zu kurz kommt.


Schwerpunkt Lichtschwerttechnicken/ Lichtschwertkampf:
Theorie wie Praxis im Umgang mit dem Lichtschwert in Verbindung mit Philosophie in den Formen: Shii-Cho, Niman, Jar-Kai, Ataru und Shien.

Ritter Sheda Raryks als Lehrerin generell

Die Alte Togruta ist die Ruhe in Person wenn sie in ihrem Element des Lehrens ist. Jedoch sollte man mit bedacht versuchen die Grenzen auszureitzen. Grade in ihren Einheiten bezüglich Lichtschwerttraining ist sie vorallem auf Disziplin und Strenge bedacht. Ihre Gedult ist dabei unangefochten, sie nimmt sich auch in Gruppen gut und gerne für einen Einzellnen, so es notwendig ist, mehr Zeit. Störenfriede, Scherzbolde und Querulanten duldet sie nicht. Streitigkeiten werden direkt auf die Gruppe übertragen und Thematisiert. Zusammenhalt, Unterstützung und Ermutigung der Gruppe in sich ist dabei ihr Hauptaugenmerk. Konkurrenzkampf gibt es nicht. Sie erwartet stehts volle Konzentration auf diese hohe Kunst, so fängt ihr Unterricht auch stets mit Selbstreflektion über den geistigen wie körperlichen Zustand an und endet genauso. Man sollte schnell merken das ihr nichts entgeht, ihre Augen und "Ohren" fast überall zu sein scheinen. Jedoch neben all diesen Punkten ist sie mit ihrem eher langsamen Sprachtempo und der gemühtlichen Art durchaus auch zu Scherzen aufgelegt und lehrt stehts Behutsam und Gutmütig.
"We must be swift as the coursing river, with all the force of a great Typhoon, with all the strenght of a raging fire, Mysterious as the dark side of the Moon"

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dexter (18.04.2017), Gryth (18.04.2017), Xine (18.04.2017), Rhyess (18.04.2017), Jestocost (18.04.2017), Shifty (18.04.2017), Sogas (24.04.2017), Runagate (12.05.2017)

3

Dienstag, 18. April 2017, 15:52

Ritter Erauqs kümmert sich, sofern es seine Zeit zulässt, um seine Unterrichtsfächer. Vor allem zu Beginn nutzt er vermehrt die Zeit um sich nicht nur mit den Schülern, sondern auch mit der Rolle als Lehrer zurecht zu finden. Mit seinen Schwerpunkten auf Allgemeinbildung (vorzugsweise Mathe, Physik und Geographie) und Sport scheint er ausreichend zufrieden. Neuerdings hat er seinen Unterricht vermehrt aufgegliedert um wohl den differenzierten Ansprüchen von Anwärtern und Padawanen auch gerecht zu werden.

Schwerpunkt Mathe, Physik, Geographie:
Vorzugsweise behandelt er hier Themen, die einen Bezug zur direkten Realität haben. So werden Bereiche um die Enklave herum geographisch zuerst abgearbeitet bis zu physikalischen Gesetzen in direkter Anwendung mit jeglichen Arbeiten rund um die Enklave. So kommt es auch nicht selten vor, dass physikalische Gesetze sofort praktisch vorgeführt oder bewiesen werden. Padawanen wird der Großteil in Eigenverantwortung übertragen. Meist, anders als bei den Anwärtern, wird hier eine Fragestellung gegeben, die die Padawane mittels eigener Lösungsansätze beantworten und beweisen müssen.

Schwerpunkt Sport:
Angefangen mit der nötigen Selbstkontrolle beschäftigt er sich in seinem Unterricht ebenso mit dem Ausbau der Reflexe und der Ausdauer. In den meisten Fällen handelt es sich überwiegend um praktischen Unterricht, der aber manchmal auch einfach theoretisch durchgeführt wird um die Hintergründe bestimmter Aktionen zu beleuchten. Den Padawanen wird deutlich mehr abverlangt als den Anwärtern. Vor allem wenn es in den Bereich der Theorie wechselt kommt es mehr als einmal vor, dass von einem Padawan zuerst die Theorie gefordert wird, die er dann eigenständig mittels der Praxis veranschaulichen soll. Der Sportunterricht von Ritter Erauqs scheint sich jedoch in markanten Zügen verändert zu haben. Er geht derzeit dazu über die Wahrnehmung der Schüler zu testen und ihnen Tipps und Hinweise zu geben, wie sie ihr Umfeld besser wahrnehmen können. Dabei setzt er keinesfalls auf die Macht, sondern hat es sich zum Ziel gesetzt die allgemeine räumliche Wahrnehmung zu verbessern.

So gibt es ernste Lektionen in denen sich die Schüler mit verbundenen Augen einem Parkour stellen müssen aber auch kleinere Spiele wo nur mittels Geräusche und anderer Eindrücke die Position der Mitschüler erraten werden soll.

Ritter Erauqs als Lehrer generell
Zur derzeitigen Lage ist Ritter Erauqs im Unterricht als vergleichsweise ernst anzutreffen. Er erlaubt wie zuvor Gegenfragen und Alternativen scheint jedoch Diskussionen schnell einen Riegel vorzuschieben. Darüber hinaus mag schnell auffallen dass er sich bei seinem Unterricht, während die Schüler einer Aufgabe nachgehen, oft mit anderen Dingen beschäftigt wie zum Beispiel dem Lesen eines Datapads oder dem Aufschreiben von unverständlichen Satzfetzen. Auch sonst fordert er wieder rigoros Pünktlichkeit und Sorgfalt von jedem seiner Schüler.
"RP ist kein Singleplayer"
Ich


Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Xine« (18. August 2017, 13:21)


Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gryth (18.04.2017), Dexter (18.04.2017), Mirànda (18.04.2017), Rhyess (18.04.2017), Jestocost (18.04.2017), Shifty (18.04.2017), Sogas (24.04.2017), Runagate (12.05.2017)

4

Montag, 24. April 2017, 09:18

Ritter Sogas ist wohl einer der Lehrer dem die Clanlinge im Laufe der Woche einige male begegnen werden, primär da er Unterrichtseinheiten in diversen allgemeinen Disziplinen anbietet, sei es Geschichte, Politik oder Sprachen, das allerdings nur auf grundlegendem Niveau. Abseits dieser Fächer bekommen ihn wohl nur Padawane und etwas ältere oder fortgeschrittenere Anwärter zu Gesicht, da sein Schwerpunkt vor allem auf Kursen im Bereich Einsatzplanung und Durchführung, militärische Vorgehensweisen sowie fortgeschrittene Machtfähigkeiten liegt.

Schwerpunkt Allgemeinbildung:
Vor allem in Bereichen der Allgemeinbildung ist Ritter Sogas einer dieser Lehrer, der zu jeder Thematik eine Anekdote, Geschichte oder andere Ausschweifung parat hat. Das mag daran liegen, dass Fächer wie Geschichte oder Politik dazu einladen derlei Details zu vermitteln, aber es ist nichtsdestotrotz auffällig. Genau genommen gibt er sogar zwei Kurse in Geschichte, einer fokussiert sich primär auf die Vergangenheit des Ordens und der andere auf die Galaxie als ganzes. In Politik werden diverse Regierungsformen in ihrer Gesamtheit (Entstehung, Geschichte, Natur, Beispiele, ...) behandelt und diskutiert, besonders hier legt er großen Wert auf Debatten zwischen ihm und seinen Schülern in denen er in der Regel den Anwalt des Teufels mimt um seine Schüler zur Meinungsbildung zu provozieren. Was Sprachen anbelangt unterrichtet er sowohl Huttese als auch Ryl auf grundlegendem Niveau, was darin resultiert dass der Stoff bisweilen recht trocken sein kann. Syntax und Semantik sind nun mal wie sie eben sind.

Schwerpunkt Einsatzplanung und Durchführung
Ein Kurs in dem die Schüler vor allem selbst ihren Kopf anstrengend dürfen. Anhand verschiedenster Szenarien werden diverse Grundlagen der Planung und Durchführung eines Einsatzes erläutert und diskutiert, die Clanlinge nehmen dabei meist verschiedene Rollen ein um mal miteinander, mal gegeneinander möglichst findige Pläne zu entwickeln und in der Theorie durchzuführen. Ritter Sogas kündigte allerdings bereits an, dass er auch praktische Übungen plant bei denen man nicht nur herumsitzt.

Schwerpunkt militärische Vorgehensweisen
Dieser Kurs gestaltet sich auf den ersten und wahrscheinlich auch auf den zweiten Blick wie ein Mix aus Geschichte und Einsatzplanung in größerem Maßstab. Auch hier geht es primär um diverse Szenarien an denen unterschiedlichste Vorgehensweisen und Strategien besprochen werden, oftmals allerdings nicht fiktiv sondern mit historischem Hintergrund. Darüber Hinaus werden theoretische Grundlagen gelegt um sich als Außenstehender im Militär bewegen zu können. Darunter fallen dinge wie die Befehlskette und Ränge, Morse Code, die Funktionsweise eines Blasters oder korrektes Funken.

Schwerpunkt fortgeschrittene Machtfähigkeiten
Ein überraschend themenloser Kurs. Ritter Sogas wird nicht müde zu betonen, dass es keine zwei Jedi mit dem gleichen Set an Fähigkeiten gibt und er ermutigt die Clanlinge herauszufinden wo die persönlichen Talente liegen und unterstützt entsprechend. Die Folge dessen ist ein sehr selbstständiger Unterricht für seine Schüler bei dem sie an ihren eigenen Baustellen arbeiten. Ritter Sogas steht dabei primär unterstützend zur Seite und erarbeitet individuelle Übungen und Hausaufgaben mit seinen Schülern.

Ritter Sogas als Lehrer generell
Ritter Sogas ist wohl der Inbegriff von väterlicher Strenge. Er legt viel Wert auf Disziplin, was in den theoretischen Fächern allerdings nicht zu bedeuten scheint, dass alle schweigen und nur er spricht. Es geht ihm vielmehr darum, dass niemand sein Ziel aus den Augen verliert und den Unterricht schleifen lässt sondern, dass man mit Neugier und Zielstrebigkeit bei der Sache ist. Glücklicherweise hilft es, dass er für die meisten Dinge eine etwas kindlich angehauchte Begeisterung aufbringen kann da sein persönliches Interessenfeld sehr breit zu sein scheint, das wird besonders dann deutlich wenn er seine Schüler Dinge präsentieren lässt und er selbst der beste Zuschauer wird. Darüber hinaus ist er stets offen für alternative Lösungsansätze und lässt sich liebend gern eines besseren belehren. Seine älteren und erfahreneren Schüler werden bemerken wie Ritter Sogas sie förmlich zur Selbstständigkeit zwingt und sie mehr als nur einmal ins kalte Wasser wirft. Außerdem erwartet er von eben jenen Schülern dem Unterricht nicht nur zu folgen sondern sicherzustellen, dass der Rest des Clans den Stoff ebenfalls aufnimmt und versteht. Es kommt also des öfteren vor, dass ein älterer Anwärter oder ein Padawan einem anderen Clanling in irgendeinem Bereich Nachhilfe erteilen muss.

Die andere Seite der väterlichen Strenge zeigt sich bei Querulanten, Störenfrieden und anderweitigen Störungen. In diesen Fällen greift er hart durch und wendet eine gar militärische Vorgehensweise an, da der ganze Clan unter solchen Dingen zu leiden hat. Ein Störenfried resultiert in der Regel in bedeutend mehr Hausaufgaben für die Gesamtheit. Allerdings ist er darauf bedacht niemanden auf diese Weise zum Außenseiter zu machen, sollte so jemand auffallen wird er sehr deutlich unter vier Augen an seine Pflicht gegenüber der Gemeinschaft erinnert und erhält Ratschläge wie er sich besser in den Unterricht einfügen kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sogas« (24. April 2017, 11:24)


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dexter (24.04.2017), Gryth (24.04.2017), Mirànda (24.04.2017), Kari (29.04.2017), Xine (09.05.2017), Runagate (12.05.2017), Shifty (28.08.2017)

Kari

Ordensmitglied

Beiträge: 139

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

5

Freitag, 28. April 2017, 22:09

Kari schien sich ausgiebig auf ihre neue Rolle als Lehrerin vorzubereiten. Sie bietet zweimal die Woche eine Art Grundkurs für die Biologie an sowie einmal in der Woche einen Kurs für Interessenten sich tiefer mit der (Xeno)Biologie auseinander zu setzen. Ebenfalls vermittelt sie grundlegendes zu den Machtfähigkeiten. Man merkt jedoch besonders dort, dass sie sich in die Rolle der Lehrerin erst einfindet



Schwerpunkt Biologie:
Kari zeigt sich als eine sehr von ihrem Fach begeisterte Lehrerin. Sie nutzt die Lage des Praxeums und die Natur für viele praktische Beispiele an lokalen Arten. Sie ist sehr darauf bedacht, dass jeder es versteht und schreckt auch nicht davor zurück es notfalls nochmal aus einem anderen Winkel zu erklären. Im erweiterten Kurs wird sich mit mit vielen Problem der lokalen Flora und Fauna auseinander gesetzt. Ökologie wird hierbei besonders genau durchgegangen.

Schwerpunkt Grundlegende Machtfähigkeiten:
Kari wird nie Müde zu unterstreichen wie wichtig die grundlegenden Machtfähigkeiten sind. Ihr ist dabei bewusst wie unterschiedlich das Talent für die verschiedenen Fähigkeiten sind, deswegen fordert sie viel Disziplin und Selbständigkeit, diese auch Abseits des Unterrichts zu trainieren. Während sie im ersten der Teil des Unterrichts meistens erklärt, ist der zweite Teil dann die reine Praxis, hierbei versucht sie jedem individuell Tipps zugeben.



Ritterin Patangaroa als Lehrerin generell:
Die Ritterin ist meistens sehr entspannt und gut gelaunt. Was sie jedoch absolut nicht duldet, ist Desinteresse in jeglicher Form. Dennoch ist sie sehr darauf bedacht, dass jeder Schüler nachvollziehen kann was sie erklärt. Sie fordert stets alle im Unterricht und lässt niemandem die Chance sich zu verstecken. Teilweise gibt sie Hausaufgaben auf welche das Gelehrte vertiefen sollen. Störenfriede oder Zuspätkommer werden zu einem vier Augen Gespräch gebeten in dem sie die Probleme thematisiert. oft benutzt sie Fachwörter um auch nicht rein biologische Probleme zu erklären, was bei dem ein oder anderen durchaus für Verwirrungen sorgen könnte.
Es gibt kein Chaos, nur Harmonie

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kari« (28. April 2017, 22:49)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mirànda (28.04.2017), Gryth (28.04.2017), Xine (29.04.2017), Runagate (12.05.2017), Shifty (28.08.2017)

Ähnliche Themen