Sie sind nicht angemeldet.

Seren Bentu

Ordensmitglied

Beiträge: 249

Wohnort: Dortmund

Beruf: Student

  • Nachricht senden

21

Freitag, 9. Oktober 2015, 17:35

Neleena ließ Ritter Eodoo vorerst freundlich seine Ruhe. Zeit für eine Unterhaltung wird sicher noch genügend vorhanden sein, dachte sie sich. Während er meditierte machte sie sich weiter mit den Missionsdaten vertraut. Ebenso sah sie sich leicht auf dem Schiff um, begutachtete den Zustand, die Räumlichkeiten, eventuell Fracht, Droiden und Ähnliches.

Al'isan'tharani

Fortgeschrittener

  • »Al'isan'tharani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 246

Wohnort: Dorum ( Niedersachsen ), Köln ( NRW )

Beruf: Dienstleister für äußere Sicherheit

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 11. Oktober 2015, 11:08

Das Schiff war in einem sehr sauberen Zustand, dazu gab es hier und da weitere Kabinen für Gäste, der Frachtraum war überraschend leer, wobei eben Kisten mit Lebensmittel sich dort befanden, aber sicher gerade nur genug für die lange Reise nach Nar Shaddaa. Es gab 2 Droiden auf dem Schiff, ein Astrodroide, der wohl immer mal hier und da Wartungsaufgaben übernahm und ein Putzdroide, der eben das Schiff reinigte. Mehr schien es auf dem Schiff nicht zu geben, der Captain war im Cockpit und schien sich ganz auf den Flug zu kontzentieren, wobei man sehen konnte, dass das Schiff den Sprung durch die Lichtmauer soeben getätigt hatte. So lehnte sich der Mann zurück und schien die Anzeigen zu beobachten.

"Ein Lehrer wird von seinem Schüler respektiert, weil der Lehrer dem Schüler immer seine Fehler erneut vor Augen führt und somit die eigene Schwäche offenbart. Dies macht er nicht um den Schüler zu ärgern, sondern um ihn aus seinen Fehlern lernen zu lassen und so Wissen und Weisheit zu finden."

- Meister Taza'mani

Avatar sponsort by RiaStarchild
"Vielen Dank für die Mühe und die Zeit"

Al'isan'tharani

Fortgeschrittener

  • »Al'isan'tharani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 246

Wohnort: Dorum ( Niedersachsen ), Köln ( NRW )

Beruf: Dienstleister für äußere Sicherheit

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 4. November 2015, 06:39

So war die Reise dann doch Ereignislos und nach einer Zeit wurden die Beiden ins Cockpit gerufen, es war an der Zeit, Nar Shadaa anzufliegen, die Planetenstadt, zwar kleiner als die Zentralwelt der Republik, aber doch sicher auch Beeindruckend, schon im Anflug konnte man an einigen Stellen den Rauch sehen, welcher von Fabrikanlagen wohl stammt, zumindest waren diese Bereiche des Planeten deutlich schwerer auszumachen. Was gab es noch von Nar Shadaa zu berichten? Ein Planet, voller Kriminalität, wo Hutten das Sagen haben und die Rechtslagen eher auf dem Gesetz des Stärkeren beruhten. Der Raumhafen, oder sollte man eher sagen, einer der vielen, welcher Angeflogen wurde, war deutlich eher im Vergnügungsviertel angelegt, kein Rauch, dafür dröhnte aber aus allen Ecken Musik, Schaubilder luden den Wandernden ein inne zu halten und einmal ein Blick in die Geschäfte zu werfen. Natürlich gab es auch hier, wo das Vergnügen lockte, auch passende Damen und Herren jeder Spezies, die ihren Körper für Anboten. Als das Raumschiff aufsetzte, wurde es gleich von mehren Droiden "umstellt" um sogleich Wartungsarbeiten durch zu führen. Sardoroc öffnet die Rampe und bleibt dann am Ausgang stehen und wartet was seine beiden Gäste nun vorhaben.

"Ein Lehrer wird von seinem Schüler respektiert, weil der Lehrer dem Schüler immer seine Fehler erneut vor Augen führt und somit die eigene Schwäche offenbart. Dies macht er nicht um den Schüler zu ärgern, sondern um ihn aus seinen Fehlern lernen zu lassen und so Wissen und Weisheit zu finden."

- Meister Taza'mani

Avatar sponsort by RiaStarchild
"Vielen Dank für die Mühe und die Zeit"

24

Freitag, 4. Dezember 2015, 20:43

Eodoo ging mit langsamen Schritten auf den Schiffsausgang zu.
"Hm.. wo werden wir erwartet?"

Ähnliche Themen