Sie sind nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Ihrem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Sie können BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 5
Maximale Dateigröße: 150 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Sicherheitsmaßnahme

Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen ohne Leerstellen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild auch nach mehrfachem Neuladen nicht entziffern können, wenden Sie sich an den Administrator dieser Seite.

Die letzten 10 Beiträge

57

Heute, 01:04

Von Morwena

Von: Padwan Aquae
An: Meister Balnam, Ritter Amena, Ritter A'tharra, Ritter Torn, Ritter Erauqs, Padawan Kin'aan
Betreff: Unterstützung zur Operation "Endless Night"

Seid gegrüßt,

nach einer eingehenden Analyse der geborgenen Daten kann ich folgendes Beitragen zu der Diskussion. Durch die nunmehr 5 Jahre andauernden mentalen und physischen Belastungen der Opfer halte ich eine geordnete Kontaktaufnahme für sehr schwierig. Der mentale Zustand des Konglumerats kann nur als Instabil bezeichnet werden. Der jüngste Verlust von Ritter Amena vor Ort muss uns zur äußerten Vorsicht anhalten. Möglich ist hier sowohl eine Rückkehr der Forscher, oder eine instabile Reaktion des Konglumerats. Auf jedenfall ist mit äußerter Vorsicht vorzugehen wenn man die Station betritt. Es ist nach Möglichkeit aufzuklären, welche Umstände zum Tod des Ritters führten.

Aus den Datensätzen ergibt sich klar, dass eine zweite Forschungseinrichtung existiert. Da wir über Bildmaterial des Personals verfügen, wäre es eine Möglichkeit den SID zur Identifikation hinzu zu ziehen. Vor allem die Doktoren Odina und Peranga sind von großem Interesse, sie werden sicherlich über einigen Überblick verfügen. Da Doktor Peranga laut den Dokumenten befördert werden sollte, stellt er oder sie das lohnendere Ziel dar.
Ein zweiter Ansatzpunkt wären die Schiffslogs des Systems seit 16 nVC. Das ganze Material, teilweise Hightech Ausrüstung modernster Bauart, muss auf diese Station gekommen sein. Vielleicht lassen sich Auffälligkeiten im Warenverkehr ausfindig machen.

Abschließend übermittle ich den Wunsch von Ritterin Anca sich den Ermittlungen anzuschließen. Sollte dies auf Zustimmung treffen, bitte ich um ihre Aufnahme in den Verteiler.

Möge die Macht mit uns sein,

Padawan Morwena Aquae

56

Samstag, 21. Juli 2018, 09:38

Von Harlen Gregorius

An: Ritter Patangaroa
Von: Harlen Gregorius

*Mit der Aktivierung der Holonachricht erscheint Harlen in sitzender Position, er neigt kurz grüßend sein Haupt*

Ich grüße Euch, Ritter Patangaroa.

Nach kurzer Rücksprache mit der TSF kann ich Euch nun auf Eure Nachricht antworten. *Er streicht sich kurz mit der Linken über die unrasierten Wangen*

Zuerst einmal begrüßen wir die Auffindung der Padawan, nach ihrer Ankunft hier wird das Mögliche getan, um ihr die Hilfe zukommen zu lassen, die sie braucht um einen Weg aus der Dunkelheit zu finden.

Ihr solltet sie sanft aber bestimmt darauf vorbereiten, dass die kommenden Monate ein harter Weg werden, auf dem sie sich zuerst einmal auf den Verlust vieler Freiheiten einstellen muss, die sich dann , je nach Fortschritt, wieder erarbeitet werden müssen.
Direkt nach eurer Ankunft wird die TSF die Padawan in Obhut nehmen und für ihre Unterbindung sorgen, dann wird sie schnellst möglich einer geeigneten Untersuchung, physisch wie psychisch, und einer Beurteilung durch die Geistheiler unterzogen.

Für den Anfang werden alle Maßnahmen gelten müssen, die auch schon in früherer Zeit in ähnlichen Fällen zur Anwendung kamen, um die Sicherheit und den ungestörten Tempelalltag zu gewährleisten.
Hierzu gehören u.a. die Aussetzung der Rechte u. Pflichte eines Padawans, das Einziehen eines ggf. vorhandenen Lichtschwertes, die Einschränkung der Bewegungsfreiheit und das Kontaktverbot zu Jünglingen u. Anwärter, der Kontakt mit Padawanen bedarf der Rücksprache mit dem jeweiligen Meister oder verantwortlichen Clanlehrer. Die vollständigen Verhaltensauflagen werden ihr hier dann genau erklärt werden.

Es kann natürlich noch keine Aussage getroffen werden, wie lange diese Maßnahmen nötig sein werden, zumal wir nach der Rückkehr nach Tython noch nicht wieder über dasselbe Personal verfügen, welches diese Angelegenheiten in der Vergangenheit geregelt hat, es mag also zu einer Verzögerung des Prozederes kommen, eine wirkliche Prognose kann natürlich erst abgegeben werden, wenn eine erste Evaluierung vorgenommen werden konnte.

Was die Hintergrundgeschichte angeht, so werden wir, sobald sich ihre Angaben verifizieren lassen, um u.a. sicherzustellen das es sich nicht um eine Falle handelt, eine Untersuchung einleiten müssen um hier zu einer Aufklärung zu kommen.

Eine Bitte an Euch ist, um Eure persönliche Sicherheit bedacht zu bleiben. Für den Moment mag sie Euch nicht bedrohlich erscheinen, aber die Sprunghaftigkeit der Dunklen Seite darf nicht unterschätzt werden, besonders wenn ihr sie auf die Ankunft hier vorbereitet, wird sie womöglich nicht erfreut reagieren. *Der Alte nickt kurz.*

Bei weiteren Fragen stehe ich natürlich zur Verfügung.

Möge die Macht Euch leiten.

*Harlen neigt wieder kurz sein Haupt, bevor er sich vorbeugt und die Aufnahme beendet.*

55

Mittwoch, 18. Juli 2018, 21:59

Von Shifty

Von: Skye Marsadi
An: Ashanea Anca
Betreff: Glückwunsch

Hay Ash!

Ich habe gerade mitbekommen, dass du deine Prüfungen bestanden hast. Herzlichen Glückwunsch dafür, du hast es dir wirklich verdient.
Dann muss ich dich wohl in Zukunft mit Meisterin ansprechen, was?

Nun hochachtungsvoll,
Skye

54

Dienstag, 17. Juli 2018, 05:00

Von Tessy

Von: Ritterin Shari Raan
An: Ritter Kelron Vi'skar

Betreff: Re:Wurzelknollen

Es freut mich, dass ihr noch vor dem Koch etwas erwischt habt. Gerne werde ich, sobald ich die Zeit habe, erneut welche suchen gehen. Auch empfehle ich den Wurzelblatteintopf, der wohl erst nach der Vorbereitung der Blätter auf die Karte kommt.

Ich bin gespannt auf eure Ergebnisse bei der Zucht der Knollen.

Möge die Macht mit euch sein.


gez. Shari Raan, Jediritterin.

53

Montag, 16. Juli 2018, 20:30

Von Kelron

Von: Ritter Kelron Vi'skar
An: Ritterin Shari Raan

Betreff: Wurzelknollen

Wie mir der Quartiermeister zutrug und ich dem Speiseplan der Tempel-Cantina für kommende Woche entnehmen konnte, war eure Suche nach den Wurzelknollen wohl recht erfolgreich - der Menge nach zu Urteilen sogar sehr erfolgreich. Ich habe mir bereits ein Exemplar gesichert und mich daran vergriffen, um einige Proben zu nehmen und mir eine Handvoll der Kerne für weitere Tests zu erhalten.

Ich möchte die Gelegenheit noch einmal nutzen, um euch für euren Einsatz zu danken. Hoffentlich werden sich die Wurzelknollen mit entsprechender Pflege auf in den Tälern Tythons anpflanzen und züchten lassen. Jedenfalls werdet ihr nun wohl zu eurem lang ersehnten Wurzelknollenbrei kommen!

Ich wünsche einen guten Appetit und möge die Macht euch leiten,

Kelron Vi'skar

52

Samstag, 14. Juli 2018, 20:09

Von Jestocost

 OOC


51

Samstag, 14. Juli 2018, 16:04

Von Kari

Von: Ritterin Patangaroa
An: Meister des Ordens der Jedi, sowie Jedi mit Vermerk in den Akten zum Umgang mit Sithartefakten und Überläufern.


*Es baut sich ein bläulich schimmerndes Hologramm der Ritterin auf wenn man diese Nachricht öffnet*

Ich grüße euch Brüder und Schwestern *beginnt die Figur zu sprechen* Ich wende mich an euch mit einem Problem, welches meine Expertise übersteigt.
Zum Zeitpunkt des Verfassens dieser Botschaft befinde ich mich auf Fadden einer Duros Kolonie im inneren Rand. Ich war auf der Suche nach Pilzen einer besonderen Art welche bestimmte Chemische Verbindungen wie sie auch in vielen Treibstoffen zu finden sind, zulösen vermag. Aber ich schweife ab *die Figur schüttelt den Kopf*
Ich traf während meiner Suche auf eine Person, welche von der dunklen Seite korrumpiert ist, laut eigener Aussage Velrina Shravos.
Sie war voller Zweifel, so gelang es mir sie von ihrem Weg abzubringen und mit zu meinem Raumschiff zu kommen, ich plane aktuell meine Rückkehr nach Tython. Sie erzählte etwas von einem Forschungsposten in einer Wüste auf dem sie war wo eine Freundin von ihr, vermutlich ebenfalls Jedi der dunklen Seite verfiel und ein Massaker veranstaltet. In dem Zuge berichtete sie ebenfalls von einer Frau die auftauchte und etwas suchte was der Forschungsposten gefunden hatte, sie konnte sich aber nicht genauer erinnern.
Ihre nächsten Eindrücke die sie schildern konnte waren von einem düsteren Anwesen aufdem sie sich befand. Ich suche zum jetzigen Zeitpunkt weiter das Gespräch mit ihr, sie scheint der dunklen Seite über mehrere Monate ausgesetzt gewesen zu sein, auch wenn sie voller Scham für ihre Taten ist, fällt es ihr teilweise noch schwer gegen die dunkle Seite anzukämpfen, ich gehe zum aktuellen Zeitpunkt nicht davon aus das sie mir als Gefahr droht, Zivilisten gegenüber vermag ich das jedoch nicht zu sagen.

Ich bitte deshalb, dass sich bei meiner Ankunft jemand der Person annimmt und ihren Zustand genauer analysiert damit wir erörtern können welche weiteren Maßnahmen ergriffen werden können das sie wieder auf den rechten Pfad geführt wird und ihr Geist vollständig heilt.

Desweiteren wäre es eventuell möglich herauszufinden wo sich die Padawan aufgehalten hat um in Erfahrung zu bringen ob irgendwo ein Sith Relikt gefunden wurde von dem eine Gefahr aus ging.

Ist jemandem etwas über Angriffe auf Außenposten der Republik in einer sandigen Umgebung bekannt? auch wenn es etwas vage ist?

Ich danke im Vorraus für die Hilfe und hoffe das wir diese Problematik lösen können, um Rückmeldungen bitte ich an diese ComAdresse.

Möge die Macht mit uns sein

*Die Figur verbeugt sich leicht und geht einen Schritt nach hinten, dann verschwindet sie*



 OOCHinweise


50

Dienstag, 10. Juli 2018, 14:17

Von Xine

Von: Ritter Erauqs
An: Meister Balnam
CC: Ritter Amena, Ritter A'tharra, Ritter Torn, Padawan Aquae, Padawan Kin'aan
Betreff: Unterstützung zur Operation "Endless Night"

Seid gegrüßt Meister Balnam,
ich pflichte euch bei, dass ein zeitnahes Treffen unabdingbar ist. Es wird deutlich, dass die Berichte zu oberflächlich sind um einen groben Schlachtplan zu entwickeln, von daher mache ich mir Gedanken wann sich ein Treffen einberufen lässt.

Um die Kreatur nicht unnötig zu belasten und zu verunsichern, schlage ich vor dass wir uns mit den Teilnehmern der ursprünglichen Missionen zusammensetzen und die Eindrücke schildern um daraus ungefähre Ideen abzuleiten. Die Kreatur ist machtempfindlich und sehr gut im Aufspüren und Attackieren neuer Präsenzen. Aus diesem Grund halte ich es für das Beste mit der Kontaktaufnahme zu dem Wesen so lange zu warten bis das Team und die Handlungsempfehlung steht.

Wäre das auch in Eurem Sinne, Meister?

Hochachtungsvoll
Ritter Erauqs

49

Dienstag, 10. Juli 2018, 13:15

Von Norru

VON: Meister Balnam
AN: Ritter Erauqs, Ritter Amena, Ritter A'tharra, Ritter Torn, Padawan Aquae, Padawan Kin'aan
Betreff: RE: Unterstützung zur Operation "Endless Night"

Ritter Erauqs,

anhand der vorliegenden Informationen ist es für mich relativ schwierig abzuschätzen, wie gross das Gefahrenpotenzial wirklich ist. Ich halte es für notwendig, dass wir zeitnah ein Treffen mit allen Betroffenen ansetzen um die Situation besser einzuschätzen und Massnahmen zu planen. Ich befinde mich derzeit auf Kashyyyk und kann nicht mit Bestimmtheit sagen, wann ich wieder auf Tython verweile.

Erfahrungsgemäss ist mit derartigen Abnormitäten und Perversionen der Macht nicht zu spassen, egal unter welchen Umständen sie entstanden sind. Unter anderen Bedingungen würde ich von Sithspawn sprechen, aber hier ist die Situation anders gelagert. Bis das Gegenteil bewiesen ist, gehe ich bei diesem Konstrukt von einer nicht zu unterschätzenden Gefahr für dessen Umgebung aus.

Ich werde mir vorläufige Gedanken zur Eindämmung, Isolierung und Beseitigung machen.

Norru Balnam

48

Mittwoch, 4. Juli 2018, 11:24

Von Xine

Von: Ritter Erauqs
An: Corporal Alensis
CC: Meister Balnam, Ritter Amena, Ritter A'tharra, Ritter Torn, Padawan Aquae, Padawan Kin'aan
Betreff: Unterstützung zur Operation "Endless Night"

Grüße Lance Corporal,

ich vermerke, dass ihr eure Expertise als nicht ausreichend betrachtet und streiche euch von meiner Liste. Habt Dank für eure Rückmeldung.

Gezeichnet
Ritter Erauqs