Sie sind nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Ihrem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Sie können BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 5
Maximale Dateigröße: 150 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Sicherheitsmaßnahme

Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen ohne Leerstellen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild auch nach mehrfachem Neuladen nicht entziffern können, wenden Sie sich an den Administrator dieser Seite.

Die letzten 10 Beiträge

81

Gestern, 22:24

Von Kelron

Von: Ritter Kelron Vi'skar
An: Ritter Xine Erauqs

Betreff: Clanlehrer

Grüße Ritter Erauqs,
als ihr mich kürzlich fragtet, ob ich es mir vorstellen könnte einen Clanlehrer für den Tauntaunclan zu mimen, hatte ich euch versprochen mir darüber im Nachgang noch einmal Gedanken zu machen. Während unseres kurzen Gespräches erwähnt ich ja bereits, dass ich es in der Vergangenheit durchaus genossen habe Anwärtern und Padawan Fragen im Archiv des Tempels zu beantworten, wann immer solche auftraten. Ob das nun als Eignung für den Posten eines Lehrers ausreichend ist mag ich zwar bezweifeln, aber schließlich das Leben eines Jedi durch das Lernen geprägt und auch ich habe denke ich noch Einiges vor mir, dass es zu lernen gibt.

Der Punkt ist: Ich denke mir würde frischer Wind im Bezug auf meine Aufgaben und Verantwortungen gut tun und ich habe das Gefühl, dass ich mit dem Posten, den ihr in Aussicht gestellt habt die ideale Chance hätte diesen von mir angestrebten Wechsel zu vollführen.
Ich habe die Zwischenzeit außerdem genutzt mich etwas in die Aushänge des Clans einzulesen. So zum Beispiel auch die Liste der bereits unterrichtenden Clanlehrer und deren Fachgebiete.

Ihr meintet ja bereits, dass man sich über eventuelle Präferenzen im Bezug auf Unterrichtsfächer, die die vorhandene Palette erweitern und ergänzen würden, im Detail noch einmal besprechen müsste. Schwebt euch hier tatsächlich ein Gespräch unter vier (oder auch mehr) Augen vor und falls ja, zu welchem Termin, oder würde euch die Schriftform eher zusagen?

In freudiger Erwartung einer baldigen Antwort,
Kelron Vi'skar

80

Gestern, 21:02

Von Kelron

Von: Ritter Kelron Vi'skar
An: Ritterin Kari Patangaroa

Betreff: Gizkaplage

Seid gegrüßt Ritterin Patangaroa,
ich nehme den Kontakt zu euch auf, da es in den letzten Tagen zu einem unerfreulichen Zwischenfall auf dem Gelände des Tempels gekommen ist, von dem ihr zwischenzeitlich vielleicht schon gehört haben mögt.

Sollte dies nicht der Fall sein hier eine kurze Zusammenfassung:
Aufgrund starker Regenfälle weiter südlich im Tal kam es ersten Untersuchungen nach eine schlagartige Vermehrung der dort scheinbar beheimateten Population an Weißpunkt Gizkas, wie mir von Sergeant Cole von der TSF bestätigt wurde. In Folge dessen und des damit einhergehenden erhöhten Nahrungsbedarfs wanderten die Tiere auf Suche nach Futter ich Richtung des Tempels, wo sie einige der hier befindlichen Pflanzen und Setzlinge kahl fraßen und erheblichen Schaden anrichteten. Da die Großwetterlage in diesem Bereich über einige Tage zu stetig weiterem Regen führte ist davon auszugehen, dass dieser Vorfall nicht der Letzte gewesen sein dürfte. Es gilt also Wege und Möglichkeiten zu finden sich für die Zukunft zu wappnen.

Ich hatte gehofft, dass ihr mit eurer Expertise im Gebiet Fauna und Flora hier vielleicht wertvolle Hinweise oder Gedanken beisteuern könntet.

Die Macht mit euch,
Kelron Vi'skar

79

Gestern, 20:59

Von Kelron

Von: Ritter Kelron Vi'skar
An: Ander Cole, Sergeant

Betreff: Re: Hilfsanfrage

Diese Antwort hatte ich befürchtet und sie stimmt mich besorgt.
Ich wäre sehr erfreut informiert zu werden, sobald absehbar ist, wann der Aufklärungseinsatz durchgeführt werden soll und würde diesen gerne auch
persönlich begleiten, um mir ein eigenes Bild von der Lage zu vor Ort zu machen.
Ich werde mir natürlich nach Möglichkeit etwas einfallen lassen, um die angefressenen Pflanzen wieder aufzupeppeln und solcherlei Fressorgien in Zukunft
möglichst zu verhindern. Diesbezüglich werde ich versuchen Kontakt mit Ritterin Patangaroa aufzunehmen, um zu sehen, was sie dazu zu sagen hat.

Mit freundlichen Grüßen,
Kelron Vi'skar

78

Freitag, 17. August 2018, 07:11

Von Tessy

Von: Ander Cole, Sergeant
An: Ritter Kelron Viskar

Betreff: Hilfsanfrage



Nun auf Grund der starken Regenfälle ist zu erwarten, dass es einen erheblichen Schwung an Nachwuchs bei den Tieren geben wird und auch die werden fressen müssen. Sie können also davon ausgehen, dass es durchaus noch mehr solcher "Überfälle" geben könnte.
Es wurde bereits eine Erhöhung der nächtlichen Patrouillen angeordnet, auch sind wir der Zeit bemüht die Nester der Tiere zu lokalisieren. Sobald das Gelände im Süden gangbarer wird, wird es einen Aufklärungseinsatz geben. Wenn ihr eure Hilfe anbieten wollt, nehmen wir das gerne an. Da die Pflanzenwelt bei der "reptilischen Invasion" recht gelitten hat, könnten Sie vielleicht die Maßnahmen mit Ritterin Kari Patangaroa koordinieren, botanische Expertisen sind dann eher nicht unser Bereich und Sie und Ritterin Pantangaroa sind dafür eher die Richtigen.




gez. Ander Cole, Sergeant TSF

77

Donnerstag, 16. August 2018, 17:44

Von Kelron

Von: Ritter Kelron Vi'skar
An: Ander Cole, Sergeant

Betreff: Re: Re: Vandalismus?

Grüße Sergeant Cole,
ich danke euch dafür, dass ihr euch die Zeit genommen habt mich über die Umstände dieses unerfreulichen Vorfalles aufzuklären.
Ist aus den Untersuchungen bereits hervorgegangen, ob es sich bei dieses Verhalten der Tiere um ein einzigartiges Phänomen handelt, dass einer ungünstigen Überschneidung vieler Umstände und Faktoren zuzuschreiben ist, oder ob solcherlei Vorfälle wieder auftreten könnten und man sich darauf einstellen muss?

Sollte dies der Fall sein möchte ich den Vorschlag äußern mich in die zukünftige Planung und Umsetzung von Gegenmaßnahmen zum Schutz des Tempelgeländes vor diesen gefräßigen Reptilien zu integrieren. Ich würde zusätzlich vorschlagen Ritterin Kari Patangaroa in diesem Belangen zu Rate zu ziehen, falls diese verfügbar ist und dies noch nicht bereits geschehen ist.

Freundliche Grüße,
Kelron Vi'skar

76

Donnerstag, 16. August 2018, 16:44

Von Tessy

Von:Ander Cole, Sergeant
An: Ritter Kelron Viskar

Betreff: Re:Vandalismus?


Sehr geehrter Ritter Viskar,


die aktuelle Untersuchung hat ergeben das es eine nächtliche Fressorgie des Weißpunkt Gizka's gewesen ist. Auf Grund der starken Regenschauer im Süden, welche durch die dadurch vorherrschende Bodenfeuchte die Paarungsbereitschaft dieser Tiere erheblich anregt und auch ihren Nahrungsbedarf erhöht, ist es zu diesem aggressiven "Überfall" gekommen.



gez. Ander Cole, Sergeant TSF

75

Mittwoch, 15. August 2018, 11:08

Von Kelron

Von: Ritter Kelron Vi'skar
An: JO_Tython_ALL

Betreff: Vandalismus?

Sehr geehrte Ordensschwestern und -brüder,
für gewöhnlich würde ich mich selbst als durchaus umgänglichen und verständnisvollen Jedi beschreiben - nicht so am gestrigen Morgen!

Ich kam nicht umhin bei meinem allmorgendlichen Kontrollgang zu dem, nun schon seit einiger Zeit landwirtschaftlich genutztem, Ackerland unweit des südlichen Randes des Tempelgeländes festzustellen, dass Jemand oder Etwas sich scheinbar einen törichten Spaß erlaubt hat, indem er/sie/es große Teile der angrenzenden Wiese, sowie des Trampelpfades, der zu dem Feld hinauf führt, komplett umgewühlt hat und dabei auch noch Teile des umgebenden Zaunes beschädigte!

Ich wäre dementsprechend überaus erfreut zu erfahren wer dieser Übeltäter war!
Sollte dieser also über die Freundlichkeit verfügen, sich selbst bei mir zu melden, oder aber jemand den Unruhestifter bei seinem Werk beobachtet haben und mir die Information zuspielen könnte, würde dies immens dazu beitragen meine Laune diesbezüglich zu bessern und gegebenenfalls darüber hinweg zu sehen.

Hochachtungsvoll und immer noch leicht verärgert,
Kelron Vi'skar

74

Dienstag, 14. August 2018, 14:53

Von Tessy

Von: TSF Sergeant Rand / Trupp 07
An: JO_Rat, JO_Meister_ALL, TSF_Tython_ALL
Betreff: Sicherheitsvorkommnis

Bericht vom wachhabenden Deckoffizier 13.08.18 NVC

In der Nacht vom 13.08.18 NVC auf den 14.08.18 NVC haben sich noch nicht identifizierte Eindringlinge unbefugten Zugang zum Tempelgelände verschafft. Die Eindringlinge kamen aus südlicher Richtung, dabei versuchten sie sich zunächst Zugriff auf die dortigen Agraflächen zu verschaffen, was durch die installierten Schallemitter jedoch verhindert wurde. Weiter richteten die Eindringlinge nicht unerhebliche Schäden an der botanischen Infrastruktur an, zu den betroffenen Bereichen gehören auch die Pflanzeinheiten für Ziergewächse, bei denen sogar eine der Einheiten zu Bruch ging. Ebenso, wie die Rasenfläche um den "Meditationsplatz des Meisters" die bei Tagesanbruch kahlgefressen vorgefunden wurde. Keiner der Eindringlinge konnte gefasst werden. Es ist anzunehmen, dass sie sich in südliche Richtung zurückzogen.

73

Donnerstag, 9. August 2018, 10:15

Von Norru

VON: Balnam, Norru
AN: SID_Jedi-Relations
CC: JO_Tython_Archiv
Verschlüsselung: Level-5 (aktiv)
Betreff: Unterstützungsanfrage Informationsbeschaffung
Absenderkennung: Jenth-Besh-719
Anhang: [Report_Aquae.log][Report_Erauqs.log][Report_Amena.log][Datalog_Station ID-3521-A.log][Briefing_Endless Night.log]

Geschätzte SID-Partner,

da mir derzeit kein direkter Ansprechpartner bekannt ist, wende ich mich über den allgemeinen Kanal an Euch.

Ich erbitte hiermit offiziell die Unterstützung des SID bei der Informationsbeschaffung im Rahmen einer Sache republikanischer Sicherheit.

Der Orden der Jedi wurde nach einem Zwischenfall im Vena-System von der dort zuständigen Administration kontaktiert um diesem nachzugehen. Es hat sich herausgestellt, dass auf der Station ID-3521-A, die von der Siyn-Corp betrieben wurde, Experimente an machtsensitiven Kindern und Jugendlichen durchgeführt wurden. Diese Experimente resultierten im Tod der Besatzung und in einer Manifestation der dunklen Seite der Macht. Damit stellt sie eine Gefahr für die Umwelt der Station dar. Wir haben Grund zur Annahme, dass sich diese Bedrohung ausbreiten oder zumindest bewegen könnte.

Die Station steht unter Quarantäne und um sie herum wurde eine Sperrzone eingerichtet. Der Orden der Jedi ist derzeit damit beschäftigt, die Natur dieser Bedrohung genauer zu analysieren und im Zuge dessen deren Beseitigung vorzubereiten.

Ausserdem sind wir bestrebt solche Experimente in der Zukunft zu verhindern und die Verantwortlicen zur Rechenschaft zu ziehen. Daher sind wir aktuell bemüht so viele offizielle und inoffizielle Informationen wie möglich über die Station ID-3521-A, die Siyn-Corp und das beteiligte Personal zu beschaffen (vergangene Arbeitgeber und Projekte, vergangene wie aktuelle Aufenthaltsorte, Strafregister, Publikationen etc.). Aus diesem Grund bitten wir um die Unterstützung des SID zur Datenbeschaffung. Im Anhang findet Ihr sämtliche Berichte, Aufklärungsdaten und Logs die wir bisher finden konnten.

Selbstverständlich stehe ich Euch gerne für sämtliche Fragen und weiterführenden Diskussionen zur Verfügung und freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit, um die Bedrohungslage aufzulösen.

Hochachtungsvoll

Norru Balnam

72

Donnerstag, 9. August 2018, 09:34

Von Norru

VON: Balnam, Norru
AN: Cole, Ander
CC: JO_Meister_ALL, TSF_Tython_ALL

Betreff: RE:RE:Grundkurs Blaster für Interessierte

Sergeant,

da für dieses Training Eure Ressourcen beansprucht werden und von meiner Seite her keine Dringlichkeit besteht, ist es sinnvoll, wenn Ihr selbst einen passenden Zeitpunkt eruiert.

Norru Balnam